Hal­le­sche Pho­to­vol­ta­ik-For­scher blei­ben inter­na­tio­na­len Ent­wick­lun­gen auf der Spur

Am 23. und 24. Okto­ber 2018 fan­den am Fraun­­ho­­fer-Cen­­ter für Sili­zi­um-Pho­­to­­vol­­ta­ik CSP die fünf­ten Hal­le­schen Pho­­to­­vol­­ta­ik-Tage statt. Nicht nur durch die Bil­­lig-Kon­kur­­renz aus Fern­ost ist die Bran­che zu immer schnel­le­ren Inno­va­tio­nen gezwun­gen. Im Mit­tel­punkt der zwei­tä­gi­gen Kon­fe­renz stan­den dies­mal Leicht­bau­mo­du­le aus Ver­bund­werk­stof­fen zum Ein­satz an Fahr­zeu­gen und Gebäu­den, sowie Recy­cling in der Pho­to­vol­ta­ik. In der ... wei­ter­le­sen

"Komm wir ziehn in den Frie­den!" Udo lie­fert den Song der Stun­de

Die Frie­dens­be­we­gung nimmt in den letz­ten Wochen ent­schei­dend an Fahrt auf. Pünkt­lich zum Start des größ­ten NATO-Manö­­vers seit dem Ende des Kal­ten Krie­ges und im Ange­sicht des geplan­ten mas­si­ven Auf­rüs­tungs­be­schlus­ses im Bun­des­tag las­sen sich immer mehr mah­nen­de Stim­men und Druck von der Stra­ße ver­neh­men. Auch Spit­zen­po­li­ti­ker wie der GRÜ­­NEN-Chef Habeck las­sen plötz­lich frie­dens­po­li­ti­sche For­de­run­gen hören, ... wei­ter­le­sen

Feu­er­wehr -Traum­job oder Alb­traum? Eine reflek­tier­te Repor­ta­ge

Steffen Neubert vor einem Löschfahrzeug der Feuerwehr Halle

Wenn du zur Feu­er­wehr willst, wäre es gut, wenn du dei­nen eige­nen Ego­is­mus in den Griff bekommst - rät Stef­fen Neu­bert allen, die mit  die­sem klas­si­schen Traum­be­ruf  lieb­äu­geln. Der Hal­len­ser Berufs­feu­er­wehr­mann spricht über sei­nen All­tag bei Not­fall­ein­sät­zen, über andau­ern­de Per­so­nal­not, Unter­be­zah­lung und Über­stun­den sowie über sei­ne Wahr­neh­mung von wach­sen­der sozia­ler Not in Hal­le. Du fährst ... wei­ter­le­sen

Soja­zucht im hei­mi­schen Klein­gar­ten

Im Früh­jahr 2018 ging das Pro­jekt "1000 Gär­ten - das Soja-Expe­­ri­­ment" der Uni­ver­si­tät Hohen­heim und der Frei­bur­ger Tai­fun Tofu GmbH in sei­ne drit­te Run­de. Ziel des Pro­jekts ist es, neue Soja­sor­ten zu züch­ten, die an das Kli­ma in Deutsch­land ange­passt sind und sich für die Tofu-Her­stel­­lung eig­nen. Bis­her wach­sen hie­si­ge Soja­boh­nen vor allem in war­men ... wei­ter­le­sen

WUK Thea­ter am Holz­platz: „ZEIT“ mit der Kul­tur­ree­de­rei Hal­le

Premiere des Tückes "ZEI" im WUK Halle

Man­drosch­ke ist tot, es lebe das WUK Seit der Schlie­ßung des Thea­ters Man­drosch­ke im Som­mer 2016 waren vie­le Pro­duk­tio­nen der frei­en Thea­ter­sze­ne in Hal­le obdach­los. Hal­len­se­rin­nen und Hal­len­ser waren am 27. Mai 2018 Zeu­gIn­nen der unge­bro­che­nen Spiel­freu­de der Frei­en – unter dem Mot­to „Büh­ne sucht Bret­ter, Stüh­le vor­han­den“ bespiel­ten sie die Stadt. Der lan­ge und ... wei­ter­le­sen

