Münt­zer und Luther aus dem Off - Die neue Som­mer­thea­ter­pro­duk­ti­on „Hals über Kopf“

Hals über Kopf - Sommertheater

„Denn der Stein, ohne Hän­de vom Berg geris­sen, ist groß wor­den“... Einen bes­se­ren Thea­ter­stoff hät­te man hier­zu­lan­de im Refor­ma­ti­ons­jahr kaum auf­grei­fen kön­nen als die dia­lek­ti­sche Kon­stel­la­ti­on zwi­schen dem Schrift­pre­di­ger Mar­tin Luther und sei­nem wort­ge­wal­ti­gen Jün­ger und Kon­kur­ren­ten Tho­mas Münt­zer. Das dach­ten sich wohl auch die Thea­ter­ma­cher von Schau­stel­le Hal­le und Thea­ter­schafft Leip­zig und schlos­sen mit ... wei­ter­le­sen

Die Solar­an­la­ge und das Stadt­kli­ma

Die Stadt Hal­le und die Gemein­de Sen­ne­witz wol­len auf dem Gelän­de einer alten Asche­spül­hal­de nörd­lich von Hal­­le-Tro­­tha ein rie­si­ges Solar­kraft­werk errich­ten. Fünf Tra­fo­sta­tio­nen, 145 Wech­sel­rich­ter und 38 280 Solar­mo­du­le sol­len eine Flä­che von 22,7 Hekt­ar ein­neh­men. Der ursprüng­li­che Flä­chen­nut­zungs­plan beschei­nig­te der Flä­che eine „sehr hohe kli­­ma­­tisch-/ luft­hy­gie­ni­sche Aus­gleichs­funk­ti­on für den angren­zen­den Stadt­teil Tro­tha“. Doch der ... wei­ter­le­sen

Schlaf­los in Kröll­witz - was sich im Gar­ten­ge­äst abspielt ist eine klei­ne Sen­sa­ti­on

Schon seit Wochen waren die Rufe weit zu hören: kurz, laut, schrill, leicht abfal­lend, viel­leicht ein Raub­vo­gel. Aber nie ließ sich einer sehen. Manch­mal sah ich ent­fernt etwas krei­sen. Dann in der Däm­me­rung, drü­ben in Nach­bars Kirsch­baum: eine Eule, ein Kauz? Lau­te Rufe vor dem Fens­ter Es war nicht genau zu erken­nen. Zwei Tage spä­ter, ... wei­ter­le­sen

Ost­deut­sches Klas­sen­tref­fen im Tier­gar­ten - Buch­pre­mie­re mit Bartsch/Götze im Haus der Aka­de­mie der Küns­te Ber­lin

„ein­mal fährt auf einem damp­fer klaus schle­sin­ger, eine ver­an­stal­tung des west­ber­li­ner schrift­stel­ler­ver­ban­des, klaus schle­sin­ger steht an einer reling und wird gefragt, unver­mit­telt: bereu­en sies? und klaus schle­sin­ger sieht hin, war­tet eine sekun­de und sagt: das, das konn­te ich ja nicht wis­sen.“ (Ronald M. Scher­nikau: Die Tage in L.) Buch­pre­mie­re am 8. Juni im Haus der ... wei­ter­le­sen

Fake-Stu­di­en als Mit­tel der Wis­sen­schafts­kri­tik? Die Geschich­te eines ‘Papers‘ über den Penis

Im Mai die­sen Jah­res erschien in einem Wis­sen­schafts­jour­nal rela­tiv unbe­merkt ein Arti­kel zum The­ma ‘Der Penis als ein sozia­les Kon­strukt‘. Hin­ter der sati­risch inten­dier­ten Akti­on stan­den zwei gen­­der-kri­­ti­­sche männ­li­che Wis­sen­schaft­ler, die dem Penis unter 'fal­se flag' die Schuld am Kli­ma­wan­del unter­ju­beln woll­ten. Der von dem Phi­lo­so­phen Peter Bog­hos­si­an und dem Mathe­ma­ti­ker James Lind­say ver­fass­te Arti­kel ... wei­ter­le­sen