Gift­müll im Trothaer Hafen?

Die Hafen Halle GmbH hat beim Lan­des­ver­wal­tungs­amt einen Antrag zum „Betrieb einer Anlage zur Zwi­schen­la­ge­rung von gefähr­li­chen Abfäl­len“ gestellt. Bis zu 150 000 Ton­nen gefähr­li­cher Abfälle aus Ita­lien sol­len jähr­lich umge­schla­gen und 4 000 Ton­nen zwi­schen­ge­la­gert wer­den. Die Anlage soll bereits im Juli 2016 in Betrieb gehen, wobei Trans­port und Lage­rung in so genann­ten „Open … wei­ter­le­sen

In Trotha nichts Neues – Zukunfts­werk­statt ver­tagt Lösun­gen in die Zukunft

Nach guter Tra­di­tion gab es am 7.04.2015 wie­der eine Stadt­teil­kon­fe­renz mit dem Ober­bür­ger­meis­ter und Ver­tre­tern der Stadt Halle. Bür­ger von Trotha waren ein­ge­la­den in die Köthe­ner Str. 33 ( SLV-bekannt auch unter ZIS ). Der Ober­bür­ger­meis­ter eröff­nete und führte per­sön­lich durch den Abend. Er begrenzte die Rede­zeit pro Red­ner auf 5 Minu­ten, um die gesamte Ver­an­stal­tung auf … wei­ter­le­sen

Alt­rei­fen-Pyro­lyse in Trotha vor dem Bau­start?

Am Diens­tag, dem 30.09. lud die Bür­ger­initia­tive „Gesun­des Trotha“ zu einer Infor­ma­ti­ons-Ver­an­stal­tung in die Grund­schule „Hans Chris­tian Ander­sen“ an der See­be­ner Straße ein. Den Fra­gen von etwa 150 inter­es­sier­ten Bür­ger stell­ten sich Flo­rian Her­zog (Geschäfts­füh­rer der Pyro­ly­tech GmbH) und Ulrich Bohn von einem Wit­ten­ber­ger Inge­nieur­büro, das mit der Erar­bei­tung des Antrags für das Geneh­mi­gungs­ver­fah­rens beauf­tragt … wei­ter­le­sen

Starke Frauen ver­än­dern Halle

Ate­lier­ge­mein­schaft­kunst­rich­tung­trotha, so nen­nen Suse Kaluza, Inga Becker, Anke Dei­mig, Clau­dia Klin­kert, Yvonne Brück­ner und Chris­tin Mül­ler ihr Werk in der Saa­le­straße 1, wel­ches durch ver­einte Kräfte nach und nach gewach­sen ist. Als 2003 der Vier-Sei­ten-Hof in Fluss­nähe ent­deckt wurde, inspi­rierte das alte Gemäuer sofort zu krea­ti­ven Ideen, aus denen als­bald hand­feste Pläne wur­den. Wäh­rend bei­spiels­weise Clau­dia Klin­kert sich dem Töp­fern wid­mete und eine Töp­fer­werk­statt ent­ste­hen ließ, … wei­ter­le­sen