Die Bookcrossing-Szene ist regional und international vernetztu

Crossing the Book - Zwei Begeg­nun­gen

Zwei Begeg­nun­gen auf dem Markt - an der alteng­li­schen Tele­fon­zel­le in rot. Die­se ist mehr als ein nost­al­gi­sches Schmuck­stück, denn sie ist voll mit Büchern zum Mit­neh­men oder Tau­schen.

Jean kommt oft hier­her, wie auch zu den ande­ren Bücher­tausch­plät­zen in Hal­le. Als „Book­crosse­rin“ gehört das Tei­len von Lite­ra­tur zu ihrem All­tag. „Ich habe schon immer viel gele­sen und auch lan­ge in der Buch­bran­che gear­bei­tet.“, erzählt die Tausch­ak­ti­vis­tin, die auch gezielt Bücher aus dem Han­del „frei­kauft“ und per Label zum rei­sen­den Gemein­gut dekla­riert.

Der Gedan­ke der frei­en Zir­ku­la­ti­on von Lite­ra­tur ist das Wesen der „Bookcrossing“-Bewegung. Die­se ist lokal ver­or­tet und inter­na­tio­nal ver­netzt. Als eige­nes Tausch­for­mat hat sie die „Bücher­box“ ent­wi­ckelt: Jeweils 20-30 Leu­te grün­den einen gen­re­spe­zi­fi­schen Tausch­ring und geben ihre Bücher in eine wan­dern­de „Lyrik-Box“, „Kri­mi-Box“ oder „Sci­Fi-Box“.

Bookcrosser*innen kom­men über das Gele­se­ne in gemein­sa­men Aus­tausch und manch­mal ent­ste­hen Freund­schaf­ten dar­aus, berich­tet Jean, für die der Tausch­ge­dan­ke nicht auf Bücher beschränkt bleibt. Bei schlech­tem Wet­ter ret­tet sie oft die Din­ge aus den Give-Kar­tons in den Stra­ßen und trägt sie in den Umsonst­la­den..

„Eigent­lich hät­ten wir die Bücher­zel­le viel lie­ber am roten Turm auf­ge­stellt, dann wür­den die Kame­ras sie auch mit erfas­sen kön­nen.“ berich­tet Herr Fischer vom ver­ant­wort­li­chen Ver­ein „Freun­de der Stadt­bi­blio­thek e.V.“. Weil vie­le Fens­ter­schei­ben der Zel­le mut­wil­lig zer­stört wur­den, sol­len die­se nun kom­plett mit Ple­xi­glas aus­ge­stat­tet wer­den. „Wer das unter­stüt­zen möch­te kann ja gern spen­den.“, so Herr Fischer, der die letz­ten Res­te von Glas­split­tern her­aus­zieht, damit sich beim Bücher­tei­len nie­mand ver­letz­ten kann.

Book­crossing lokal: https://bookcrossinghalles.wordpress.com/

Im Mai fin­det in Seesen(Harz) die UnCon 2018 – das Jah­res­tref­fen der Boo­kros­sing-Com­mu­ni­ty aus dem deutsch­spra­chi­gen Raum statt.

 

Kon­to Freun­de der Stadt­bi­blio­thek Hal­le e.V.
Saa­le­spar­kas­se
IBAN: DE39 8005 3762 0381 3147 78
BIC-/SWIFT-Code: NOLADE21HAL

Kommentar verfassen