Alte Gärt­ne­rei und Stadt­schul­gar­ten am Gal­gen­berg – neu­es Gar­ten­reich für Hal­le

Am Nach­mit­tag des 11. Mai waren die Türen, in die­sem Fal­le die Zaun­to­re, offen für alle, die die neu­en Nut­ze­rIn­nen und deren Ide­en ken­nen­ler­nen woll­ten. Die Stadt Hal­le hat­te das Gelän­de am Gal­gen­berg, das neben der Stadt­gärt­ne­rei auch den zen­tra­len Schul­gar­ten beher­berg­te, 2012 aus Kos­ten­grün­den auf­ge­ge­ben und nach einem Nach­nut­zer gesucht. Der heißt Grün­geist und ist ... wei­ter­le­sen

Yas­min Bowers- Upcy­cled Schmuck vom Schlacht­hof in Hal­le

Eine Ame­ri­ka­ne­rin im hal­le­schen Osten Am 8. April besuch­te die ame­ri­ka­ni­sche Glas­künst­le­rin und Unter­neh­mens­grün­de­rin Yase­min Bowers Hal­le. Sie besich­tig­te die Frei­­raum-Gale­­rie, den “Alten Schlacht­hof” und das Peiß­nitz­haus. Bei Gesprä­chen mit Ver­tre­te­rin­nen der ver­schie­de­nen Ver­ei­ne, Initia­ti­ven und Genos­sen­schaf­ten infor­mier­te sie sich über die Arbeit von sozia­len, öko­lo­gisch und nach­hal­tig ori­en­tier­ten Unter­neh­men und die Beson­der­hei­ten von ehe­ma­li­gen ... wei­ter­le­sen

Tran­si­ti­on Town Hal­le – Hal­le in Tran­si­ti­on?

Die Stadt Hal­le (Saa­le) und die hier leben­den Men­schen müs­sen sich den Her­aus­for­de­run­gen des Kli­ma­wan­dels und der Ener­gie­wen­de stel­len und es tut sich eini­ges. So inves­tie­ren die Stadt­wer­ke in rege­ne­ra­ti­ve Ener­gie­er­zeu­gung. Seit kur­zem exis­tiert ein kom­mu­na­les Kli­ma­schutz­kon­zept und es wur­de ein Dienst­leis­tungs­zen­trum für Fra­gen zum Kli­ma­schutz und der Ener­gie­wen­de für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ein­ge­rich­tet. ... wei­ter­le­sen

Ers­te Run­de für den Cryp­toS­wap Sach­sen-Anhalt. Ein Fazit.

Der Pro­to­typ des Offe­nen Bür­ger­fo­rums für Netz­po­li­tik und Daten­schutz in Hal­le (Saa­le) wur­de posi­tiv ange­nom­men. So ver­zeich­ne­ten die Lan­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung Sach­­sen-Anhalt und Ihre Koope­ra­ti­ons­part­ner cir­ca 160 Teil­neh­me­rIn­nen über die zwei Ver­an­stal­tungs­ta­ge. Noch kurz vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn am Frei­tag um 17 Uhr sorg­te die Sper­rung der A9 bei Des­sau bei den Orga­ni­sa­to­rIn­nen des Ers­ten Cryp­toS­wap ... wei­ter­le­sen

Bäu­me pflan­zen statt abhol­zen

Die Akti­on "Bäu­me pflan­zen statt abhol­zen", initi­iert vom Arbeits­kreis Hal­le­sche Auen­wäl­der und der Initia­ti­ve Pro Baum ging zum Kar­frei­tag in die 6. Auf­la­ge und ist zu einer klei­nen Tra­di­ti­on gewor­den in Hal­le. Es wur­den zwei stol­ze Eschen und je eine Rot- und eine Grau­er­le auf der Zie­gel­wie­se gepflanzt. Finan­ziert wur­de die Pflanz­ak­ti­on u.a. durch Spen­den. Zwei flei­ßi­ge Hel­fer nah­men ... wei­ter­le­sen

Brü­cke zum Bal­kan – Die Über­set­ze­rin Cor­ne­lia Marks stellt auch 2014 Dich­ter aus Ex-Jogosla­wi­en in Hal­le vor

Der Gro­ße Preis der Leip­zi­ger Buch­mes­se ging in die­sem Jahr an den gebür­ti­gen Bos­ni­er Sascha Sta­ni­sic und sorg­te für ein ver­stärk­tes Inter­es­se an Lite­ra­tur vom Bal­kan. Die Hal­len­ser Autorin und Über­set­ze­rin Cor­ne­lia Marks baut mit ihrem Pro­jekt 'Literar­ni Most' (www.literarni-most.de ) seit Jah­ren an einer kul­tu­rel­len Brü­cke zwi­schen Mit­­­tel- und Süd­ost­eu­ro­pa. Auch in die­sem Jahr ... wei­ter­le­sen

