TeilnehmerInnen an der Aktion "Bäume pflanzen, statt"abholzen" am 25. März 2016

Pflanz­ak­tion auf der Zie­gel­wiese

Am Kar­frei­tag, 25. März, pflanz­ten Teil­neh­me­rIn­nen einer Aktion des Arbeits­krei­ses Hal­le­sche Auen­wäl­der (AHA) und der Initia­tive Pro Baum (IBB) drei Bäume auf der Zie­gel­weise, einem Park­ge­biet in der Hal­le­schen Saa­laue. Die Aktion stand unter dem Motto „Bäume pflan­zen, statt abhol­zen“.

Einer der Teil­neh­mer: „Es ist wohl legi­tim, die Frage zu stel­len: Macht es über­haupt Sinn, drei Bäume zu pflan­zen, ange­sichts der unglaub­li­chen Mas­sen­ab­hol­zun­gen über­all in Halle, wie erst vor kur­zem wie­der am Saaleufer z. B. an der Schwa­nen­brü­cke gesche­hen?

Diese Fra­ge­stel­lung lässt sicher ver­schie­dene Ant­wor­ten zu: „Aber sicher“, sag­ten sich zumin­dest die flei­ßi­gen und recht zahl­rei­chen Baum­pflan­ze­rIn­nen, die dem Auf­ruf „Bäume pflan­zen statt abhol­zen“ der Initia­tive Pro Baum und des Arbeits­krei­ses Hal­le­sche Auen­wäl­der zu Halle(Saale) e. V. gefolgt waren. Es war die 8. Pflanz­ak­tion zu Kar­frei­tag in Folge und sollte (wie­der) ein Zei­chen set­zen. Stie­lei­che, Esche und Schwar­zerle wur­den durch viele Spen­den finan­ziert. Auch ein Spen­den­scheck wurde sym­bo­li­sch von der Inha­be­rin der Wegel-Apo­the­ken über­reicht. Er war das Ergeb­nis einer erfolg­rei­chen und lang­fris­tig ange­leg­ten Spen­den­ak­tion: Plas­tik­tüte nur gegen Umwelt­spende.

Eines hatte die Aktion am Kar­frei­tag schon bewirkt: Alle Mit­wir­ken­den sowie vor­bei­ge­hende Spa­zier­gän­ger oder Jog­ger hat­ten ein Lächeln auf den Lip­pen. Es fühlte sich eben nicht nur so an, es war ein freu­di­ges Ereig­nis. Und außer­dem: was gibt es Schö­ne­res, als die Vor­freude auf den bevor­ste­hen­den Früh­jahrs­aus­trieb?“

 

Kommentar verfassen

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.