Grün­der­zei­ten sind auf­re­gend – und schön

Die guten Nach­rich­ten zuerst: Es wird auch 2013 mit Sicher­heit wie­der Früh­ling und Sie hal­ten bereits die drit­te Aus­ga­be unse­rer Zei­tung in der Hand. In die­sem hoff­nungs­vol­len Monat März bezieht die Redak­ti­on nun auch ihre zukünf­ti­gen Büro­räu­me in der Innen­stadt von Hal­le.

Die Adres­se klingt offi­ziö­ser, als es unser Blatt ver­mu­ten lässt: Kanz­lei­gasse 1. Drun­ter machen wir es nicht.

Der neue Redak­ti­ons­sitz wird ein fes­ter Anlauf­punkt für Leu­te, die mit­ma­chen, mit­dis­ku­tie­ren, meckern, loben oder ein­fach nur ein paar Exem­pla­re erwer­ben möch­ten. Die advo­ka­tisch anmu­ten­de Haus­num­mer passt sehr gut zu unse­rer frisch gegrün­de­ten Trä­ger­ge­sell­schaft, der Genos­sen­schaft „Hal­le im Wan­del eG i. G.“. Die­se wird am 27. Febru­ar einen Ter­min beim Prü­fungs­ver­band absol­viert haben und sich dann auf dem bes­ten Weg zur Ein­tra­gung in das Genos­sen­schafts­re­gis­ter befin­den. Sie soll das wirt­schaft­li­che Rück­grat unse­res Zei­tungs­pro­jek­tes wer­den. Wer sich am span­nen­den Grün­dungs­pro­zess betei­li­gen will, kann dies per Mit­glied­schafts­an­trag und Zeich­nung eines Antei­les von 250,- Euro tun (ger­ne auch in Raten) oder auch ein­fach so mit­ma­chen.

Apro­pos mit­ma­chen: Weil es für die Start­pha­se wich­tig ist, noch schnel­ler bekannt zu wer­den, suchen wir für die­se und die nächs­ten Aus­ga­ben Hand­ver­käu­fe­rin­nen und -ver­käu­fer auf Pro­vi­si­ons­ba­sis. Für jedes ver­kauf­te Exem­plar bie­ten wir stol­ze 50 Cent als Auf­wands­prä­mie. Inzwi­schen gibt es auch eine Rei­he von Ver­kaufs­stel­len, in denen man die Zei­tung käuf­lich erwer­ben kann. Auf unse­rer Web­site hal­le­sche-sto­erung. de sind alle Läden auf­ge­lis­tet. Das Geld dort bit­te ein­fach in die Sam­mel­do­se ein­wer­fen! Mit dem Ver­kaufs­preis von einem Euro hal­ten Sie sich und uns Wer­bung vom Hals und hel­fen den Druck der nächs­ten Aus­ga­ben zu finan­zie­ren. Weil der März auch der ers­te ech­te Fahr­rad­mo­nat des Jah­res ist, gibt es in die­sem Heft einen Bericht von der letz­ten gro­ßen Fahr­rad­de­mo – der „Tour de Natur“. Mit die­ser Akti­on mach­ten sich hun­der­te Rad­freun­dIn­nen auf, den geplan­ten Bau der A143 durch die geschütz­te Natur­land­schaft des Unte­ren Saa­le­ta­les zu stö­ren.

Apro­pos stö­ren: Das „Bünd­nis gegen Rechts“ Hal­le und die AG Akti­on „Laden­schluss“ wer­den in der zwei­ten Monats­hälf­te eine gan­ze Woche lang den Busi­ness-asusu­al- Betrieb im Thor-Stei­nar-Laden „Ose­berg“ in der Leip­zi­ger Stra­ße kräf­tig stö­ren. In die­sem Heft erklä­ren die Akti­vis­tIn­nen ihre Beweg­grün­de und geben Infor­ma­tio­nen über ihre Akti­on. Im Por­trät­teil die­ser Aus­ga­be stel­len wir den Ver­ein „Erdenkin­der e. V.“ und die gleich­na­mi­ge selbst­ver­wal­te­te Kin­der­ta­ges­stät­te aus Hal­le vor. Unse­re Rubri­ken „noti­zen“, „post“, „rezept“ und der „calen­der“ hal­ten Sie auf dem Lau­fen­den. Für die­se Rubri­ken kön­nen Sie sehr gern geeig­ne­te Arti­kel, Ter­mi­ne und Mate­ri­al an die Redak­ti­on schi­cken.

Wir freu­en uns, von Ihnen zu hören unter info@hallesche-stoerung.de!

Kommentar verfassen