Wie umwelt­freund­lich sind erneu­er­ba­re Ener­gi­en?

Alternative Energien Windkraft Solar etc.

© Uschi Dreiucker / pixelio.de Der Arbeits­kreis Hal­le­sche Auen­wäl­der zu Hal­le (Saa­le) e.V. (AHA) schätzt ein, dass es ist zur all­ge­mei­nen Erkennt­nis gehört, dass so schnell wie mög­lich die Gewin­nung von Ener­gie auf erneu­er­ba­rer Basis erfol­gen muss. Dazu gehö­ren Was­ser, Son­ne und Wind. Die zuneh­men­de Kon­zen­tra­ti­on an bestimm­ten Orten in Form von Wind­parks auf Land ... wei­ter­le­sen

Dem Urwald auf der Spur

Very Barth - Kleines Vilmer Erotikon

Der Hal­le­sche Foto­künst­ler und Desi­gner Very Barth, Jahr­gang 1947, ist schon seit sei­nen Stu­di­en­jah­ren fas­zi­niert vom The­ma Urwald. Er spür­te ihm euro­pa­weit nach – in den Kar­pa­ten, dem Alt­va­ter­ge­bir­ge oder auch auf der Ost­see­insel Vilm, wo seit 350 Jah­ren nach­weis­lich Buchen ohne mensch­li­che Bewirt­schaf­tung wach­sen. Die hier gezeig­ten Auf­nah­men sind Teil der Serie „Klei­nes Vil­mer Ero­ti­kon“, auf­ge­nom­men ... wei­ter­le­sen

Hans-Joa­chim Maaz im Gespräch: Bezie­hungs­kul­tur ist DAS Gegen­ge­wicht zur Wachs­tumsideo­lo­gie

Dr. Hans-Joachim Maaz, Psychiater und Psychoanalytiker, aufgenommen in Halle-Dölau.

Der hal­le­sche Psy­cho­the­ra­peut Hans-Joa­­chim Maaz ist durch sei­ne Bücher zu den psy­cho­so­zia­len Bedin­gun­gen des Lebens in der DDR und in unse­rer heu­ti­gen Gesell­schaft bekannt gewor­den. Er gehört zu den Grün­dern der „Hans-Joa­­chim Maaz Stif­tung für Bezie­hungs­kul­tur“, die mit Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­ten für Krip­pen und Eltern dazu bei­tra­gen will, dass Kin­der lie­be­vol­ler auf­wach­sen. Das könn­te die Gesell­schaft von ... wei­ter­le­sen

Wir sind enga­giert stu­diert!

Die Redak­ti­on der "Hal­le­schen Stö­rung" hat stu­den­ti­sche Ver­stär­kung bekom­men. Seit Beginn des Som­mer­se­mes­ters unter­stüt­zen Anne Fried­rich­sen und Vivi­en Kochan die Online- und Print­aus­ga­be mit eige­nen Tex­ten, Fotos, Ide­en und Kri­ti­ken. Die Frei­wil­li­genagen­tur Hal­le hat mit dem Pro­jekt "inter­na­tio­nal enga­giert stu­diert" dafür die Grund­la­gen gelegt. Denn seit die Bolo­gna-Reform für knall­har­te Anwe­sen­heits­pflicht und stren­ge Zeit­re­gu­la­ri­en sorg­te, lei­den vie­le ... wei­ter­le­sen

Unter­schrif­ten gegen Gly­pho­sat

In Zei­ten, wo Gift­bau­ern gegen eine grü­ne Betei­li­gung an der zukünf­ti­gen Lan­des­re­gie­rung in Mag­de­burg pro­tes­tie­ren, soll­ten bewuss­te Men­schen nicht schwei­gen. Eine gan­ze Woche lang sam­meln Aktivist_innen des BUND ( Bund für Umwelt und Natur­schutz Deutsch­land e.V. ) Unter­schrif­ten für einen Bei­be­halt des Gly­­pho­­sat-Ver­­bo­­tes.  Das unter dem Han­dels­na­men Roun­dup (Her­stel­ler u.a. Mon­s­an­to) bekann­te Mit­tel ist das welt­weit meist gespritz­te ... wei­ter­le­sen

André Schin­kel: Auf dem Huy

Olaf Wegewitz_Postkartenserie_edition_Wortraum

Der Dich­ter André Schin­kel betreibt Wan­de­run­gen als lite­ra­ri­sche Exis­tenz­form. Dabei ent­ste­hen nicht sel­ten hybri­de Minia­tu­ren zwi­schen Lyrik und Pro­sa - in bes­ter lite­ra­ri­scher Tra­di­ti­on von Hei­ne bis Czechow­ski. Sein Text führt in eine Land­schaft im Nor­den von Hal­ber­stadt, deren Schön­heit durch die Zei­chen der Fluk­tua­ti­on um so schmerz­li­cher her­vor­sticht.    André Schin­kel ••• Auf dem ... wei­ter­le­sen

