Bie­nen in Stadt und Land

Hallische Neuer Weg 700 2

Im ver­gan­ge­nen Jahr wurde am Landge­richt Des­sau in zwei­ter Instanz ein kla­res Urteil gespro­chen. Die an den ers­ten son­nigen Tagen im Jahr mit dem Ausschwär­men der sich erleich­tern­den Bie­nen vom Him­mel fal­len­den Kot­tröpf­chen seien von den kla­gen­den Besit­zern des betrof­fe­nen Daches und der befleck­ten Pool­ab­de­ckung zu dul­den. Hät­ten die Anwälte unse­rer Nach­barn ihre For­de­run­gen einer … wei­ter­le­sen

Grüne Stadt Part I

130510 Schöne neue Welt-Heide Süd-Streifinger

Ein biss­chen grüner/ Durch den neuen Ober­bür­ger­meis­ter Bernd Wie­gand ist Bewe­gung in die kom­mu­nale Umwelt­po­li­tik gekom­men. Doch Prio­ri­tät haben andere Berei­che – und Geld fehlt natür­lich auch. „Als Ober­bür­ger­meis­ter werde ich …“ – auch zum Bereich Umwelt hatte Bernd Wie­gand (par­tei­los) im Wahl­kampf einige Punkte zusam­men­ge­schrie­ben: Kli­ma­schutz, stär­kere Betei­li­gung von Umwelt­ver­bän­den, Erwei­te­rung von Grün­flä­chen, eine Aus­leih­sta­tion … wei­ter­le­sen

Grüne Stadt Part II/ „Grü­ner Ver­stand“ in Halle

stoerung_juni_2013_titel

Am 1. Mai haben die Initia­tive „Pro Baum“ (IPB) und der Arbeits­kreis Hal­le­sche Auen­wäl­der zu Halle (Saale) e.V. (AHA) zum fünf­ten Male im Rah­men der Aktion „Bäume pflan­zen, statt abhol­zen!“ Bäume im öffent­li­chen Raum der Stadt Halle gepflanzt. Die Stadt Halle kommt dem all­jähr­li­chen Drange nach einem „Früh­jahrs­putz“ auf ihre Weise nach: über­all leuch­ten hell … wei­ter­le­sen

Grüne Stadt Part III/ Luther­platz – Rush­hour oder Ruhe­zone?

Lutherplatz2

Der Luther­platz liegt schon fast ein wenig ver­steckt hin­ter der Mer­se­bur­ger Straße und ist gerade des­halb so beliebt. Zum einen für Men­schen, die inmit­ten der Stadt eine kleine grüne Oase für ein Pick­nik suchen oder dort ein­fach nur ein paar Stun­den ver­wei­len wol­len. Zugleich aber auch bei Auto­fah­ren­den, die ent­we­der dem Stau auf der Mer­se­bur­ger … wei­ter­le­sen

News­let­ter von Avaaz.org/ bie­nen­ge­fähr­dende Pes­ti­zide ver­bo­ten

Biene_auf_Koriander_003_700

wir haben’s geschafft — Europa hat gerade bie­nen­ge­fähr­dende Pes­ti­zide ver­bo­ten!! Rie­sen­kon­zerne wie Bayer haben sich mit aller Kraft dage­gen gewehrt, doch das Bür­ger­en­ga­ge­ment, die Wis­sen­schaft und die ver­ant­wor­tungs­be­wusste Regie­rungs­füh­rung haben letzt­end­lich gesiegt! Die Ent­schei­dung war knapp, doch dank der mas­si­ven Mobi­li­sie­rung von Avaaz-Mit­glie­dern, Imkern und ande­ren Betei­lig­ten, haben wir gewon­nen! Ich habe kei­nen Zwei­fel daran, dass … wei­ter­le­sen