Gemein­sam gegen Deja vù's - Ers­tes Tref­fen von 'auf­ste­hen' in Hal­le

Die Pas­si­vi­tät über­win­den, etwas gegen Alters­ar­mut, Lob­by­is­mus, die Kriegs­ge­fahr, die Bil­dungs­ka­ta­stro­phe, den Kli­ma­wan­del, den Rechts­ruck oder das selt­sa­me Deja vù Gefühl zu tun, das einen ver­meint­lich mal in den zwan­zi­ger oder wahl­wei­se in den acht­zi­ger Jah­ren Ost auf­wa­chen lässt.. Es waren ganz ähn­li­che Moti­ve, die von den Teil­neh­men­den an die­sem ers­ten Ken­nen­lern­abend von auf­ste­hen in ... wei­ter­le­sen

Wege zu einem ande­ren Euro­pa - Kon­gress in Kas­sel mit 650 Teil­neh­mern

Demo­kra­tisch, fried­lich, öko­lo­gisch, femi­nis­tisch, soli­da­risch - für ein sol­ches Euro­pa strit­ten in Kas­sel vom 5.-7- Okto­ber über 650 Gäs­te aus dem In- und Aus­land. Zu einem poli­ti­schen Euro­pa­kon­gress hat­te das glo­ba­li­sie­rungs­kri­ti­sche Netz­werk Attac ein­ge­la­den, unter­stützt durch IG Metall, Ver­di und GEW, BUND, die Hein­­rich-Böll-Stif­­tung Hes­sen sowie die Rosa-Luxe­m­burg-Stif­­tung.  In drei Podi­en, zehn Foren und 60 Work­shops ... wei­ter­le­sen

Aus­stel­lung "HAUSGEISTER - Künst­ler sam­meln Kunst " noch bis Sonn­tag in Naum­burg

Künstler/innen pro­du­zie­ren nicht nur selbst Wer­ke, sie besit­zen, sam­meln, bewah­ren Wer­ke ande­rer Künst­ler. Die Aka­de­mie der Küns­te Sach­­sen-Anhalt ver­sam­melt Künst­ler und der Kunst nahe ste­hen­de Per­so­nen im gemein­sa­men Inter­es­se an zeit­ge­nös­si­scher Kunst. Alle besit­zen ihre eige­nen „Haus­geis­ter“. Mit der Gabe die­ser Arbei­ten in die Aus­stel­lung wird eine wie auch immer begrün­de­te Wert­schät­zung öffent­lich gemacht. Sam­meln ... wei­ter­le­sen

Fisch­be­stän­de im Mit­tel­meer dra­ma­tisch gesun­ken

Durch Überfischung von Jungtieren sidn die Schwertfischbestände im Mittelmeer in Gefahr

Die Schwert­fisch­be­stän­de im Mit­tel­meer sind um bis zu 70 Pro­zent ein­ge­bro­chen. Schuld dar­an ist die gna­den­lo­se Über­fi­schung und der Fang von Jung­tie­ren. Dar­auf macht die NGO 'The Black Fish' mit einer Kam­pa­gne auf­merk­sam. Die inter­na­tio­na­len Aktivist*innen von The Black Fish stell­ten auf ihren Recher­chen in Sizi­li­en in die­sem Som­mer vie­le Arten der ille­ga­len Fische­rei fest:  ... wei­ter­le­sen

Mehr GRÜN im Medi­zi­ner­vier­tel

Treff der BI Medizinerviertel

Das so genann­te „Medi­zi­ner­vier­tel“ bie­tet zen­trums­na­hen bezahl­ba­ren Wohn­raum, hat aber kaum Bäu­me und Grün­flä­chen. Eine Bür­ger­initia­ti­ve will das ändern. Anfang Okto­ber wird es nach sie­ben schon dämm­rig in der Frie­sen­stra­ße. Das Ate­lier „Fiese8“ ist hell erleuch­tet und die Tür ist weit offen. Neun Men­schen der BI sit­zen im Rund, und in der der Mit­te lie­gen ... wei­ter­le­sen