Wohn­vi­si­on wird wahr: Soli­da­ri­sches Wohn­pro­jekt in der Innen­stadt von Halle

Mit einer Visi­on fing es an – nun wird’s kon­kret: Hal­les nörd­li­che Innen­stadt bekommt ein soli­da­ri­sches Wohn­pro­jekt, in Best­la­ge am Ran­de des Mühl­weg­vier­tels. Erst­mals über­gab die HWG einer Bürger*innengenossenschaft leer­ste­hen­de Häu­ser für den selbst­ver­wal­te­ten Aus­bau und eine anschlie­ßen­de Nut­zung. Die HWG betont aus­drück­lich, dass es sich um ein bei­spiel­ge­ben­des Modell für ähn­li­che Initia­ti­ven han­delt. Zwi­schen ... wei­ter­le­sen

Woh­nen ohne Eigen­tums­fi­xie­rung: Gemein­schaft­li­che Wohn-Pro­jek­te in Halle

Die 'Wohn­uni­on' ist eines der neu­en Pro­jek­te in und um Hal­le, die den Traum vom bezahl­ba­ren und gut nach­bar­li­chen gemein­schaft­li­chen Woh­nen, Leben und Arbei­ten ver­wirk­li­chen wol­len. Im Moment favor­o­siert die Grup­pe, die noch offen für neue Mit­glie­der ist, ein Are­al  in ­Kröll­witz. Dort­hin lädt die Wohn­uni­on zum 'Tag der Nach­barn' ein.   Von der „Wohn­vi­si­on“ zur ... wei­ter­le­sen

Theo­rie einer urba­nen Revo­lu­ti­on - Hen­ri Lef­eb­v­res "Das Recht auf Stadt"

Ehren­amt­li­che sozio­kul­tu­rel­le Pro­jek­te haben es schwer in Hal­le. Das Hasi hat sei­nen Miet­ver­trag ver­lo­ren und soll wohl an den Stadt­rand ver­drängt wer­den. Das tra­di­ti­ons­rei­che La Bim am Töp­fer­plan muss räu­men und fin­det kein neu­es Quar­tier. Der Stadt­gar­ten Glau­cha des Pos­t­­kult-Ver­­eins muss gehen, weil die Eigen­tü­mer dort selbst bau­en wol­len. Die Freun­de der Stadt­bi­blio­thek müs­sen aus­zie­hen, ... wei­ter­le­sen