Wider­stand gegen Groß­bau­pro­jekt der GWG in Dölau

Nicht nur im Pau­lus­vier­tel gibt es eine aktive Bür­ger­initia­tive gegen rück­sichts­lose Neu­be­bau­ung in his­to­ri­sch gewach­se­nen Orts­la­gen. Auch im grü­nen Orts­teil Dölau kämpft eine Bür­ger­initia­tive gegen ein Mam­mut­pro­jekt mit unvor­her­seh­ba­ren Fol­gen. Die­ser Tage schloss die Abga­be­frist für schrift­li­che Wider­sprü­che zum Bebau­ungs­plan beim Ober­bür­ger­meis­ter. Mat­thias Tresko von der BI Hei­de­weg beant­wor­tete aus die­sem Anlass Fra­gen rund um … wei­ter­le­sen

Bündnis90/ Die Grü­nen und Post­kult e. V. rufen zu Fahr­rad­spen­den für Flücht­linge auf

Immer mehr Men­schen flie­hen vor Armut, Krieg oder Ver­fol­gung und sind beim Ankom­men auf Hilfe ange­wie­sen – auch in Halle. Da Flücht­linge aber mit­un­ter weite Wege in der Stadt zurück­le­gen müs­sen, um zum Bei­spiel zu Ämtern oder Deutsch­kur­sen zu gelan­gen, aber sich den öffent­li­chen Nah­ver­kehr nicht leis­ten kön­nen, bleibt oft nur der Fuß­weg. So sind … wei­ter­le­sen

„Ende Gelände!“ – Bericht vom inter­na­tio­na­len Kli­ma­camp in NRW

Mit­ten in der größ­ten CO2-pro­du­zie­ren­den Region Euro­pas, dem Rhei­ni­schen Braun­koh­le­re­vier, tra­fen sich im August ca. 1000 Men­schen zu einem inter­na­tio­na­len Kli­ma­camp, das mit einer spek­ta­ku­lä­ren und medi­en­wirk­sa­men Gru­ben­be­set­zung endete. Zuvor fand dort unter ande­rem auch die Degrowth-Som­mer­schule zum Thema Kli­ma­ge­rech­tig­keit statt. Teil­neh­me­rin Tanja Täub­ner berich­tet für die „Hal­le­sche Stö­rung“ von einer visio­nä­ren, hier­ar­chie­freien und selbst­or­ga­ni­sier­ten … wei­ter­le­sen