Soli­da­ri­ty City Hal­le - Treff der Initia­tiv­grup­pe

Am 3. Juli lädt die Hal­le­sche Initia­tiv­grup­pe "Soli­da­ri­ty City“ alle Inter­es­sier­ten zu einem wei­te­ren Tref­fen ein. Der Kern­ge­dan­ke von Soli­da­ri­ty City ist es, dass alle Men­schen, die in einer Stadt leben, glei­cher­ma­ßen am Leben in die­ser Stadt teil­neh­men und es mit­ge­stal­ten kön­nen. Die For­de­rung bezieht sich auf alle wich­ti­gen Berei­che des Lebens.

Zu die­sen Berei­chen gehö­ren Woh­nen, Arbei­ten und Aus­bil­dung, sozia­le Leis­tun­gen, poli­ti­sche und kul­tu­rel­le Teil­ha­be, medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung und so wei­ter. Wei­ter­hin sin alle Men­schen einer Stadt, unab­hän­gig von Her­kunft, zuge­schrie­be­ner Natio­na­li­tät, Auf­ent­halts­sta­tus, Sprach­kennt­nis­sen, körperlicher/mentaler Ver­fas­sung, finan­zi­el­ler Ver­sor­gung, Aus­se­hen, Alter, Reli­gi­on, Geschlecht, sexu­el­ler Ori­en­tie­rung etc. dabei ein­ge­schlos­sen. Welt­weit gibt es bereits über 250 Soli­da­ri­ty Cities, dar­un­ter Ber­lin, Frei­burg, Osna­brück, Toron­to, Paler­mo,

Auch in Hal­le exis­tiert seit Jah­res­be­ginn 2018 eine Initia­ti­ve aus akti­vis­ti­schen Grup­pen, Insti­tu­tio­nen, Ein­zel­per­so­nen und Mitarbeiter*innen der Stadt­ver­wal­tung. Um in Hal­le eine wirk­sa­me Infra­struk­tur für eine Soli­da­ri­ty City ent­ste­hen zu las­sen, wer­den noch wei­te­re Mitstreiter*innen gesucht - beson­ders aus selbst­or­ga­ni­sier­ten Migrant*innengruppen, reli­giö­sen Gemein­den, Stadträt*innen und Vertreter*innen und aus Gewerk­schaf­ten.

Treff am 03.07.2018, um 19:00 Uhr im Wel­co­me­treff - Wai­sen­haus­ring 2, Hal­le (Saa­le)

Web­site Soli­da­ri­ty-City-Netz­werk

Kommentar verfassen