Veranstaltungen/ Kalen­der

MAI 2018

Dia­log unter Frei­em Him­mel: Was ist Scham?

1. Mai 2018
19:00 / 20:30

Was pas­siert in mir, wenn ich mich schä­me? Vor wem und wofür schä­me ich mich eigent­lich? Wie hän­gen sozia­le Regeln mit Scham-Gefüh­len zusam­men?
Wir tref­fen uns unter frei­em Him­mel am Peißnitz­haus.
Jede_r Inter­es­sier­te ist herz­lich will­kom­men.
Im Sin­ne eines gelin­gen­den Dia­lo­ges bit­ten wir um pünkt­li­ches Kom­men und um Prä­senz bis zum Schluss (Ende 20:30 Uhr). Wir emp­feh­len dar­über hin­aus, sich mit den auf der Web­sei­te ver­öf­fent­lich­ten Dia­log­re­geln und Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen ver­traut zu machen.

Ring­vor­le­sung Bio­ethik: Der Umgang mit dem Tod - zwi­schen Kli­nik und Phi­lo­so­phie

2. Mai 2018
00:00

Julia­ne Uhl
Dr. Tobi­as Mül­ler
im Audi­ma­xx Hör­saal XXII

13. Hal­le­sche Pflan­zen­tausch­bör­se auf dem Bio-Abend­markt

3. Mai 2018
16:00 / 19:00

auf dem Hall­markt

Cri­ti­cal Mass Farhr­rad­de­mo

4. Mai 2018
18:00 / 19:00

wie jeden ers­ten Frei­tag im Monat :
Start 18:00 am Bebel­platz

5. Info-Tag #Digi­ta­le Bil­dung & open source in Hal­le

5. Mai 2018
10:00 / 16:00

Sie sind herz­lich ein­ge­la­den zu unse­rer 5. Ver­an­stal­tung zum The­ma Digi­ta­le Bil­dung & open source in Hal­le.
Es wird eine bun­te Mischung aus Vor­trä­gen und Prä­sen­ta­tio­nen geben. Mit Ihnen, lie­be Besu­che­rIn­nen, möch­ten wir alter­na­ti­ve For­ma­te der digi­ta­len Bil­dung und des dar­auf basie­ren­den Ler­nens erpro­ben und in einer gelös­ten und das Ler­nen anre­gen­den Atmo­sphä­re neue Zugän­ge zum Wis­sen schaf­fen.

Pro­gram­mie­ren, digi­ta­le Selbst­be­stim­mung und Selbst­ver­tei­di­gung, Ler­nen mit offe­nen Stan­dards und Tech­no­lo­gi­en sol­len für alle zugäng­lich gestal­tet wer­den. Jedem soll es ermög­licht wer­den, das »Dahin­ter« unse­rer heu­ti­gen digi­ta­len Welt zu ver­ste­hen.
Denn wir alle und fol­gen­de Gene­ra­tio­nen wol­len die Welt ver­ste­hen, in der und von der wir leben!

Die­se Ver­an­stal­tung ist vom LISA als Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tung für Leh­rer (WT 2018−003−14) aner­kannt. Einer Vor­anmel­dung bedarf es nicht zwin­gend

Ort: MLU - Insti­tut für Infor­ma­ti­k/­Von-Secken­dorff-Platz 1, 06120 Hal­le

Repair Café

5. Mai 2018
15:00 / 17:00

Ort: Metho­dis­ti­sche Gemein­de, Schul­stra­ße 9a, 06108 Hal­le

Früh­lings­fest Grü­ne Vil­la

7. Mai 2018
14:00 / 19:00

Am 07.05. wirds rich­tig bunt, groß und toll.
Wir fei­ern den Früh­ling und laden euch ein zu Kaf­fee, Kuchen, Gesprä­chen, Zir­kus und einer Pflan­zen­tausch­bör­se.
Das Jugend­ra­dio von Radio Corax ist da und über­trägt live! U.a. könnt ihr ab 16.00 Uhr mehr über unser Neu­stadt Maga­zin 2018 erfah­ren.
Wir freu­en uns auf euch!
Ort: Grimm­str. 3, 06112 Hal­le (Saa­le)

Sex sells?! Podi­ums­dis­kus­si­on - All­tags­se­xis­mus / sexis­ti­sche Wer­bung