Keine Auto­bahn, wir wol­len lie­ber Fahr­rad fahr’n…

Blick auf Brachwitz Streifinger

Keine Auto­bahn, wir wol­len lie­ber Fahr­rad fahr’n… So schallte es aus bald zwei­hun­dert Keh­len auf dem hal­le­schen Markt­platz. Anlass war der Start der „Tour de Natur“– einer all­jähr­lich aus­ge­rich­te­ten Fahr­rad­tour für umwelt­scho­nende Mobi­li­tät und Lebens­weise. Jeden Som­mer trai­nie­ren zwi­schen 150 und 200 Men­schen aus allen Ecken Deutsch­lands und aus den Nach­bar­län­dern nicht nur ihre Waden, … wei­ter­le­sen

Auf dem Ler­chen­hü­gel

lerchenhügel-v2014-streifinger

Steigt man von Brach­witz aus dem Unte­ren Saa­l­etal Rich­tung Gim­ritz auf das Göt­sche-Pla­teau auf, so erhebt sich rech­ter Hand, also im Osten, ein lan­ger Por­phyr­rü­cken, der Ler­chen­hü­gel. Sei­nen Namen hat er von dem Gast­haus „Die Ler­che“, das hier bis zur Mitte des 19. Jahr­hun­derts gestan­den hat. Der Hei­mat­for­scher Schultze-Gal­léra berich­tet über den letz­ten Besit­zer, dass … wei­ter­le­sen

Bür­ger sol­len bei neuen Ver­kehrs­vor­ha­ben mitreden/ Eine Chance die A 143 bei Halle end­lich zu beer­di­gen

Auf dem Lerchenügel im Frühjahr Streifinger

Aktu­el­lere Infor­ma­tio­nen zur A 143 hier: Was nützt die Saa­l­etal­au­to­bahn A143 ? Viele Hal­len­se­rin­nen wis­sen es gar nicht: Dem schö­nen Saa­l­etal zwi­schen Halle-Trotha und Wet­tin droht ein vier­spu­ri­ges Unheil. Seit nun über 20 Jah­ren kämp­fen enga­gierte Bür­ge­rin­nen und der NABU Halle/Saalkreis gegen das Teil­stück der Auto­bahn 143. Ein Sieg vor Gericht hat die Auto­bahn bis­her ver­hin­dert. In … wei­ter­le­sen

Der Hakel als schwie­rig zu hän­deln­des Natur­schutz­ge­biet

hakel-streifinger-beitrag2-sto%cc%88rung

Dr. Uwe Thal­mann ist beim Lan­des­ver­wal­tungs­amt Halle Refe­rats­lei­ter für Natur­schutz und Land­schafts­pflege und kennt den Hakel als schüt­zens­wer­tes Gebiet sehr gut. Trotz­dem teilt er nicht unbe­dingt die Auf­fas­sung vom Arbeits­kreis Hal­le­sche Auen­wäl­der, der eine kom­plette Unter­schutz­stel­lung for­dert und einen Stop für die Forst­wirt­schaft im Gebiet. Der Hakel ist zwar ein biss­chen wei­ter weg von Halle, … wei­ter­le­sen

Wie ich fast zu einem Camem­bert mutierte – Report aus der Fran­zig­mark

Arbeitseinsatz in der Franzigmark 2012

Broch! Kra­chend stürzt die letzte Wand auf den Kel­ler­bo­den. Ich pfriemle mir die Chir­ur­gen­maske zurecht und freue mich wie eine Schnee­kö­ni­gin: Ein Traum ist wahr gewor­den! End­lich mal ’nen Vor­schlag­ham­mer geschwun­gen! Zufrie­den in mich hin­ein­grin­send mache ich es mir zwi­schen Spin­nen­mu­mien und Schim­mel­pilz­kul­tu­ren gemüt­lich und lau­sche andäch­tig dem Trei­ben des Ket­ten­sä­gen­mas­sa­ker­be­auf­trag­ten. Wir befin­den uns nicht in … wei­ter­le­sen