„Seid bereit!“ – „Nie­mals bereit!“ Das Bekennt­nis zum Frie­den als Gebot der Stunde

Mit der unmiss­ver­ständ­li­chen Ver­si­che­rung des bri­ti­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ters Michael Fal­lon in die­ser Woche, wonach Groß­bri­tan­nien bis 2018 für einen Krieg mit Russ­land gerüs­tet sei, haben die Kriegs­rhe­to­ri­ken der gegen­sei­ti­gen Abschre­ckung einen neuen trau­ri­gen Höhe­punkt erreicht. Par­al­lel dazu ver­setzt die Nato eine bereits im Osten an Russ­lands Gren­zen sta­tio­nierte mul­ti­na­tio­nale Armee von 300.000 Sol­da­ten in Alarm­be­reit­schaft. „Bereit … wei­ter­le­sen

Otto Möh­wald – Ver­such eines Nach­ru­fes

Der Maler Otto Möhwald war häufig gesehener Gast auf Vernissagen

Der Maler und Gra­fi­ker Otto Möh­wald ist durch ein tra­gi­sches Unglück ums Leben gekom­men. Die Stadt Halle hat nun einen ihrer wich­tigs­ten Künst­ler zu betrau­ern, der wie kein zwei­ter Hie­si­ger den Geist der Klas­si­schen Moderne ver­kör­perte und bis ins 21. Jahr­hun­dert hin­ein trug. Seine Stadt­land­schaf­ten, Akte und Inte­ri­eurs glei­chen ästhe­ti­schen Bekennt­nis­sen. Folgt man dem Maler Möh­wald … wei­ter­le­sen

Xen­tos ‘Fray’ Ben­tos (GB) und Ralf Wendt (D) beim Inter­na­tio­na­len Radio­kunst­fes­ti­val „Radio Revol­ten“ in Halle

Xentos "Fray" Bentos und Ralf Wendt

Zischen­der Nebel aus dem ver­dun­kel­ten Büh­nen-Off, knis­tern­des Manu­skript­pa­pier, irri­tie­rende ath­mo­sphä­ri­sche Klänge und – eine Stimme. Nur wenige Sekun­den brauchte es, um das Hal­len­ser Pre­mie­ren­pu­bli­kum am 12. Okto­ber in eine ful­mi­nante Hör­spiel­per­for­mance hin­ein­zu­zie­hen und für 100 Minu­ten nicht mehr los­zu­las­sen. Wie sehr „live“ diese Ursen­dung wer­den würde, machte Fes­ti­val­lei­ter Knut Auf­er­mann bei sei­ner ein­lei­ten­den Con­fe­rence deut­lich: … wei­ter­le­sen

Ver­fas­sungs­klage gegen CETA

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ver­han­delt heute eine Eil­klage gegen ein vor­zei­ti­ges Inkraft­tre­ten von CETA. Anwe­send in Karls­ruhe wird auch der CETA-befür­wor­tende Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter und SPD-Chef Sig­mar Gabriel sein. Ver­fas­sungs­rich­ter kön­nen CETA stop­pen Ins­ge­samt 125.000 Bür­ge­rin­nen und Bür­ger haben im August gemein­sam mit den Orga­ni­sa­tio­nen Mehr Demo­kra­tie, Cam­pact und food­watch eine Ver­fas­sungs­be­schwerde mit Dring­lich­keits­an­trag ein­ge­reicht. Grund der Klage ist … wei­ter­le­sen

Halle tanzt! Fes­ti­val will akti­vie­ren und ver­net­zen

Am Wochen­ende vom 23.-25.September bringt ein neues selbst­or­ga­ni­sier­tes Kul­tur­fes­ti­val mit dem Titel ‚Halle tanzt!‘ die Stadt in rhyth­mi­sche Bewe­gung. Tan­zende, Tanz­lus­tige, Tanz­in­ter­es­sierte und Tanz­wü­tige sol­len dabei alle­samt nicht zu kurz kom­men und sich dabei wahr neh­men, ken­nen­ler­nen und sich mit­ein­an­der bewe­gen kön­nen. Neben mehr als drei­ßig Tanz-Work­shops wird es 17 Büh­nen­auf­füh­run­gen, eine große DJ-Party und … wei­ter­le­sen

Künst­ler­so­zi­al­kasse: Fron­tal­an­griff von Sei­ten der Wirt­schaft

Künstlersozialkasse

Die soziale Absi­che­rung von frei­be­ruf­lich arbei­ten­den Künst­lern und Publi­zis­ten über die Künst­ler­so­zi­al­kasse ist von hoch­ran­gi­gen Ver­tre­tern der Arbeit­ge­ber aggres­siv in Frage gestellt wor­den. In einem Inter­view mit der „FAZ“ beklag­ten meh­rere Ver­bands­chefs die angeb­lich unver­hält­nis­mä­ßig hohen büro­kra­ti­schen Kos­ten für die Unter­neh­men. For­de­rung nach Abschaf­fung der Künst­ler­so­zi­al­kasse So nannte der schei­dende Vor­sit­zende der Ver­ei­ni­gung hes­si­scher Unter­neh­mer­ver­bände … wei­ter­le­sen

