Halle-Neu­stadt ohne Sozia­lis­mus – wie wei­ter?

Unver­meid­lich pras­seln die Fünf­und­zwan­zig­jah­res­ju­bi­lä­ums­fei­er­lich­kei­ten aus dem Radio und Fern­se­her auf den geneig­ten Zuschauer und die Zuschaue­rin. „Anti­kom­mu­nis­mus ist ja immer ein biss­chen lang­wei­lig”, schrieb Ronald Scher­nikau vor ebenso lan­ger Zeit (R. M. Scher­nikau: Die Tage in L.: Dar­über, dass die DDR und die BRD sich nie­mals ver­stän­di­gen kön­nen geschweige mit­tels ihrer Lite­ra­tur. Kon­kret Lite­ra­tur Ver­lag … wei­ter­le­sen

Von Bota­nik inspi­rierte DDR-Archi­tek­tur

Seit Anfang Juli liegt mit­ten auf dem Markt­platz eine zwölf Meter lange Beton­schale. Was steckt dahin­ter? Ein Kunst­pro­jekt des Foto­gra­fen Knut Muel­ler im Rah­men von ’50 Jahre Halle-Neu­stadt‘, das der Künst­ler als Refe­renz für sei­nen Vater ver­steht. Der als „Scha­len­mül­ler“ bekannt gewor­dene Hal­le­sche Archi­tekt Her­bert Mül­ler hatte wäh­rend der 60er Jahre die soge­nannte HP-Scha­len­bau­weise ent­wi­ckelt, und … wei­ter­le­sen

Licht an in Scheibe C – Urban Far­ming in der Ver­ti­ka­len?

Eine Woche lang haben Stu­die­rende von fünf inter­na­tio­na­len Hoch­schu­len an Visio­nen für die Ent­wick­lung des städ­te­bau­li­chen Zen­trums der Neu­stadt gear­bei­tet. Der spek­ta­ku­lärste Vor­schlag: Wirt­schaft­lich betrie­be­nes Stadt­gärt­nern in den leer­ste­hen­den Hoch­haus­schei­ben. Jörg Wun­der­lich sprach mit der Work­shop­lei­te­rin, Frau Pro­fes­sor Angela Men­sing-de Jong von der HTW Dres­den, über das Pro­jekt. Wie kam es zum inter­na­tio­na­len stu­den­ti­schen Städ­te­bau-Work­shop … wei­ter­le­sen

Neu-Stadtgesichter/ Foto­gra­fien von Daniel Schweit­zer

Daniel Schweit­zer, Hei­mat Neustadt/ Der Foto­band soll Ende Juni erschei­nen und etwa 150 Sei­ten haben. Mit Stadt­an­sich­ten, Geschich­ten und Por­traits von der Grün­dung bis heute. Bil­der: Chris­tian-Wolff-Gym­na­sium Abitur­jahr­gang 2014, Harald Zagl­maier, Harald Korall, Am Tul­pen­brun­nen und Joé Kurz. Einen Text aus dem Buch fin­det ihr hier: Alles, nur nicht abreissen!/ Harald Zagl­maier, ehe­ma­li­ger stell­ver­tre­ten­der Chef­ar­chi­tekt von Halle-Neu­stadt. www.halleneustadt.de/ … wei­ter­le­sen

Alles, nur nicht abreissen!/ Harald Zagl­maier, ehe­ma­li­ger stell­ver­tre­ten­der Chef­ar­chi­tekt von Halle-Neu­stadt zu Scheibe A

Harald Zagl­maier hat als ver­ant­wort­li­cher Stadt­pla­ner von Halle-Neu­stadt Archi­tek­tur­ge­schichte geschrie­ben. Im Inter­view- und Bild­band „Hei­mat Neu­stadt“ von Daniel K. Schweit­zer hält er ein Plä­doyer für den Erhalt der Hoch­haus­schei­ben und berich­tet über sei­nen Wer­de­gang und die Tätig­keit an der Seite von Richard Paulick.

wei­ter­le­sen

(Was) ler­nen wir aus dem Hoch­was­ser?

(WAS) LERNEN wir aus dem Hoch­was­ser? Das letzte Saal­e­hoch­was­ser hatte Anfang Juni in Halle einen so hohen Stand erreicht, dass es drohte, den Gim­rit­zer Damm zu bre­chen oder zu über­flu­ten und nach Halle-Neu­stadt zu lau­fen. Ein neuer, höhe­rer und der Saale nähe­rer Deich soll künf­ti­gen Flu­ten sicher(er) den Weg in die Neu­stadt ver­sper­ren. Nur: wird sich die Saale an sei­ner Höhe ori­en­tie­ren? In … wei­ter­le­sen