Veranstaltungen/ Kalen­der

APRIL 2017

Repair Cafe

1. April 2017
00:00

Jeden 1. Sams­tag im Monat.
Repair Café Halle (Saale).
Kon­takt mit den Orga­ni­sa­to­ren: repair­cafe [at] emk-halle.de.
Ort: Schul­straße 9a | Halle (Saale)
Tele­fon: +49(0)345/21389672 ...

Cri­ti­cal Mass Fahr­rad­de­mons­tra­tion

7. April 2017
18:00 / 19:00

Jeden ers­ten Frei­tag im Monat fin­det um 18:00 Uhr in Halle am August-Bebel-Platz eine Cri­ti­cal Mass statt. Eine Cri­ti­cal Mass ist ein gemein­schaft­li­cher, unhier­ar­chi­scher Fahr­ra­d­um­zug durch den inner­städ­ti­schen Raum. Dabei wer­den mehr Rechte und Raum für den Rad­ver­kehr gefor­dert. Am 7. April wird die Cri­ti­cal Mass durch eine ange­mel­dete Demons­tra­tion (18:00) am August-Bebel-Platz ein­ge­lei­tet und fährt dann ohne fest­ge­legte Stre­cke durch Halle. Nach etwa einer Stunde tref­fen wir wie­der am August-Bebel-Platz ein.

„Bäume pflan­zen statt abhol­zen“ – eine gemein­same Aktion

10. April 2017
10:00 / 12:00

„Bäume pflan­zen statt abhol­zen“ – eine gemein­same Aktion mit Arbeits­kreis Hal­le­sche Auen­wäl­der zu Halle (Saale) e.V. (AHA)
Treff­punkt: Och­sen­brü­cke zwi­schen Riveufer und Zie­gel­wiese in Halle (Saale)

Gewalt­freie und zivile Kon­flikt­be­ar­bei­tung im Sudan

10. April 2017
17:00 / 22:00

Frie­dens­kreis und Glo­bale laden am 10.04.2017 inter­es­sierte Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zum The­men­abend zu Gewalt­freier Kon­flikt­be­ar­bei­tung im Sudan ein. Begon­nen wird mit dem Vor­trag „Gewalt­frei und zivil - Chan­cen der Kon­flikt­be­ar­bei­tung im Sudan“ um 17:00 Uhr. Referent*innen der loka­len Girifna-Bewe­gung tra­gen vor und dis­ku­tie­ren. Um 

20:00 Uhr folgt dann die Film­vor­füh­rung "WE COME AS FRIENDS". Lebens­künst­ler Hubert Sau­per tourt 2014 mit sei­nem selbst gebas­tel­ten Klein­flug­zeug durch den vom Bür­ger­krieg zer­ris­se­nen Sudan und erlebt des­sen Tei­lung mit. Beide Ver­an­stal­tun­gen im Luchs-Kino am Zoo, See­be­ner Straße 172, Ein­tritt frei.

Nach­hal­tig­keit - Frei­heit oder Ver­zicht?

12. April 2017
18:15 / 19:45

Die AG Öko­lo­gie und Nach­hal­tig­keit des Stura der Uni Halle lädt ein zur Eröff­nungs­ver­an­stal­tung der Ring­vor­le­sung Nach­hal­tig­keit - am 12.4. um 18:15 Uhr im Audi­max, Hör­saal XXIII, Uni­ver­si­täts­platz 1. Es spricht und dis­ku­tiert: Prof. Dr. Rein­hard Loske, Pro­fes­sor für Nach­hal­tig­keit und Trans­for­ma­ti­ons­dy­na­mik an der Uni­ver­si­tät Witten/ Her­de­cke.
Warum Nach­hal­tig­keit kein Luxus­gut ist, auf das in Zei­ten gesell­schaft­li­cher oder öko­no­mi­scher Kri­sen ver­zich­tet wer­den kann. Wer im Sinne einer nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung Hand­lungs­emp­feh­lun­gen gibt, sieht sich schnell in der Kri­tik, frei­heits­feind­lich zu sein. Wie kön­nen Wis­sen­schaft und Poli­tik mit die­ser Kri­tik umge­hen? Ein offen­si­ver Gestal­tungs­dis­kurs bie­tet viel­ver­spre­chende Mög­lich­kei­ten.

