Warme Prä­zi­sion und rei­nes Spiel – Irène Schwei­zer und Gün­ter Baby Som­mer bei „Women in Jazz“

Irene Schweizer und Günter"Baby" Sommer

Der Auf­tritt von Irène Schwei­zer und Gün­ter „Baby“ Som­mer in Halle geriet zu einem Glanz­licht der Fes­ti­val­ge­schichte von „Women in Jazz“. Fes­ti­val­lei­ter Ulf Her­den war sicht­lich stolz, die­ses Kon­zert­er­eig­nis ansa­gen und dazu druck­fri­sche Zei­len aus einer Hom­mage an Irène Schweit­zer in der ZEIT ver­le­sen zu dür­fen. Denn ein Instru­men­tal­kon­zert zweier Pio­niere des euro­päi­schen Free Jazz ver­sprach … wei­ter­le­sen

Wer war der Guts­herr von Sagis­dorf?

gutshaus8

Hans Wil­helm Klaus von Wer­der wurde am 30. August 1892 in Sagis­dorf bei Halle gebo­ren. Das dor­tige Gut und die unge­wöhn­li­che Lebens­ge­schichte sei­nes  lang­jäh­ri­gen „Jun­kers“ spie­gelt das 20. Jahr­hun­dert. Nach einer behü­te­ten Kind­heit besuchte von Wer­der die Kriegs­schule in Han­no­ver und wurde 1912 in Pots­dam zum preu­ßi­schen Leut­nant ernannt. Im I. Welt­krieg war er Zug­füh­rer, Adju­tant … wei­ter­le­sen