Land­schafts­pflege mit Biss

Land­schafts­pflege mit Biss/ Fres­sen für die Arten­viel­falt Am Anfang war der Frust, der sich schon jah­re­lang ange­staut hatte: Zahl­rei­che ursprüng­lich bunt­blü­tige Hänge und Hügel mit Mager- und Tro­cken­ra­sen ver­lo­ren Jahr für Jahr an Flä­chen­größe und Qua­li­tät. Auf eini­gen Flä­chen brei­tete sich Jung­wuchs von Robi­nie, Weiß­dorn, Wildro­sen­ar­ten oder Esche aus, auf ande­ren ver­grö­ßer­ten Brom­beere, Glatt­ha­fer oder Brenn­nes­sel erfolg­reich ihre Wuchs­flä­chen. Fast über­all häufte sich eine … wei­ter­le­sen