Attac und "TTIP unfair­han­del­bar" rufen zu Groß­de­mo in Han­no­ver auf

Zum dies­jäh­ri­gen Attac-Früh­jahrs­­ra­t­­schlag am 16. und 17. April in Hal­le (Saa­le) haben sich mehr als 100 akti­ve Mit­glie­der des über­par­tei­li­chen Bünd­nis­ses zu Bera­tun­gen, Wah­len und Ent­schei­dun­gen getrof­fen. The­men waren neben TTIP, CETA und TISA die For­de­rung nach einem Braun­­­koh­­le-Aus­­stieg  sowie die Ver­net­zung zwi­schen Attac und den bun­des­wei­ten Arbeits- und Pro­jekt­grup­pen.  So mobi­li­siert Attac gemein­sam mit der Initia­ti­ve ... wei­ter­le­sen

Das Ende der Koh­le ist erst der Anfang …Podi­ums­dis­kus­si­on

Zum Auf­takt des attac-Früh­jahr-Rat­­schla­ges in Hal­le fin­det am 15. April eine Podi­ums­dis­kus­si­on mit Akti­vis­tIn­nen und Exper­tIn­nen aus der Anti-Koh­­le-Bewe­gung statt. Koh­le­kraft ist Kli­ma­kil­ler Nr. 1, steht für Ver­trei­bung und Zer­stö­rung und trifft damit welt­weit die Ärms­ten. Daher müs­sen wir Raus aus der Koh­le: sofort und über­all. Das Ende der Koh­le bedeu­tet auch die Abkehr von ... wei­ter­le­sen

Dra­gon Drea­ming und Tie­fen­öko­lo­gie: Impuls­work­shops im GFK-Monat

Im Rah­men der Ver­an­stal­tun­gen des Monats der Gewalt­frei­en Kom­mu­ni­ka­ti­on fin­det in Hal­le je ein kos­ten­frei­er Work­shop auf Spen­den­ba­sis zu Dra­gon Drea­ming und zur Tie­fen­öko­lo­gie statt.   WAS IST DRAGON DREAMING? Impuls­Work­shop am Sonn­tag, 17. April 2016, 10:30-12:00 Uhr im Peißnitz­haus Hal­le (Wald­büh­ne) mit Lin­da Moritz Wie könn­nen wir Pro­jek­te so ent­wer­fen, pla­nen und umset­zen, dass jeder ... wei­ter­le­sen

"Lebens­En­de" - Öffent­li­ches Sym­po­si­um zum Umgang mit dem Tod

Am 16. April 2016 fin­det im Stadt­haus am Markt­platz Hal­le ein Sym­po­si­um zum The­ma "Tod und Ster­ben" statt. Bür­ge­rin­nen und Bür­ger kön­nen sich über die gän­gi­ge Pra­xis der hal­le­schen Bestat­tungs­un­ter­neh­men hin­aus info­mie­ren, wel­che Mög­lich­kei­ten es für den indi­vi­du­el­len Umgang in einem Trau­er­fall gibt. Betont  wer­den soll der ganz­heit­li­che Gedan­ke und die Mög­lich­keit einer wirk­li­chen Trau­er­ar­beit. ... wei­ter­le­sen

Pflanz­ak­ti­on auf der Zie­gel­wie­se

TeilnehmerInnen an der Aktion "Bäume pflanzen, statt"abholzen" am 25. März 2016

Am Kar­frei­tag, 25. März, pflanz­ten Teil­neh­me­rIn­nen einer Akti­on des Arbeits­krei­ses Hal­le­sche Auen­wäl­der (AHA) und der Initia­ti­ve Pro Baum (IBB) drei Bäu­me auf der Zie­gel­wei­se, einem Park­ge­biet in der Hal­le­schen Saa­laue. Die Akti­on stand unter dem Mot­to "Bäu­me pflan­zen, statt abhol­zen". Einer der Teil­neh­mer: "Es ist wohl legi­tim, die Fra­ge zu stel­len: Macht es über­haupt Sinn, ... wei­ter­le­sen

Sper­rung des Saa­le­rad­we­ges ver­hin­dert

Dank schnel­ler Bear­bei­tung durch das Bau­ord­nungs­amt des Saa­le­kreis und der Über­nah­me der Kos­ten durch den BUND konn­te der belieb­te Wan­­der- und Fahr­rad­weg am Saa­le­ufer zwi­schen Hal­le und Brach­witz nun doch noch geret­tet wer­den. Die durch das Hoch­was­ser beschä­dig­te Brü­cke über den Mor­ler Bach muß­te ja aus Sicher­heits­grün­den abge­ris­sen wer­den. Auf Grund der Zeit­not (Bau­stopp ab ... wei­ter­le­sen