Fami­li­en­fest in der Fran­zig­mark

17. April 2017
11:00 / 16:00

Bun­tes Oster­pro­gramm am Oster­mon­tag für Groß und Klein: mit Live­mu­sik, Pony­rei­ten, Tiere strei­cheln, Küken-Knud­deln, Tro­pen­haus-Tou­ren, lecke­rem Bio­im­biss. Um 11:00 Uhr geführte Kräu­ter­wan­de­rung, danach Früh­lings­kräu­ter-Ver­ar­bei­tung (3,- € Teil­nah­me­ge­bühr für Erwach­sene). BUND-Umwelt-Zen­trum Fran­zig­mark an der End­hal­te­stelle der Linie 35 in Morl-Alaune.

Früh­jahrs­ex­kur­sion in die Dölauer Heide

19. April 2017
16:30 / 18:00

Der Arbeits­kreis Hal­le­sche Auen­wäl­der zu Halle (Saale) e.V. (AHA), die Bür­ger­initia­tive Hei­de­weg und die Initia­tive „Pro Baum“ rufen für Mitt­woch, den 19.04.2017 zu einer ca. zwei­stün­di­gen Früh­jahrs­ex­kur­sion in die Dölauer Heide und zum Hei­de­weg auf! Treff­punkt ist um 16:30 Uhr vor Knolls Hütte, Wald­straße 33 in 06120 Halle. Im 740 gro­ßen Land­schafts­schutz­ge­biet „Dölauer Heide“ fin­den immer wie­der mas­sive Abhol­zun­gen statt. Mit dem Bebau­ungs­plan Nr. 162 „Dölau, Wohn­ge­biet am Hei­de­weg“, bei dem auf einer Flä­che von ca. 0,8 ha in 6 Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern 39 Miet­woh­nun­gen und eine Arzt­pra­xis sowie eine Tief­ga­rage ent­ste­hen sol­len, besteht außer­dem die drin­gende Gefahr, dass ein wei­te­rer Ver­bin­dungs­kor­ri­dor der Dölauer Heide nach „außen“ ver­lo­ren geht. Neben der Ein­schrän­kung des Aus­tau­sches von Kalt- und Frisch­luft, ver­liert der Hecht­gra­ben Aue, wel­che als Über­flu­tungs- und Ent­wick­lungs­raum für Fauna und Flora die­nen sollte. Abge­se­hen davon, dass eine der­ar­tige Wohn­be­bau­ung kei­nes­falls dem Orts­bild von Halle-Dölau ent­spricht und zudem den Ziel- und Quell­ver­kehr mit moto­ri­sier­tem Indi­vi­du­al­ver­kehr ver­stärk­ten dürfte. Die­ser Ent­wick­lung gilt es Alter­na­ti­ven ent­ge­gen zu stel­len.

Ring­vor­le­sung Nach­hal­tig­keit: Was kommt nach dem Wachs­tum? Wege in die Post­wachs­tums­ge­sell­schaft.

21. April 2017
18:15 / 19:45

Vor­trag / Dis­kus­sion mit: Prof. Dr. Ange­lika Zahrnt
Welt­weit sind Gesell­schaf­ten heute struk­tu­rell auf fort­dau­ern­des Wirt­schafts­wachs­tum aus­ge­rich­tet und ange­wie­sen, denn soziale Siche­rungs­sys­teme wie Alters­ver­sor­gung und Gesund­heits­we­sen sind davon abhän­gig. Wir selbst haben uns dar­auf ein­ge­stellt, dass alles kon­ti­nu­ier­lich wächst: Staats­haus­halt, Unter­neh­mensum­sätze, Ein­kom­men und Kon­sum. Der Vor­trag zeigt die sys­te­mi­schen Zwänge auf, die uns am Wachs­tums­pfad fest­hal­ten las­sen, und stellt alter­na­tive Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten für eine Gesell­schaft vor, die nicht auf Wachs­tum ange­wie­sen ist. Es wird dis­ku­tiert, wie die Zwänge über­wun­den und neue Per­spek­ti­ven gewon­nen wer­den kön­nen: Per­spek­ti­ven für eine Post­wachs­tums­ge­sell­schaft, in der es sich auch ohne Wachs­tum gut leben lässt.