8. Mai 2018
18:00 / 20:00

Im Rah­men einer Ver­an­stal­tung­rei­he zum The­ma 100 Jah­re Farau­en­wahl­recht fin­det die­se Podi­ums­dis­kus­si­on zum The­ma All­tagsexis­mus statt.
Koope­ra­ti­ons­part­ne­rin­nen sind Die Gleich­sel­lungs­be­auf­trag­te der MLU und die Rosa-Luxem­burg-Stif­tung Sach­sen-Anhalt

Ort: MLU, Lowen­ge­bau­de, Hor­saal XIII

Open-Data-Tref­fen Mai im Eigen­bau­kom­bi­nat

9. Mai 2018
19:00 / 23:00

Komm zum Open-Data-Tref­fen und mach mit! Gemein­sam bau­en wir an Pro­jek­ten mit offe­nen Daten und brin­gen das The­ma in Hal­le vor­an.

Eigen­bau­kom­bi­nat Hal­le e.V.
Lands­ber­ger Stra­ße 3, 06112 Hal­le

11.-13.5. - Schreib­werk­statt im Licht­haus

11. Mai 2018
10:00 / 18:00

Bei Inter­es­se am gan­zen Schreib­werk­statt Wochen­en­de kann man sich für mehr Infos an jasmin-brueckner[at]gmx.de wen­den.

Glo­ba­le Film­rei­he im Luchs­ki­no - Huma­no

14. Mai 2018
20:00 / 22:00

Eine Kame­ra, 200 Fra­gen - Wo liegt der Ursprung des Men­schen? Was ist der Grund unse­rer Exis­tenz? Im Film Huma­no doku­men­tiert der Regis­seur Alan Stivel­man drei Mona­te lang sei­ne Rei­se durch die Anden. Er begeg­net einem Scha­ma­nen, der ihm zeigt, dass er - bevor er sei­ne Fra­gen beant­wor­ten kann - zuerst ler­nen muss, Mensch zu sein. Dreh­buch die­ser inti­men Doku­men­ta­ti­on waren das Herz des Regis­seurs, sein Heft vol­ler Fra­gen und der Scha­ma­ne Pláci­do. Sie sind die Prot­ago­nis­ten die­ser ein­zig­ar­ti­gen Rei­se in die Tie­fen des Unbe­wuss­ten.
HUMANO lädt ein, dei­ne eige­ne Rei­se zu leben, die inne­re Suche, um die Ant­wort auf die unbe­quems­te aller Fra­ge unse­rer glo­ba­li­sier­ten Welt zu ent­de­cken: Wer bin ich?

Zur Ein­stim­mung auf den Film reden wir mit der Mas­ter-Stu­den­tin Emi­lia Por­talup­pi, die aus Ecua­dor stammt. Schwer­punkt ihres Stu­di­ums an der MLU ist der andi­ne Kul­tur­raum und indi­ge­ne Kul­tur.

Film­part­ner­schaft: soli­dari­dad e.V.

Inte­gra­ler Salon: Tanz mit Far­ben durch den Mai

15. Mai 2018
19:00 / 21:30

gemein­sam las­sen wir uns vom Mai inspi­rie­ren und malen und tan­zen durch den Abend.
Ort: Visi­ons­schu­le Delitz­scher Str. 73d

Klei­der­tausch im Licht­haus

16. Mai 2018
16:30 / 00:30

Von 16.30 bis 18.30 Uhr kannst du dei­ne neu­wer­ti­gen Klei­der und Acces­soires, also Schu­he, Gür­tel, Taschen, Hand­schu­he, Son­nen­bril­len, Hüte und und und … mit­brin­gen. In ent­spann­ter Atmo­sphä­re wird begut­ach­tet, anpro­biert, bera­ten und getauscht. Du soll­test 2 bis 5 Tei­le haben, die du leich­ten Her­zens weg­ge­ben möch­test. Gleich­wer­tig viel kannst du wie­der mit­neh­men.
Ein­tritt: 6 €

Geo-Engi­nee­ring – wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt

16. Mai 2018
18:15 / 20:00

Vor­trag Dr. Ste­fan Schä­fer - Ring­vor­le­sung Audi­ma­xx Hör­saal XXIII

Wie ver­hält es sich also mit der tech­ni­schen Mani­pu­la­ti­on des Kli­mas? Wel­che Tech­no­lo­gi­en gibt es und wel­che Poten­tia­le und Risi­ken ber­gen sie? Wie sind sie his­to­risch, kul­tu­rell und poli­tisch ein­zu­ord­nen? Ist ein Ver­ant­wor­tungs­vol­ler Umgang mit ihnen denk­bar, und wie könn­te er aus­se­hen?

