Wunschmaschinen - theater Aggregate 2018

Wunsch­ma­schi­nen - Per­for­mer der Kri­se

Eine Spie­le­rin und zwei Spie­ler bau­en mit fast nichts ein Ener­gie­feld auf, in dem sie ihre aktu­el­le Lebens­si­tua­ti­on befra­gen. Sie ent­de­cken sich als Per­for­mer tief ver­in­ner­lich­ter Markt­ge­set­ze: sei dein eige­nes Unter­neh­men, sei krea­tiv, sei eine Res­sour­ce! Sie hän­gen in einer sozia­len Situa­ti­on fest, wel­che Kon­flik­te des Mark­tes in die Innen-Per­spek­ti­ven des Du-kannst-es-schaf­fen-wenn-Du-nur-willst out­sourct. Doch ihre anar­chi­sche Wunschen­er­gie, wel­che sich mit der gan­zen Welt ver­bin­den will, hier und jetzt, lässt sie heiß lau­fen, sto­cken, erin­nern und nach neu­en Gefü­gen suchen. Ob allein, zu zweit oder zu dritt, mit vol­lem Kör­per­ein­satz oder aus fast bewe­gungs­lo­ser Stil­le: sie wer­den Revol­te in sich selbst.

Aggre­ga­te und Gäs­te laden zu einem per­sön­li­chen und zugleich dis­kur­si­ven Thea­ter­abend ein, des­sen Impuls von dem fran­zö­si­schen Phi­lo­so­phen Gil­les Deleu­ze aus­geht: Wunsch­ma­schi­nen.

Schau­spiel: Astrid Kohl­hoff; Jörg Pet­zold; Jan Upleg­ger
Regie: Sil­vio Beck
Cho­reo­gra­fie: Ellen Brix
Regie­as­sis­tenz: Sil­via Wit­te
Tech­nik: Sven Sup­pan
Foto­gra­fie: René Scha­ef­fer

Eine Pro­duk­ti­on von Aggre­ga­te

Spiel­ort: Stu­dio Hal­le, Wai­sen­haus­ring 8-9, 06108 Hal­le (Saa­le)

Vor­stel­lun­gen: 24., 25., 26., 27., 30., 31. Mai und 01., 02. Juni 2018 / 20.00 Uhr

Kar­ten­prei­se: ermä­ßigt 9,- Euro; Voll­zah­ler 14,- Euro

Kar­ten an der Abend­kas­se | Vor­ver­kauf: Online-Ticketshop Kul­tur­fal­ter; Thea­ter, Oper und Orches­ter GmbH Hal­le; alle VVK-Stel­len

Kommentar verfassen