Aus­zug Wiki­pe­dia:
Ange­lika Zahrnt stu­dierte von 1963 bis 1968 in Hei­del­berg, Wien und Inns­bruck Volks­wirt­schafts­lehre. 1973 pro­mo­vierte sie in Hei­del­berg in die­sem Fach­be­reich. Es erfolgte eine Wei­ter­bil­dung zur Sys­tem­ana­ly­ti­ke­rin. Danach war sie u. a. bei der Sie­mens AG, der Stadt­ver­wal­tung Mün­chen und der Abtei­lung Lan­des­pla­nung in der Hes­si­schen Staats­kanz­lei tätig.
In den 1970ern wurde sie Mit­glied im BUND. Sie war von 1986 bis 1989 Spre­che­rin des BUND-Fach­ar­beits­krei­ses „Finan­zen und Wirt­schaft“. Ab 1990 zunächst stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende des BUND, trat sie von 1998 bis 2007 die Nach­folge des lang­jäh­ri­gen Vor­sit­zen­den Hubert Wein­zierl an.
Zu den wesent­li­chen Initia­ti­ven der öko­lo­gi­schen Öko­no­min zäh­len die bei­den Nach­hal­tig­keits­stu­dien „Zukunfts­fä­hi­ges Deutsch­land“ aus den Jah­ren 1996 und 2008 sowie die öko­lo­gi­sche Steu­er­re­form (Öko­steuer). 2010 gab sie gemein­sam mit Irmi Seidl das wachs­tums­kri­ti­sche Buch Post­wachs­tums­ge­sell­schaft her­aus. [1][2] 2013 ver­öf­fent­lichte sie gemein­sam mit Uwe Schnei­de­wind das Buch „Damit gutes Leben ein­fa­cher wird. Per­spek­ti­ven einer Suf­fi­zi­enz­po­li­tik“.

Ort: Audi­max, Hör­saal XXIII,

Tag der offe­nen Tür im Eigen­bau­kom­bi­nat

22. April 2017
10:00 / 18:00

Unser Früh­jahrs-Tag der offe­nen Tür steht auch die­ses Jahr wie­der in den Start­lö­chern. Am 22. und 23. April läd das Eigen­bau­kom­bi­nat wie­der alle Freunde, Mit­glie­der und Inter­es­sen­ten ein um mit uns zusam­men die Werk­stät­ten zu erkun­den, Pro­jekte und Werk­stü­cke zu bestau­nen oder ein­fach nette Gesprä­che zu füh­ren!
Im Mit­tel­punkt ste­hen die­ses Mal unsere Jung­ha­cker. Als beson­de­res High­light wird es eine "Hebo­con" geben. Alle Details in unse­rem Blog.

Koch-Work­shop "Ayur­ve­di­sch Kochen für Anfän­ger"

23. April 2017
14:00 / 16:00

Ort: Vedica
Bern­bur­ger Str. 7
Anmel­dung: 0176 64239058

2. Kirsch­blü­ten­fest - IHK, K&K und obere Leip­zi­ger Straße

28. April 2017
12:00 / 18:00

Ein bun­tes Pro­gramm für Kin­der und Erwach­sene:
Mit­mach-Pick­nick
Kin­der­spiel­flä­che
Künst­ler- und Hand­wer­ker­markt
Büh­nen­pro­gramm im Amphi­thea­ter
Orga­ni­siert von der Künst­ler­ko­lo­nie
mit Unter­stüt­zung der IHK Halle-Des­sau und der Stadt Halle

Gro­ßes Mit­mach-Pick­nick

Bier­zelt­gar­ni­tu­ren wer­den im Grü­nen Win­kel
und auf der Leip­zi­ger Straße für das Pick­nick zur Ver­fü­gung ste­hen.
Zusätz­li­che Ver­sor­gung
Eis­bar von Softi
Köst­lich­kei­ten von Ulani
Grill­stand von der IHK
Kin­der­spiel­flä­che
Kin­der­schmin­ken
"Mur­meln um die Welt" mit der Stadt Halle und andere Spiele
14 bis 16 Uhr - Mit­mach-Zir­kus von Zir­kus Klatsch­mohn
Künst­ler- und Hand­wer­ker­markt
Arbei­ten von loka­len Künst­lern und Hand­wer­kern
Büh­nen­pro­gramm im Amphi­thea­ter
15 Uhr - Lesung Dr. Hans-Hen­ning Schmidt
16 Uhr - Strumpf ist Trumpf, Impro­thea­ter
17 Uhr - Lesung André Schin­kel
mit musi­ka­li­schen Zwi­schen­spie­len
Bitte Decken und Pols­ter mit­brin­gen!

Infor­ma­ti­ons­stand
Zen-Kreis Halle e.V.

Bei Regen fällt das Pick­nick aus.
Das Büh­nen­pro­gramm wird im Gebäude der IHK,
der Markt und der Kin­der­spiel­be­reich wer­den längs der K&K Pas­sage statt­fin­den.