Dr. Ste­fan Schä­fer ist wis­sen­schaft­li­cher Pro­jekt­lei­ter am Insti­tut für trans­for­ma­ti­ve Nach­hal­tig­keits­for­schung, dem IASS Pots­dam.

JAMSESSION: Sound of Cul­tures

18. Mai 2018
20:15 / 22:00

„Sound of Cul­tures“ ist eine Gele­gen­heit, Men­schen unter­schied­li­cher Kul­tu­ren ken­nen zu ler­nen, mit ihnen gemein­sam Musik zu machen (Jam­ses­si­on) oder ein­fach einen bun­ten Mix aus Musik ver­schie­de­ner Kon­ti­nen­te zu genie­ßen. Alle – Musi­ker und Musik­be­geis­ter­te – sind dazu herz­li­che ein­ge­la­den.

ORT: LICHTHAUS

PILGERTOUR in STILLE am Pfingst­mon­tag

21. Mai 2018
10:00 / 18:00

von Hal­le zum Peters­berg - Start am S-Bahn­hof Hal­le-Tro­tha
Abend­an­dacht im Klos­ter 18 Uhr mit anschlie­ßen­dem Abend­brot­im­biss und der Mög­lich­keit Fra­gen und Emo­tio­nen zu tei­len.

Sta­tio­nen: See­ben - Guten­berg - Räthern - Teicha - Nehlitz

Impul­se für geh­me­di­ta­ti­on, Pil­ger­schritt, Kon­tem­pla­ti­on, Inne­hal­ten usw. wer­den mit Tafeln mit­ge­ge­ben.

Bei­trag: 15 €

Rück­kehr per Ruf­bus oder Pfingst­wun­der

Anmel­dung erbe­ten: PIA Pil­ge­r­agen­tur  0176 20425976

 

Sub­bot­nik im Umwelt­zen­trum Fran­zig­mark

22. Mai 2018
16:00 / 21:00

Wir brau­chen Dich! Am Diens­tag, dem 22. Mai führt das BUND-Umwelt­zen­trum Fran­zig­mark einen frei­wil­li­gen Arbeits­ein­satz durch. Diver­se Arbei­ten bei der Objekt­pfle­ge und im natur­na­hen Früh­jahrs­putz ste­hen an, von 16.00 bis 21.00 Uhr. Für Ver­pfle­gung und Unter­hal­tung ist gesorgt - in Morl-Alau­ne an der End­hal­te­stel­le der Bus­li­nie 35.

Poli­tik und Psy­cho­de­lic - Ost­block-Pop­kul­tur zwi­schen Non­kon­for­mis­mus und “Nor­ma­li­sie­rung” 1968 – 1978

23. Mai 2018
19:00 / 21:00

Ein Mul­ti­me­dia-Vor­trag mit Alex­an­der Peh­le­mann
Ort: Opern­ca­fe

Das Jahr 1968 war welt­weit ein Auf­bruch in vehe­men­ter Ableh­nung der Ver­hält­nis­se, die sich schnell auch in den Län­dern des War­schau­er Pakts eta­blier­te. Deren „Love, Peace & Hap­pi­ness“ wur­de schnell zur Pro­vo­ka­ti­on, auf die repres­siv reagiert wur­de. Aber die Saat der Sub­kul­tur konn­te nicht kom­plett unter­drückt wer­den, zumal das Sys­tem sich im Wider­spruch beweg­te, den anti­ka­pi­ta­lis­ti­schen Jugend-Bewe­gun­gen des Wes­tens wie der Drit­ten Welt auf­ge­schlos­sen gegen­über wir­ken zu wol­len. Par­al­lel ent­wi­ckel­ten sich so auch Ten­den­zen der Tole­rie­rung und sogar För­de­rung, die mit Ein­he­gung und Regle­men­tie­rung ein­her­gin­gen, jedoch auch zu einer ein­zig­ar­ti­gen Pha­se gegen­sei­ti­gen kul­tu­rel­len Aus­tauschs führ­te. Alex Peh­le­mann wird daher nicht nur die jugend­kul­tu­rel­le und künst­le­ri­sche Oppo­si­ti­on betrach­ten, son­dern zugleich das wider­spruchs­rei­che Ein­si­ckern ihrer Ästhe­tik, in des­sen Vor- und oft auch Rück­be­we­gun­gen. Dabei geht es quer durch den gesam­ten Ost­block mit den jewei­li­gen Lan­des­be­din­gun­gen sowie ein­mal durch die Deka­de 1968-1978.

