Tan­zen gegen Gewalt: ‚One Bil­lion Rising‘ welt­weit und vor dem Rat­haus Halle

Onebillionrising 2017 in Halle

Eine Mil­li­arde Frauen müs­sen nach UN-Schät­zun­gen min­des­tens ein mal im Leben eine Ver­ge­wal­ti­gung oder schwere Kör­per­ver­let­zung erfah­ren. Diese unge­heu­er­li­che Zahl bewegte im Jahr 2012 die New Yor­ker Künst­le­rin Eve Ens­ler dazu, eine welt­weite Kam­pa­gne unter dem Titel „One Bil­lion Rising“ (eine Mil­li­arde erhebt sich ) zu initi­ie­ren. Auch in Halle wurde am Valen­tins­tag wie­der  öffent­lich … wei­ter­le­sen

Hel­den im Blau­mann – Ein Besuch im Repair Café

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein­mal im Monat ver­wan­delt sich der Kirch­saal der metho­dis­ti­schen Gemeinde im Zen­trum von Halle in einen Hort der beson­de­ren Hoff­nung. Es geht um ein Leben nach dem vor­her­sag­ba­ren tech­ni­schen Tod der Dinge. Denn was immer einen Staub­sau­ger, Kaf­fee­au­to­ma­ten, Radio­re­cor­der oder Com­pu­ter aus der Bahn wer­fen mag – es kann gehol­fen wer­den und diese Hilfe muss … wei­ter­le­sen

Fünf Jahre „Hal­le­sche Stö­rung“

StörungJanuar2017

Unser neues Print­ma­ga­zin wird die­ser Tage an den ein­schlä­gi­gen Ver­tei­ler­stel­len aus­ge­legt. Wie immer freuen wir uns über Eure Inter­esse und bedan­ken uns für eure Druck­kos­ten-Obo­lusse. Diese könnte Ihr uns auch mit zwei Maus­clicks zukom­men las­sen: Spende Es han­delt sich um das erste Heft des fünf­ten Jahr­gangs. Gewis­ser­ma­ßen sind wir also Jubi­lare.  

Wolf und Biber gehö­ren ins Jagd­recht

wolf-pixabay

Wolfs­risse und Wolfs­mo­ni­to­ring sind Schwer­punkt­the­men unse­rer gedruck­ten Janu­ar­aus­gabe. Auf Anfrage erreichte uns dazu eine Stel­lung­nahme der Arbeits­ge­mein­schaft der Jagd­ge­nos­sen­schaf­ten und Eigen­jagd­be­sit­zer in Sach­sen-Anhalt, die hier unver­än­dert wie­der­ge­ge­ben wer­den soll. Regu­lie­rung für Wolf, Luchs und Biber Die Jagd­ge­setz­ge­bung hat in unse­rer Bun­des­re­pu­blik eine respek­ta­ble Geschichte. Wir müs­sen immer wie­der beto­nen, dass Jagd­recht Eigen­tums­recht ist und die Grund­lage für … wei­ter­le­sen

Inves­to­re­n­alarm in Leip­zig: West­werk vor dem Aus?

Westwerk in Leipzig

Das West­werk in Leip­zig-Plag­witz gilt als Magnet und Zen­trum für die krea­tive und sozial ver­ant­wor­tungs­volle Com­mu­nity. Nun schla­gen die Pro­jekt­ver­ant­wort­li­chen des selbst­ver­wal­te­ten Kul­tur­zen­trums Alarm, denn die Gesetz­mä­ßig­kei­ten der Gen­tri­fi­zie­rung machen auch um den hip­pen Leip­zi­ger Süd­wes­ten kei­nen Bogen.  Nach­dem der pri­vate Eigen­tü­mer des Gelän­dess bereits die Neben­kos­ten stark erhöhte, hagelt es jetzt die ers­ten Kün­di­gun­gen, … wei­ter­le­sen

Bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men auf den Wahl­zet­tel! Unter­stüt­ze­rin­nen drin­gend gesucht

