Reformation2.0 - 95 The­sen für mor­gen

Wir schrei­ben das Jahr 2017. Pro­zes­se der Wie­der­her­stel­lung bzw. Erneue­rung sind wich­ti­ger denn je gewor­den. Die Autor*innen die­ser 95 The­sen, die am EARTH DAY ( 22.April 2017 ) par­al­lel mit dem Start der Initia­ti­ve "Tomor­row now" ver­öf­fent­licht wur­den, spre­chen von einer Reformation2.0. Damit ist die Trans­for­ma­ti­on in eine zukunfts­fä­hi­ge Gesell­schaft gemeint.

Der Text von Corin­na Höhl und Tho­mas Geor­ge ent­stand unter ande­rem mit Unter­stüt­zung des EINE WELT Netz­werk Sach­sen-Anhalt e.V. und dem venes­t­ra Insti­tut e.V. Die Auto­rin­nen möch­ten  ein­la­den, Teil der „tomor­row-now“ – Initia­ti­ve zu wer­den.

Aus­zug aus den ein­lei­ten­den Vor­ge­dan­ken:

Der Kampf um Geld, Infor­ma­tio­nen, Tech­no­lo­gi­en, Vor­macht­stel­lun­gen, Ter­ri­to­ri­en, Ideo­lo­gi­en und Res­sour­cen nimmt anhand der immer deut­li­cher  wer­den­den Fak­ten­la­ge glo­ba­ler Pro­blem­stel­lun­gen absur­de Züge an.
Es muss sich jeder Mensch die Fra­ge stel­len, wel­che Ver­ant­wor­tung man per­sön­lich mit der Herr­schaft über alles Leben­de auf der Erde inne hat. Damit ein­her geht die Fra­ge, was ist für einen selbst wirk­lich wich­tig und not­wen­dig um ein erfüll­tes, wür­di­ges und glück­li­ches Leben zu leben und wie rea­li­siert man die­ses, ohne dass es zu Las­ten eines ande­ren geht.

Der US-Sena­tor Ber­nie San­ders bemerkt fol­gen­des: „Die Mensch­heit befin­det sich an einem Schei­de­weg. Wir kön­nen den aktu­el­len Weg der Gier, des Kon­sums, der Olig­ar­chie, der Armut, des Krie­ges, des Ras­sis­mus und der Umwelt­zer­stö­rung fort­set­zen. Oder wir kön­nen die Welt in eine ganz ande­re Rich­tung füh­ren. Wir wer­den nicht in der Lage sein, die­se Zie­le zu errei­chen, wenn wir die Demo­kra­tie als Zuschau­er betrach­ten, in der Annah­me, die ande­ren wer­den es für uns tun. Das wer­den sie nicht. Die Zukunft liegt in Euren Hän­den. Gehen wir an die Arbeit.“

Uns ist bewusst, dass bestimm­te The­men dadurch unter­re­prä­sen­tiert wir­ken kön­nen. Dies soll aber nicht die Wich­tig­keit eines jeden ein­zel­nen Leit­ge­dan­kens schmä­lern. Viel­mehr möch­ten wir mit unse­ren Gedan­ken zur
Refor­ma­ti­on 2.0 Denk­an­stö­ße geben und zum Dis­kurs anre­gen.
Eine lebens­wer­te Zukunft für alle Lebe­we­sen auf unse­rer Erde ist mög­lich. Die­se Zukunft beginnt hier und jetzt mit Dei­nen per­sön­li­chen Ent­schei­dun­gen.

>> zum voll­stän­di­gen Text des The­sen­pa­piers








 

 

Ein Kommentar zu “Reformation2.0 - 95 The­sen für mor­gen

  1. Habe in dem ver­link­ten Text nach "Gott" gesucht und "Aus­druck nicht gefun­den"!

    Ohne Gott und Son­nen­schein,
    fah­ren wir das Staats­geld ein.

Kommentar verfassen