Zwi­schen Markt und Moral

Nachhaltigkeit_Geldanlage

Andreas Hünert stu­dierte nach einer Lehre als Ver­si­che­rungs­kauf­mann evan­ge­li­sche Theo­lo­gie und Geschichte. Als Agen­tur­lei­ter berät er heute Men­schen zu nach­hal­ti­ger Alters­vor­sorge und Ver­si­che­run­gen. Jörg Wun­der­lich sprach mit ihm über die Mög­lich­keit, mit einer ethi­schen Agenda auf den Kapi­tal­märk­ten zu agie­ren.  Ich falle mal mit der Tür ins Haus: Warum müs­sen Ver­si­che­run­gen das Geld ihrer Kun­den … wei­ter­le­sen

Mie­ter­strom­ge­setz beschlos­sen

buergersolar

Nach­dem das Mie­ter­strom­ge­setz Ende Juli 2017 im Bun­des­ge­setz­blatt ver­öf­fent­licht wurde, ist es nun gül­ti­ges Recht. Wich­tigste Neu­re­ge­lung ist dabei ein „Mie­ter­strom­zu­schlag“, der unter der Vor­aus­set­zung gewährt wird, dass der Strom aus neu in Betrieb genom­me­nen Solar­an­la­gen stammt. Die instal­lierte Leis­tung der Solar­an­lage darf maxi­mal 100 kWp betra­gen und die Solar­an­lage muss auf, an oder in … wei­ter­le­sen

Wel­cher Kom­pos­tie­rungs­typ passt zu mir?

SDC12170

Der Ein­ar­bei­ter braucht kei­nen Kom­pos­ter, weil er die Abfälle auf freien Beet­flä­chen aus­brei­tet, sie dort anrot­ten lässt und in den Boden ein­ar­bei­tet. Der Mie­ten­bauer schich­tet die Abfälle zu einer frei ste­hen­den Miete auf und setzt sie mehr­fach um, inklu­sive Wan­der­miete und End­los­miete. Der offene Kom­pos­tie­rer schwört auf sei­nen Lat­ten­kom­pos­ter, weil er der Kom­post­miete einen fes­ten, … wei­ter­le­sen

Hybrid ohne Hybris

hybrid

Der Wei­ßen­fel­ser Autor Erhart Eller ist nicht nur ein belieb­ter Ver­fas­ser von Roma­nen, Erzäh­lun­gen und Hör­spie­len mit star­ken loka­len Bezü­gen. Auch in sei­ner bzw. ihrer pri­va­ten Mobi­li­tät geht seine Fami­lie neue Wege. D. S.: Hallo Erhart, wie kam es dazu? E. E.: Seit reich­li­chen vier Jah­ren sind wir, also meine Frau und ich, Besit­zer eines Klein­wa­gens mit … wei­ter­le­sen

Die eLa­trine kommt – Plumps­klos zu Kraft­wer­ken!

mfc

Als der bri­ti­sche Päd­agoge H. P. Ben­netto 1990 in der Fach­zeit­schrift Bio­tech­no­logy Edu­ca­tion seine Schul­ex­pe­ri­mente mit mikro­bi­el­len Brenn­stoff­zel­len vor­stellte, setzte er damit eine Ent­wick­lung in Gang, die bis heute ihre Dyna­mik ent­fal­tet. Brenn­stoff­zel­len keh­ren die Elek­tro­lyse um und erzeu­gen Strom aus einem kon­ti­nu­ier­lich zuge­führ­ten Brenn­stoff und einem Oxi­da­ti­ons­mit­tel. Dass die­ser Brenn­stoff auch von leben­den Orga­nis­men … wei­ter­le­sen

Tour de Natur 2017 lädt ein

postkarte_2017

Vom 29. Juli bis zum 12. August 2017 radelt die beliebte Umwelt­tour zwei Wochen lang durch den Süd­wes­ten der Repu­blik. Vom Drei­län­der­eck bei Basel geht es nach Mul­house in Frank­reich, wei­ter nach Frei­burg, Offen­burg, Karls­ruhe, Hei­del­berg und Mann­heim. The­ma­ti­sche Schwer­punkte sind Atom­kraft, Rad­ver­kehr und Frie­dens­po­li­tik. Die AKWs Fes­sen­heim und Phil­ipps­burg lie­gen direkt an der Stre­cke, … wei­ter­le­sen

