Mie­ter­strom­ge­setz beschlos­sen

Nach­dem das Mie­ter­strom­ge­setz Ende Juli 2017 im Bun­des­ge­setz­blatt ver­öf­fent­licht wurde, ist es nun gül­ti­ges Recht. Wich­tigste Neu­re­ge­lung ist dabei ein „Mie­ter­strom­zu­schlag“, der unter der Vor­aus­set­zung gewährt wird, dass der Strom aus neu in Betrieb genom­me­nen Solar­an­la­gen stammt. Die instal­lierte Leis­tung der Solar­an­lage darf maxi­mal 100 kWp betra­gen und die Solar­an­lage muss auf, an oder in … wei­ter­le­sen

Peißnitz­haus Genos­sen­schaft blickt nach vorn

Die Peißnitz­haus För­der­kreis gemein­nüt­zige eG hat am 12. Mai ihre Gene­ral­ver­samm­lung abge­hal­ten. Mitt­ler­weile besteht die Genos­sen­schaft aus 93 Mit­glie­dern, die ins­ge­samt  117 Anteile ein­ge­bracht haben.Wegen der Fülle der künf­ti­gen Auf­ga­ben wurde der bestehende Vor­stand um drei wei­tere Mit­glie­der erwei­tert. Nächs­ter Bau­ab­schnitt kann begin­nen Künf­tig wer­den Lothar Wendt, Malte Georgi und Tho­mas Fei­stel­den bestehen­den Vor­stand tat­kräf­tig … wei­ter­le­sen

Schei­tern als Chance – Vie­len Dank Café Feez!

Die gute Nach­richt zuerst: Der alter­na­tive Begeg­nungs­raum K&K-Passage bleibt erhal­ten. Das Pro­jekt­büro in der Fran­ke­straße ist regel­mä­ßig besetzt und kann als Treff­punkt genutzt wer­den. Auch Kaf­fee und diverse andere faire Getränke wer­den ange­bo­ten. Das Trotzdem!-Festival fin­det wie geplant in den Räum­lich­kei­ten des K&K statt. . Extra Prä­sen­ta­ti­ons­raum für Flops Inter­es­san­ter­weise wird es auf dem Fes­ti­val dann neben … wei­ter­le­sen

Mit­ein­an­der wirt­schaf­ten – drei Bei­spiele für neue Genos­sen­schaf­ten

Genos­sen­schaf­ten sind keine ange­staub­ten oder „sozia­lis­ti­schen“ Unternehmen.Drei aktu­elle Bei­spiele zei­gen, wie es gemacht wird und was dabei her­aus­kom­men kann. Ver­staubte Sozi­al­ro­man­tik geht den heu­ti­gen Genos­sIn­nen größ­ten­teils ab, wie das Bei­spiel von Ban­ken und Woh­nungs­bau- oder noch exis­tie­ren­den land­wirt­schaft­li­chen Pro­duk­ti­ons­ge­nos­sen­schaf­ten zeigt. Viel­mehr han­delt es sich dabei um eine Rechts­form für ein gemein­schaft­li­ches Wirt­schaf­ten, die zuneh­mend wie­der belieb­ter … wei­ter­le­sen

Neue Bro­schüre zu «Commons»/ Neu­start Schweiz

Unter «Com­mons» ver­ste­hen sich Gemein­gü­ter, also bspw. All­men­den. Doch Com­mons sind wesent­lich mehr als Weide- oder Acker­land. Die neue Bro­schüre mit dem Titel «‹The Power of Neigh­bourhood› und die Com­mons» ist eine Syn­these der aktu­el­len Wachs­tums­kri­tik und zeigt ein nach­hal­ti­ges Wirt­schafts- und Lebens­mo­dell auf. Auf „Neu­start Schweiz“ ist die neue Bro­schüre von Hans E. Wid­mer erhält­lich. Wir haben auch einige … wei­ter­le­sen

Soli­da­ri­sche Landwirtschaft/ Ein Über­blick

Da auch bei uns in Halle und Umge­bung viel über Soli­da­ri­sche Land­wirt­schaft gespro­chen wird, gibt es hier in der „Stö­rung“ mal eine kleine Über­sicht. Eine der Ideen beim mög­li­chen Aus­bau des Schlacht­hofs in Halle ist ja auch der Anschluss der  „Nach­bar­schaft“ an Höfe und Betriebe der Soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft. Es gibt zwar noch nichts hier im Umland, … wei­ter­le­sen

Halle im Wan­del eG/ Pro­jekt Schlacht­hof

Die Halle im Wan­del eG dis­ku­tiert seit kur­zem die Idee, eine Soli­da­ri­sche Nach­bar­schaft auf dem Gelände des Alten Schlacht­ho­fes in Halle zu errich­ten. Als Vor­bild die­nen Pro­jekte wie Neu­start Schweiz. Die umfas­sende und weg­wei­sende Beschrei­bung fin­den Sie als Pdf-Bro­schüre hier. Am 06.05.2013 fand im Hal­le­schen Stadt­haus die erste öffent­li­che Vor­stel­lung des Pro­jek­tes statt. Einen detail­lier­ten Über­blick über die Aus­gangs­si­tua­tion fin­den Sie aktu­ell … wei­ter­le­sen