Ein Fla­neur und Zeit­zeuge: Joa­chim Walt­hers gesam­melte Publi­zis­tik „Das Blö­ken der Wölfe“

Joachim Walther: Das Blöken der Wölfe

Joa­chim Walt­her (*1943 in Chem­nitz) stu­dierte an der Ber­li­ner Hum­boldt-Uni­ver­si­tät Lite­ra­tur­wis­sen­schaft und Kunst­ge­schichte, arbei­tete als Lek­tor und Her­aus­ge­ber im Buch­ver­lag Der Mor­gen, war Redak­teur der Zeit­schrift für junge Lite­ra­tur „Tem­pe­ra­mente“ und ist seit 1983 freier Schrift­stel­ler, Autor von Erzäh­lun­gen, Roma­nen und Hör­spie­len. Das klingt wie eine wenig spek­ta­ku­läre Erfolgs­ge­schichte. Aber Walt­her lebte und arbei­tete bis … wei­ter­le­sen

Unter den Stei­nen Mit­tel­deutsch­lands

Der Spät­auf­klä­rer Johann Gott­fried Seume hat über 200 Jahre unter einem Stein in Ita­lien geschlum­mert. Jetzt ist er dar­un­ter her­vor gekro­chen und hat sich auf die Wan­der­schaft zu sei­nem Sehn­suchts­ort Grimma an der Mulde gemacht. So ist wenigs­tens die Aus­gangs­lage des Romans „Der lange Schlum­mer“ von Jan Decker, der vor eini­gen Wochen in dem Schwei­zer … wei­ter­le­sen

Die Mond­göt­tin in der Unter­welt

Phan­tas­tik-Serie aus Halle/S. Schon zum fünf­ten Mal schickt der Hal­le­sche Autor Wilko Mül­ler jr. sein Fräu­lein Schmidt auf Aben­teu­er­reise. Und immer gilt es, ganz „zeit­nah“ die Welt zu ret­ten. Der erste Band erschien 2011, als ver­meint­li­che Maya-Pro­phe­zei­un­gen zum Welt­un­ter­gang die Medien füll­ten. In „Fräu­lein Schmidt und die Maske der Mona Lisa“ rei­sen Anti­quar Franz Wichow­ski und seine gering­fü­gig Beschäf­tigte Lisa Schmidt nach Mexiko, um sich … wei­ter­le­sen