Nach­hal­tig­keit und Wirt­schaft – Preis­ver­lei­hung für inno­va­tive Schü­ler-Pro­jekte

160415_saaleschule_22

An der freien Saa­le­schule Halle fand am 15.April der zweite Unter­neh­mer­tag statt. Die­ser wurde gemein­sam mit dem Tech­no­lo­gie- und Grün­der­zen­trum Halle (TGZ) und dem Bun­des­ver­band mit­tel­stän­di­sche Wirt­schaft (BVMW) ver­tre­ten durch Alex­an­der Trei­zel, durch­ge­führt. Zu dem prä­sen­tierte David Hoff­mann Inklu­si­ons­pro­jekte zur Berufs­ori­en­tie­rung, die er all­jähr­lich orga­ni­siert. Viele Unter­neh­men fan­den sich ein und stan­den den Neuntklässler*innen auf … wei­ter­le­sen

Warum einen Bio-Super­markt in Halle ? – Inter­view mit dem Markt­lei­ter Herrn Otto

Herr Otto, Bio-Markt naturata in Trotha

Herr Otto, warum einen Bio-Super­markt in Halle ? Weil die Nach­frage nach Bio-Lebens­mit­teln und -Kos­me­tik­ar­ti­keln ste­tig wächst und viele Men­schen gern alles in einem Gang kau­fen möch­ten. Außer­dem ist auch bei Bio-Kun­den oft der wöchent­li­che Groß­ein­kauf nur mit dem Auto zu bewäl­ti­gen, wofür wir aus­rei­chend Park­plätze zur Ver­fü­gung stel­len. Wie gestal­tete sich Ihr Weg bis zu dem … wei­ter­le­sen

RADa­touille. Fahr­rad­kino & mehr im Burg­gra­ben der Moritz­burg

Fahrradkino Flyer

Dass es bes­ser ist, beim Fahr­rad­fah­ren Fett zu ver­bren­nen als beim Auto­fah­ren Öl, ist ja bekannt. Wie man beim In-die-Pedale-tre­ten auch noch Öko­strom erzeugt UND sich gleich­zei­tig mit The­men wie Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung und alter­na­ti­ver Ernäh­rung beschäf­tigt ˗ das kann man beim „Fahr­rad­kino“ des „Cul­tu­re­Co­nAc­tion“ e.V. aus­pro­bie­ren. Zum vier­ten Mal ver­an­stal­tet der stu­den­ti­sche Ver­ein im August drei … wei­ter­le­sen

Bäume pflan­zen statt abhol­zen

Baeume-April2014

Die Aktion „Bäume pflan­zen statt abhol­zen“, initi­iert vom Arbeits­kreis Hal­le­sche Auen­wäl­der und der Initia­tive Pro Baum ging zum Kar­frei­tag in die 6. Auf­lage und ist zu einer klei­nen Tra­di­tion gewor­den in Halle. Es wur­den zwei stolze Eschen und je eine Rot- und eine Grau­erle auf der Zie­gel­wiese gepflanzt. Finan­ziert wurde die Pflanz­ak­tion u.a. durch Spen­den. Zwei flei­ßige Hel­fer nah­men … wei­ter­le­sen

Buen Vivir – Sym­po­sium an der Mar­tin-Luther-Uni­ver­si­tät

Agnieszka Partyka

Vom 17. bis 19. Okto­ber fin­det an der Mar­tin-Luther-Uni­ver­si­tät in Halle ein Sym­po­sium zum Buen Vivir und wei­te­ren Ansät­zen des Guten Lebens statt. Orga­ni­siert wird es von der Abtei­lung für Bio­lo­gie- und Geo­gra­phie Didak­tik in Koope­ra­tion mit ver­schie­de­nen Ver­ei­nen, Stif­tun­gen und Initia­ti­ven. Das Buen Vivir – ein ursprüng­lich indi­ge­nes Kon­zept aus dem Anden­raum – wird zuneh­mend auch hier­zu­lande dis­ku­tiert. Es reiht sich ein in die Dis­kurse … wei­ter­le­sen