BGE_F_111264593_XS_anoli

Seit circa 10 Jah­ren mel­den sich in Deutsch­land immer wie­der pro­mi­nente Befür­wor­te­rin­nen eines mehr oder weni­ger bedin­gungs­lo­sen Grund­ein­kom­mens zu Wort, so der Phi­lo­soph Richard David Precht. In allen Par­teien wur­den das bedin­gungs­lose Grund­ein­kom­men [BGE] oder ähn­li­che Vor­schläge intern dis­ku­tiert. Aller­dings fin­det es sich nicht in den Wahl­pro­gram­men wie­der. Des­we­gen haben die seit Jah­ren am Thema … wei­ter­le­sen

CETA nimmt par­la­men­ta­ri­sche Hürde in Stras­bourg

eup_CETA_Giegold

Der Han­dels­aus­schuss des Euro­pa­par­la­ments hat einer vor­läu­fi­gen  Anwen­dung und Rati­fi­zie­rung des CETA-Frei­han­dels­ab­kom­mens  zuge­stimmt. Damit ist eine par­la­men­ta­ri­sche Hürde auf euro­päi­scher Ebene vor der CETA-Abstim­mung im EU-Par­la­ment Mitte Februar genom­men. Eine vor­läu­fige Anwen­dung von CETA ist in Stras­bourg kaum noch zu zu ver­hin­dern. “Christ­de­mo­kra­ten, viele Sozi­al­de­mo­kra­ten und Libe­rale haben sich über die brei­ten Bür­ger­pro­teste gegen CETA … wei­ter­le­sen

Nur der Tag darf nicht sein. „Auf­stieg und Fall der Stadt Maha­gonny“ von Brecht/Weill an der Oper Halle

Mahagonny

Das Timing hatte geses­sen: Donald Trump war noch keine 24 Stun­den im Amt, als auf der Hal­le­schen Opern­bühne die neuen Gesetze einer fik­ti­ven Gold­grä­ber­stadt ver­kün­det und die ohne­hin beschä­digte Welt noch ein­mal unter­gangs­reif auf den Kopf gestellt wer­den sollte. Noch bevor die Ouver­türe erklang, durfte ein trau­rig klin­gen­der Brecht ganz ohne Vor­hang sein auf­ge­stan­de­nes Publi­kum … wei­ter­le­sen

Ber­lin: 18.000 Men­schen demons­trier­ten für Agrar­wende

Wir haben es satt - Demo 2017 für eine nachhaltige Agrarwende

Par­al­lel zur Grü­nen Woche demons­trier­ten im Ber­li­ner Regie­rungs­vier­tel erneut weit mehr als zehn­tau­send Men­schen für eine Agrar­wende zu einer umwelt­ver­träg­li­chen Land­wirt­schaft. Ein Zug von 130 Trak­to­ren aus ganz Deutsch­land führte die ‚Wir haben es satt‘ – Demo an, die sich in die­sem Jahr unter dem Motto „Agrar­kon­zerne, Fin­ger weg von unse­rem Essen!“ Gehör ver­schaffte. Zuvor … wei­ter­le­sen

Daten­ana­lyse in chi­ne­si­schen Zen­sur-Struk­tu­ren

wordle

Schon Kai­ser Qin ließ im drit­ten Jahr­hun­dert v. Chr. miss­lie­bige kon­fu­zia­ni­sche Texte ver­bren­nen. Mit dem Auf­kom­men des Inter­nets und der sozia­len Medien kön­nen nun mehr als 1,3 Mil­li­ar­den Chi­ne­sen ihre ganz indi­vi­du­el­len Ansich­ten ver­öf­fent­li­chen, was erheb­lich schwe­rer zu kon­trol­lie­ren ist. Als Reak­tion dar­auf hat die Zen­tral­re­gie­rung mas­sive Zen­sur- und Mani­pu­la­ti­ons­struk­tu­ren geschaf­fen. Vor­ge­schal­tet sind hun­dert­tau­sende ech­ter Zen­so­ren, … wei­ter­le­sen