In Reso­nanz mit der Welt – Inter­na­tio­na­les Radio­kunst­fes­ti­val im Okto­ber in Halle

Schirmherr Dr. Bernd Wiegand, festivaldirektor Knut Aufermann, Kurator Ralf Wendt und Immobilienmanager Robert Hammerl auf der Pressekonferenz zum festival radio revolten

Die Stadt Halle wird den gesam­ten Okto­ber über Aus­tra­gungs­ort eines inter­na­tio­na­len Kunst­fes­ti­vals mit dem Titel „Radio Revol­ten“ sein. Stadt, Fes­ti­val­lei­tung und ver­ant­wort­li­che Kura­to­ren luden am 7. Juni zur gemein­sa­men Pres­se­kon­fe­renz in die ehe­ma­lige Braue­rei Rat­haus­straße. In die­sem und einem wei­te­ren leer­ste­hen­den Gebäude in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft zum Rat­haus wer­den im Herbst täg­lich Radio-Per­for­man­ces, Live-Hör­spiele, Kon­zerte und … wei­ter­le­sen

Kul­tur­wun­der unter goti­schen Bögen: Temp­ler­som­mer in Wet­tin gestar­tet

Flautissimo mit Akki Schulz beim Templersommer 2012

Mit einem Kon­zert des Vokal­ensem­bles „Ton­gar­ten“ hat am 22. Mai der dies­jäh­rige Temp­ler­som­mer begon­nen. Aus der sonn­täg­li­chen Kon­zert­reihe in der Temp­ler­ka­pelle Mücheln bei Wet­tin (Saa­le­kreis) ist im Laufe der Jahre ein beacht­li­ches klei­nes Musik­fes­ti­val mit einem Stamm­pu­bli­kum gewor­den, das auch schon mal von Leip­zig oder wei­ter anreist.  Durch­gän­gig vom Wochen­ende nach Pfings­ten bis Anfang Sep­tem­ber … wei­ter­le­sen

Auf zu Urba­ni­ta­ten!

urbanitaten - Interventionen im Stadtraum von Halle

Der für tem­po­räre Aktio­nen bekannte Kiosk am Reil­eck wurde Ende April im Rah­men eines stu­den­ti­schen Pro­jek­tes zu einem Kul­tur-Arbeits­platz umfunk­tio­niert. Der Pro­jekt­ti­tel „Urba­ni­ta­ten“ steht für Inter­ven­tio­nen, also krea­tive Ein­griffe in den öffent­li­chen Stadt­raum, die laut Ankün­di­gung „sub­til“ bis „pol­ternd“ sein dür­fen. Effi­zi­enz dage­gen wird eher nicht ange­strebt, denn eines der Pro­jekt­ziele ist es, den „Din­gen … wei­ter­le­sen

Warme Prä­zi­sion und rei­nes Spiel – Irène Schwei­zer und Gün­ter Baby Som­mer bei „Women in Jazz“

Irene Schweizer und Günter"Baby" Sommer

Der Auf­tritt von Irène Schwei­zer und Gün­ter „Baby“ Som­mer in Halle geriet zu einem Glanz­licht der Fes­ti­val­ge­schichte von „Women in Jazz“. Fes­ti­val­lei­ter Ulf Her­den war sicht­lich stolz, die­ses Kon­zert­er­eig­nis ansa­gen und dazu druck­fri­sche Zei­len aus einer Hom­mage an Irène Schweit­zer in der ZEIT ver­le­sen zu dür­fen. Denn ein Instru­men­tal­kon­zert zweier Pio­niere des euro­päi­schen Free Jazz ver­sprach … wei­ter­le­sen

Good Bye Papa Dula! Requiem auf einen Nicht-Ort

Jah­re­lang kam ich so gut wie jeden Don­ners­tag Abend in Ver­su­chung, ein Fei­er­abend­bier im Pub zu trin­ken und der dor­ti­gen Ses­sion pas­siv oder aktiv bei­zu­woh­nen. Auf das Papa Dula war Ver­lass, und es galt immer Hera­klits Gesetz: Du kannst nicht zwei mal im sel­ben Fluss baden. Will sagen: Egal wie lang man auch unin­spi­rier­ten Momen­ten … wei­ter­le­sen

Deut­li­ches Signal aus Han­no­ver gegen TTIP, CETA & Co.

TTIP demo Hannover April 2016

Bis zu 90.000 Men­schen haben in Han­no­ver gegen die geplan­ten unde­mo­kra­ti­schen und intrans­pa­ren­ten bila­te­ra­len Ver­träge TTIP, CETA und TISA demons­triert. Ver­tre­ter poli­ti­scher Par­teien und Gewerk­schaf­ten, von Umwelt- und Sozi­al­ver­bän­den sowie zehn­tau­sende Bür­ge­rin­nen und Bür­ger setz­ten einen Tag vor deren Besuch  ein deut­li­ches Signal an Obama und Mer­kel, die sich am Rande der Han­no­ver­messe dort tra­fen. … wei­ter­le­sen