Geschen­ke für Super­rei­che

Anfang Dezem­ber hat der US-Senat Prä­si­dent Trumps Steu­er­re­form zuge­stimmt. Unse­re Main­stream-Medi­en fei­ern es als Trumps größ­ten poli­ti­schen Erfolg des Jah­res (Die Zeit am 2.12.17). Aber was sagen die Ame­ri­ka­ner selbst? Seit um das Jahr 2000 her­um das wan­dern­de Holz­haus aus Detroit in Hal­­le-Neu­­stadt Sta­ti­on mach­te, ist mei­ne ers­te Adres­se für der­ar­ti­ge Fra­gen das "Michi­gan Radio", ... wei­ter­le­sen

Advent geht auch anders: So fei­ern Hal­les Kul­tur- und Stadt­tei­li­nis

Das alter­na­ti­ve Advents­an­ge­bot in Hal­le kann sich sehen las­sen. Über­all in der Stadt set­zen Stadt­­­teil- und Kul­tur­in­itia­ti­ven, Haus- , Gewer­be­hof- oder Ate­lier­pro­jek­te dem all­ge­mei­nen Glüh­wein-Kon­­sum-Schla­ger­­du­­del eige­ne Akzen­te ent­ge­gen. Am Sams­tag , dem 9. Dezem­ber lädt die Urba­ne Nach­bar­schaft in Frei­im­fel­de ab 14:30 zum Advents­spa­zier­gang ein. Los geht es in der Chris­tus­kir­che mit der Eröff­nung einer ... wei­ter­le­sen

Fünf Jah­re 'Hal­le­sche Stö­rung': Open Talk, Par­ty, Lesung, LiveMusik,Bilder & mehr

Im Herbst 2012 wur­de als Ergeb­nis der "Hel­den­ta­ge" in Hal­le ein alter­na­ti­ves Zei­tungs­pro­jekt aus der Tau­fe geho­ben. Der redak­tio­nel­le Fokus zielt auf die The­men Nach­hal­tig­keit, Umwelt­schutz, Sozi­al-öko­­­lo­gi­­scher Wan­del, Post­wachs­tum, Glo­ba­le Gerech­tig­keit, Demo­kra­tie, bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment, Kunst und Kul­tur.  Aus Anlass des 5-jäh­­ri­gen Bestehens unse­res Medi­en­pro­jek­tes laden wir zu einer musi­ka­li­schen und bebil­der­ten Lesung mit dem Autor, ... wei­ter­le­sen

Wer macht die Stadt? Wan­del-Pro­jekt­raum in Hal­le-Neu­stadt eröff­net

Am 20. Novem­ber wur­de in der Hal­­le-Neu­­stä­d­­ter Pas­sa­ge ein offe­ner Begeg­nungs­raum eröff­net. Der Ort, den Burg-Stu­­den­­tIn­­nen der Fach­rich­tung Indus­­trie-Design gemein­sam mit ihrem Pro­fes­sor Gui­do Eng­lich ein­ge­rich­tet haben, ver­steht sich als offe­nes Mit­­­mach-Stadt­­la­­bor- und Gestal­tungs­pro­jekt. Ein Ziel ist es, die ein­keh­ren­den Anwoh­ne­rIn­nen zu des­sen wei­te­rer Aus­ge­stal­tung ein­zu­la­den. In den kom­men­den zwei Mona­ten kann nun der Ort ... wei­ter­le­sen

Kunst am Stein­tor: Was die Jury ablehn­te

Die Jury hat sich ent­schie­den. Nach dem Glit­zer­schwein im Finanz­amt wird auf dem Stein­tor­platz eine wei­te­re iro­ni­sche Metall­skulp­tur aus der Werk­statt von Micha­el Krenz rea­li­siert, der dies­mal auch gleich den Ent­wurf bei­steu­er­te. Wie sähen eigent­lich Alter­na­ti­ven zum  offen­bar belieb­ten Schmun­zel­Kitsch­Pop aus? Ein der Redak­ti­on vor­lie­gen­der abge­lehn­ter Ent­wurf zeigt, was noch mög­lich gewe­sen wäre.   PORTA ... wei­ter­le­sen

Ein Fla­neur und Zeit­zeu­ge: Joa­chim Walt­hers gesam­mel­te Publi­zis­tik „Das Blö­ken der Wöl­fe“

