Nach Süden nach Süden… Aus dem Leben einer See­manns­frau in der DDR

Die MS Nienburg 1977 im Hafen von Cardenas ( Kuba )

Es war Anfang Januar 1977 als ich – eine unbe­deu­tende DDR-Bür­ge­rin – eine Urlaubs­reise über den Atlan­tik in west­li­che Gefilde antre­ten durfte. Von Kon­ti­nent zu Kon­ti­nent in Zei­ten des kal­ten Krie­ges – wie war das mög­lich?  Die Welt­po­li­tik inter­es­sierte mich damals nur sekun­där. Ich war stolze DDR-Bür­ge­rin und ein­fach glück­lich dar­über, mein Dasein auch mal … wei­ter­le­sen

Der Lie­der­ma­cher Hol­ger Biege‬ braucht Hilfe

Holger Biege

Hol­ger Biege gehörte bis zu sei­nem Ver­blei­ben in West-Ber­lin 1983 zu den bekann­tes­ten Musi­kern der DDR. Als Song­poet mit cha­ris­ma­ti­scher und ein­dring­li­cher Stimme schuf er nach­denk­li­che und lei­den­schaft­li­che Stü­cke, die sich sti­lis­ti­sch zwi­schen Chan­con und Rock beweg­ten. Sein bekanns­tes­ter Song „Sagte mal ein Dich­ter“ hat heute gesamt­deut­schen Ever­green-Sta­tus. „Glaube kei­nem, der nicht liebt dem die Dinge … wei­ter­le­sen

Halle-Neu­stadt ohne Sozia­lis­mus – wie wei­ter?

Halle-Neustadt-2006-2

Unver­meid­lich pras­seln die Fünf­und­zwan­zig­jah­res­ju­bi­lä­ums­fei­er­lich­kei­ten aus dem Radio und Fern­se­her auf den geneig­ten Zuschauer und die Zuschaue­rin. „Anti­kom­mu­nis­mus ist ja immer ein biss­chen lang­wei­lig”, schrieb Ronald Scher­nikau vor ebenso lan­ger Zeit (R. M. Scher­nikau: Die Tage in L.: Dar­über, dass die DDR und die BRD sich nie­mals ver­stän­di­gen kön­nen geschweige mit­tels ihrer Lite­ra­tur. Kon­kret Lite­ra­tur Ver­lag … wei­ter­le­sen

Lang­sam reicht‘s mir!/ Im Licht der Dik­ta­tur

Halle/ Die Saale Richtung Böllberger Weg/ Rabeninsel 2012-Streifinger

Sehr schön zu sehen sind die Aus­stel­lun­gen „Hier. Ges­tern. Halle“; „Halle. Vom Leben und Ver­fall in der DDR“ und immer wie­der die „Diva in Grau“. „Sehr schön zu sehen“ steht in der Presse und dass es ein Magnet für alle Besu­chen­den sei. Mehr­heit­lich stöh­nend oder zumin­dest tief durch­at­mend kom­men Leute aus der Aus­stel­lung und sagen. … wei­ter­le­sen