Ver­schwin­den­de Ver­mächt­nis­se. Inter­na­tio­na­le Kunst in den natur­wis­sen­schaft­li­chen Samm­lun­gen der MLU

Über­lie­fer­te Bil­der von Natur ste­hen heu­te im Wider­spruch zu Arten­ster­ben, Ent­wal­dung und Kli­ma­wan­del. Haben Ein­grif­fe in die Land­nut­zung, öko­lo­gi­sche Beein­träch­ti­gun­gen und die Aus­rot­tung von Arten seit­her eine neue, gestör­te Natur­ge­schich­te geschaf­fen? Die Aus­stel­lung "Ver­schwin­den­de Ver­mächt­nis­se: Die Welt als Wald" prä­sen­tiert künst­le­ri­sche Wer­ke, die einem roman­ti­schen Bild von unbe­rühr­ter Natur wider­spre­chen. 14 Instal­la­tio­nen, Foto­gra­fi­en, Skulp­tu­ren und ... wei­ter­le­sen

Vor lau­ter Bäu­men

Soll ich’s wirk­lich erzäh­len? Ich trau mich ja nicht … Na gut. Räus­per, räus­per: Heu­te mach ich mal wie­der was außer­or­dent­lich Alt­mo­di­sches. So was … Abson­der­li­ches. Um nicht zu sagen: Abar­ti­ges. Ich geh raus. In die Natur. Kon­kret: in den Wald. Zu zweit. Ich mit mir. Mei­ne Sozi­al­kon­tak­te – nein, die haben heu­te (Sonn­tag) kei­ne ... wei­ter­le­sen