Joachim Walther: Das Blöken der Wölfe

Joa­chim Walt­her (*1943 in Chem­nitz) stu­dier­te an der Ber­li­ner Hum­boldt-Uni­­ver­­­si­­tät Lite­ra­tur­wis­sen­schaft und Kunst­ge­schich­te, arbei­te­te als Lek­tor und Her­aus­ge­ber im Buch­ver­lag Der Mor­gen, war Redak­teur der Zeit­schrift für jun­ge Lite­ra­tur „Tem­pe­ra­men­te“ und ist seit 1983 frei­er Schrift­stel­ler, Autor von Erzäh­lun­gen, Roma­nen und Hör­spie­len. Das klingt wie eine wenig spek­ta­ku­lä­re Erfolgs­ge­schich­te. Aber Walt­her leb­te und arbei­te­te bis ... wei­ter­le­sen

Öff­nung der Saa­le-Neben­ar­me gefähr­det Wil­de Saa­le

Das Was­­ser­­tou­­ris­­mus-Kon­zept der Stadt Hal­le (Saa­le) von 2015 will die Gewäs­ser im Stadt­ge­biet für Boots­ver­kehr attrak­ti­ver machen. Wich­tigs­ter Schritt soll dabei die Schiff­bar­ma­chung der Saa­­le-Neben­ar­­me sein. Zitat: „Mit der Öff­nung des Mühl­gra­bens und der Wil­den Saa­le ent­steht ein ruhi­ges, vom Motor­boot­ver­kehr unbe­las­te­tes, alter­na­ti­ves Stre­cken­netz. Es sind Rund­kur­se mög­lich, wobei strom­auf auf den Neben­stre­cken sehr viel ... wei­ter­le­sen

Himmel&Erde: Kun­den kön­nen Mit­glied wer­den

Seit 2014 gibt es an der Luther­lin­de ein wei­te­res Klein­od mit Flair für  Anwohner*innen im Gie­­bichen­stein-Vier­­tel. 'Him­mel & Erde' ist weit mehr als ein Geschäft für gute Bio-Lebens­­­mit­­tel: "Er ist ein Treff­punkt, ein Ruhe­punkt, er berei­chert das Vier­tel, und er ist die täg­li­che Erin­ne­rung, daß acht­sa­mes und freund­li­ches Leben gemein­sam mög­lich ist." Kat­rin Langh­ein­rich, die ... wei­ter­le­sen

Küns­te am Ran­de der Welt | Trans­phy­si­ka­li­scher Vor­trag

Am 10. Novem­ber 2017 lädt die Aka­de­mie der Küns­te Sach­­sen-Anhalt zu einer Vor­­­trags-Per­­for­­mance des Lüne­bur­ger Künst­lers And­res Peschka geo­po­et ein. Ort des Gesche­hens ist das Lite­ra­tur­haus Hal­le in der bern­bur­ger Stra­ße. Beginn ist 18 Uhr. Andre­as Peschka per­formt seit sei­nem Stu­di­um an der Kunst­aka­de­mie Müns­ter, schon dort Examen und Meis­ter­schü­ler (bei Timm Ulrichs, 1983) durch ... wei­ter­le­sen

ADFC: Mehr Frei­heit für Rad­fah­rer nach erfolg­rei­cher Mus­ter­kla­ge gegen Stadt Hal­le

Verkerhsschilder mit dem Zeichen 241 wie dieses in der Magdeburger Straße müssen nach einer Klage abgenommen werden

Rad­fah­rer in Hal­le kön­nen zukünf­tig, bis auf einen kur­zen Bereich zwi­schen Rie­beck­platz und der Ein­fahrt Volk­mann­stra­ße, selbst ent­schei­den, ob sie die Fahr­bahn oder den Rad­weg nut­zen wol­len. Nach einem sechs­jäh­ri­gen Ver­fah­ren hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Hal­le am 16.Oktober 2017 die Stadt dazu ver­ur­teilt, Rad­fah­rern die Benut­zung der Fahr­bahn zu erlau­ben und das Ver­kehrs­zei­chen 241 zu ent­fer­nen. ... wei­ter­le­sen

Mehr Räu­me frei­en Ler­nens - Inter­view mit einer Schul­grün­de­rin

Vic­to­ria Jan­ko­vicz ist eine Bache­lor­stu­den­tin. Was sie gera­de tut ist jedoch weit mehr als Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten zu stu­die­ren. Die jun­ge Frau und Mut­ter zwei­er Kin­der ist (Mitbe)gründerin der frei­en demo­kra­ti­schen Schu­le "Reflek­ta" in Leip­zig. Wie genau die­se Schu­le aus­se­hen soll, wel­che Pro­ble­me sie und ande­re Men­schen des Teams dabei bewäl­ti­gen müs­sen und war­um sie den Regel­schu­len ... wei­ter­le­sen