Nach dem Frei­tag ist vor dem Frei­tag

Am 10. Juli demons­trier­te die Fri­days-for-Future-Bewe­gung  in Hal­le mit cir­ca 300 Teil­neh­men­den in der Inn­nen­stadt von Hal­le. Die Rou­te führ­te über den Glaucha­er Platz zum Han­se­ring mit Leip­zi­ger Turm und ende­te am Stein­tor.

Mit dabei waren Umwelt­ver­bän­de wie NABU und BUND, extinc­tion rebel­li­on, Bünd­nis 90 / Die Grü­nen, Die Lin­ke, sci­en­tists for future sowie vie­le Men­schen ohne Orga­ni­sa­ti­ons­be­zug.

Pro­test gegen die Koh­le­ko­ali­ti­on

Am Start­punkt, am Pau­sen­punkt sowie am Ziel gab es ins­ge­samt mehr als zehn Rede­bei­trä­ge. Mehr­fach wur­de dabei Kri­tik am zu lang­fris­ti­gen Koh­le­aus­stiegs­plan der Bun­des­re­gie­rung geäu­ßert. So wur­den mit dem "Koh­le­aus­stieg" de fac­to Ver­län­ge­run­gen der Betriebs­zei­ten von Koh­le­kraft­wer­ken und sogar ein Neu­bau von  Kraft­wer­ken wie Dat­teln 4 erlaubt. Und es darf Koh­le in deut­schen Kraft­wer­ken ver­stromt wer­den, wel­che unter viel schlech­te­ren Umwelt- und Arbeits­be­din­gun­gen abge­baut wird. Durch die län­ge­ren Trans­port­we­ge ver­schlech­tert sich zu dem die CO² Bilanz.

Ver­netzt für Ver­än­de­rung

Viel­fach erklang der Ruf nach einem "Sys­tem­wech­sel" als zwin­gen­de Kon­se­quenz aus dem Kli­ma­wan­del, wohl­wis­send, dass das von jedem Ein­zel­nen eine radi­ka­le Ände­rung erfor­dert. Auch wenn nur 300 Teil­neh­mer durch Hal­le zogen, ste­hen sie doch stell­ver­tre­tend für ihre Orga­ni­sa­tio­nen. Allein der NABU hat in Deutsch­land über 800.000 Mit­glie­der. Bünd­nis 90 die Grü­nen und Lin­ke reprä­sen­tie­ren der­zeit knapp ein Drit­tel der Wäh­ler­stim­men im Bun­des­tag. Die FFF´s sowie die extinc­tion rebel­li­on sind welt­weit ver­netzt und aktiv. Der Wunsch und die For­de­rung nach rea­ler Ver­än­de­rung ist also weit­aus grö­ßer als es die Teil­neh­men­den  dar­stel­len konn­ten.

Ein­zig das "Wei­ter so" und Abwar­ten , so die ein­hel­li­ge Mei­nung aller Teil­neh­men­den, führt uns wei­ter in die Kri­se, deren Aus­maß sich nur erah­nen lässt. Nach dem Frei­tag ist vor dem Frei­tag. Hal­le ist dabei.

 

 

 








 

 

Kommentar verfassen