Demo in Leip­zig: Eska­la­ti­on zwi­schen Atom­mäch­ten stop­pen, Welt­krieg ver­hin­dern!

Nach dem Rake­ten­an­griff drei­er NATO-Staa­ten auf Syri­en gab es unter ande­rem in Ber­lin, Tübin­gen und Schwe­rin spon­ta­ne Frie­dens­mär­sche und - kund­ge­bun­gen von Men­schen, die die geziel­te Eska­la­ti­ons­po­li­tik im Nahen Osten nicht hin­neh­men möch­ten.

Am Mon­tag, dem 16.4. fin­det auch in Leip­zig eine Frie­dens­kund­ge­bung auf dem Wil­helm-Leu­sch­ner-Platz statt. Auf­ge­ru­fen hat die Redak­ti­on der alter­na­ti­ven Bürger*innenzeitung "Der Sta­chel", unter­stützt vom Bünd­nis Leip­zig gegen Krieg.

https://www.facebook.com/events/531584577238901/

 

Auf­ruf zur Demo, der durch die Ereig­nis­se bereits ein­holt wur­de. 

 

Eska­la­ti­on zwi­schen Atom­mäch­ten stop­pen, Welt­krieg ver­hin­dern!

Nach einer angeb­li­chen, bis­her unbe­wie­se­nen Che­mie­waf­fen­at­ta­cke in der syri­schen Stadt Dou­ma nahe Damas­kus schei­nen die drei NATO-Atom­mäch­te USA, Groß­bri­tan­ni­en und Frank­reich wild ent­schlos­sen, in Syri­en direkt mili­tä­risch zu inter­ve­nie­ren und damit einen ato­ma­ren Krieg mit Syri­ens Ver­bün­de­tem Russ­land vom Zaun zu bre­chen. Ein sol­cher Krieg wür­de höchst­wahr­schein­lich auch Deutsch­land unmit­tel­bar betref­fen, das u.a. mit der Air­ba­se Ram­stein Dreh­schei­be diver­ser welt­wei­ter US-Mili­tär­ein­sät­ze ist und als Durch­marsch­ge­biet an die NATO-Ost­front an der Gren­ze zu Russ­land in Polen und im Bal­ti­kum dient. Bun­des­au­ßen­mi­nis­ter Hei­ko Maas, fei­er­lich ins Amt ein­ge­kehrt mit der Aus­wei­sung vier rus­si­scher Diplo­ma­ten im Zuge der Skri­pal-Affä­re, betei­ligt sich - trotz rhe­to­ri­scher Abset­zung vom Kriegs­ge­ba­ren des  US-Prä­si­den­ten Donald Trump - an der bel­li­zis­ti­schen Het­ze gegen Syri­en und Russ­land und macht Deutsch­land damit de fac­to zur Kriegs­par­tei.

Zei­gen wir, dass wir dabei nicht mit­ma­chen wer­den, dass Außen­mi­nis­ter Maas nicht in unse­rem Namen spricht. Wir ver­ur­tei­len die der­zei­ti­ge Eska­la­ti­ons­spi­ra­le in Syri­en und wir wis­sen auch, dass nicht Russ­land und die syri­sche Regie­rung, son­dern der kolo­ni­al agie­ren­de Wes­ten hier­für Ver­ant­wor­tung trägt und einen Welt­krieg ris­kiert, in des­sen Fol­ge das Über­le­ben der Mensch­heit auf dem Spiel steht.

Des­halb sagen wir: HÄNDE WEG VON SYRIEN! HÄNDE WEG VON RUSSLAND!

 

Kommentar verfassen