Feier zum Weltfrauentag in der "Weiberwirtschaft" in Halle

Wer braucht Femi­nis­mus? --- Welt­frau­en­tag in Hal­le

"Wer braucht Femi­nis­mus?"

Antworten auf die Frage "Warum brauche ich Feminismus"

Ant­wor­ten auf die Fra­ge "War­um brau­che ich Femi­nis­mus?"

Im Rah­men die­ser Kam­pa­gne zum The­ma gelang­te die Wan­der­aus­stel­lung von Sach­sen-Anhalt nun in Hal­les Rats­hof und wur­de in klei­ner Run­de am 06.03.15 eröff­net, nicht ver­wun­der­lich bei die­sem The­ma, aber sehr span­nend. Bis zum 27. März 2015 kön­nen Inter­es­sier­te im Rats­hof 1. Eta­ge noch erfah­ren, was so vie­le jun­ge Leu­te zum The­ma mei­nen.

werbrauchtfeminismus.de

 

Frau­en­po­li­ti­scher Run­der Tisch in der Stadt Hal­le

Um den Inter­na­tio­na­len Frau­en­tag ran­ken sich wie­der ver­mehrt Aus­stel­lun­gen und Ver­an­stal­tun­gen, sogar auch in Hal­le.
Am 12. März star­tet der DGB ein umfang­rei­ches Tages­pro­gramm unter dem Mot­to "Heu­te für mor­gen Zei­chen set­zen".  Der Frau­en­po­li­ti­sche Run­de Tisch in der Stadt Hal­le fei­er­te am Sonn­tag, dem 8. März sein 22jähriges Bestehen im Frau­en­zen­trum, zünf­tig mit Sekt und Buf­fet.
Nicht nur Grün­de­rin­nen waren anwe­send, auch Mit­strei­te­rin­nen aus Par­la­men­ten und  ver­schie­de­nen Par­tei­en, die das außer­par­la­men­ta­ri­sche Gre­mi­um seit Jah­ren unter­stüt­zen im Kampf um glei­che Rech­te für alle.

Frau­en­po­li­ti­scher Run­der Tisch in der Stadt Hal­le

Schön, klug und hoch­po­li­tisch sind auch die jun­gen Frau­en, auch Män­ner, die seit letz­tem Jahr dem Frau­en­po­li­ti­schen Run­den Tisch ange­hö­ren und  vorm Femi­nis­mus nicht zurück­schre­cken.
Wer braucht Femin-ismus?        Wer braucht Kapi­tal-ismus?
Zu hof­fen bleibt, dass sich das Bil­dungs­be­wusst­sein eines Tages dahin bewegt, dass sich hin­ter die­sem Begriff Femi­nis­mus, seit rund 150 Jah­ren bekannt, kei­ne Mons­ter ver­ber­gen, son­dern Frau­en und Män­ner, die gern die Vor­herr­schaft des Kapi­tals durch etwas ande­res erset­zen wür­den. Ein Ver­such wäre das doch wert, denn schlim­mer kommt's nim­mer !

Moni­ka Hein­rich

Kommentar verfassen