Mit Blitz­dis­kus­si­on am Hai­fisch­be­cken vor­bei

Die heu­ti­ge Senats­sit­zung (09.04.14) war für den uni­ver­si­tä­ren Senat der MLU Anlass, um sich zum Kür­zungs­plan des Lan­des­mi­nis­te­ri­ums zu posi­tio­nie­ren. Die­ser sieht die Schlie­ßung der Medi­en- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaf­ten, der Geo­wis­sen­schaf­ten, der Psy­cho­lo­gie, der Infor­ma­tik, der Sport­wis­sen­schaf­ten und des Stu­di­en­kol­legs, wel­ches sich inhalt­lich mit dem Aus­tausch von inter­na­tio­na­len Stu­den­ten beschäf­tigt, vor. Dabei ist die­ser Plan gesetz­lich nicht ... wei­ter­le­sen

Ölför­de­rung im Natio­nal­park Yasuní

Der Yasuni-Nati­o­­nal­­park im schwer zugäng­li­chen Osten Ecua­dors wur­de 1979 aus­ge­wie­sen. Er erstreckt sich über eine Flä­che von 9820 km² ent­lang des Flus­ses Yasuní, einem Neben­fluss des Napo. Ein­ge­bet­tet in den Park ist das Gebiet der Hua­ora­ni, das von min­des­tens fünf indi­ge­nen Stam­mes­ge­mein­schaf­ten bewohnt wird. 2007 wur­de der Natio­nal­park Yasuni von der Regie­rung zum unan­tast­ba­ren Öko­sys­tem erklärt, in dem die unter­ir­di­schen Roh­stof­fe nicht geför­dert wer­den dürf­ten. Das aller­dings unter ... wei­ter­le­sen

Mein, dein, unser Corax: Radio zum Sel­ber­ma­chen

Unter­berg 11. Von hier aus wird rund um die Uhr auf der UKW Fre­quenz 95,9 gesen­det. Das beson­de­re an der Radio­sta­ti­on, deren Ursprün­ge in das Jahr 1993 zurück­ge­hen: Hier kann jede und jeder mit­ma­chen! Das beginnt bei einer Mit­glied­schaft im Trä­ger­ver­ein, reicht über Pro­gramm­pla­nung, redak­tio­nel­le Arbeit und tech­ni­sche Absi­che­rung des Sen­de­be­triebs bis hin zur per­sön­li­chen Prä­senz vor dem Mikro­fon. „Du kannst ein­fach dei­ne Musik ... wei­ter­le­sen

Schön unvoll­kom­men- Foto­gra­fi­en von Tho­mas Nau­haus

Dar­über, was bei der Kunst­form Foto­gra­fie wich­tig ist, schei­den sich die Gemü­ter: Kommt es auf die tech­ni­sche Per­fek­ti­on oder doch eher auf die Aus­sa­ge­kraft eines Bil­des an? Muss ein Foto hübsch sein oder soll­te es die Wahr­heit dar­stel­len – auch, wenn sie nicht jedem ange­nehm sein mag? Auf die­se Fra­gen hat Tho­mas Nau­haus, der unter ... wei­ter­le­sen

Der Huf­ei­sen­see - ein bedroh­ter Natur­raum

Am Huf­ei­sen­see hat sich in den letz­ten Jahr­zehn­ten eine fas­zi­nie­ren­de Natur­land­schaft ent­wi­ckelt. Im Schilf­gür­tel und in den Hecken am Ufer des eins­ti­gen Tage­bau­rest­lochs fin­den vie­le Vögel einen Lebens­raum. Die auf­ge­fors­te­ten Flä­chen auf der ehe­ma­li­gen Innen­kip­pe sind ein Rück­zugs­raum für Rehe und ande­re Wild­tie­re. Selbst der streng geschütz­te Biber ist am See nach­ge­wie­sen. Doch nun soll am Huf­ei­sen­see ein gro­ßer Golf­platz errich­tet wer­den. Und nicht nur das. ... wei­ter­le­sen

Die klei­ne Uni und das gro­ße Kürzen/ Ein Kom­men­tar zum Strei­chungs­wahn an der Mar­tin-Luther-Uni­ver­si­tät

Um die 2800 Stu­den­ten ström­ten letz­tes Jahr an die Mar­­tin-Luther-Uni­­ver­­­si­­tät nach Hal­le, an die Saa­le. Mit ins­ge­samt knapp 20000 Stu­den­ten und geschätzt 5500 Mit­ar­bei­tern ist die Uni also gar nicht so klein wie die Über­schrift ver­mu­ten lässt. Gegen die Lan­­des- bzw. Kon­ti­nen­ta­lideo­lo­gie des Kür­zens, poli­ti­cal cor­rect auch Spa­ren genannt (dazu spä­ter), wirkt die Uni­ver­si­tät den­noch ... wei­ter­le­sen