Alex­an­der Peh­le­mann wur­de 1969 in Ber­lin-Lich­ten­berg gebo­ren. Er ist seit 1993 Her­aus­ge­ber des »Zonic«, Maga­zin für »Kul­tu­rel­le Rand­stands­bli­cke & Invol­vie­rungs­mo­men­te«, dabei mit Vor­lie­be in ost­eu­ro­päi­sche Sub­kul­tur­zo­nen bli­ckend.

Wan­dern in Hal­le und Umge­bung (Licht­bil­der­vor­trag und Buch­le­sung)

24. Mai 2018
18:00 / 19:30

Hal­le und sei­ne Umge­bung sind als Wan­der­ge­biet bis­her eher unbe­kannt. Doch fin­det sich hier eine natur­schö­ne und kul­tur­rei­che Umge­bung, die sich mit einem Wan­der­füh­rer gezielt in ihrer gan­zen Viel­falt ken­nen­ler­nen lässt. Die Tages­tou­ren von unter­schied­li­cher Län­ge - für Anfän­ger wie für Wan­der­pro­fis geeig­net - füh­ren vor­bei an Flüs­sen und Bächen, durch Auen­wäl­der, zu sehens­wer­ten Orten mit Kir­chen, Bur­gen und Schlös­sern. Las­sen Sie sich ent­füh­ren auf vir­tu­el­le Wan­de­run­gen, die Sie spä­ter nach Lust und Lau­ne in die Rea­li­tät umset­zen kön­nen. Sie wer­den über­rascht sein, wel­che schö­nen Wan­der­we­ge rund um Hal­le Sie noch nicht ken­nen. Und ler­nen Sie beim Vor­trag gleich Ihre neue Wan­der­ka­me­ra­den ken­nen.
Volks­hoch­schu­le Hal­le, Raum 1.01÷2, Drey­haupt­str. 1, 06108 Hal­le (Saa­le), 25.05.2018 18.00−19.30 Uhr, 5,00 €

Tag der offe­nen Gär­ten

26. Mai 2018
10:00 / 18:00

Der Cel­tis-Kul­tur­gar­ten lädt ein, am 26.05. im ehe­ma­li­gen Zen­tral-Schul­gar­ten rein­zu­schnup­pern. Von 10 – 18 Uhr gibt es stünd­lich Füh­run­gen durch den Gar­ten, Infor­ma­tio­nen zu den Akteu­ren, mit denen ihr ins Gespräch kom­men könnt, und einen gemüt­li­chen Rah­men drum­her­um. Natur­kin­der­gar­ten, Bie­nen­kul­tur­gar­ten, Statt­Gar­ten, Trieb­Werk und Glo­bus­gar­ten zei­gen ihre Ide­en, Pro­jek­te und Vor­ha­ben.

Tag der Frei­en Thea­ter Hal­le

27. Mai 2018
10:00 / 22:00

Unter dem Mot­to "Büh­ne sucht Bret­ter, Stüh­le vor­han­den" lädt die Freie Thea­ter­sze­ne Hal­les am 27. Mai 2018 zu ihrem Tag der Frei­en Thea­ter ein. Besu­chen Sie am Vor­mit­tag Pro­be­räu­me, Ate­liers und Werk­stät­ten und kom­men Sie vor Ort mit den Künstler*innen ins Gespräch. Ab 14:00 Uhr bespie­len die Frei­en Thea­ter im halb­stün­di­gen Takt unge­wöhn­li­che Plät­ze, Häu­ser­ni­schen, Ver­kehrs­in­seln und Spiel­plät­ze. Las­sen Sie sich durch die Innen­stadt füh­ren und ent­de­cken Sie dabei die gan­ze Viel­falt der hal­le­schen frei­en Thea­ter­sze­ne! Abends kommt die gesam­te freie Thea­ter­sze­ne im Lite­ra­tur­haus Hal­le zusam­men, um gemein­sam zu spie­len, sich aus­zu­tau­schen und gemein­sam mit dem Publi­kum zu fei­ern. Detail­lier­tes Ver­an­stal­tungs­pro­gramm auf:
http://www.freiespielstättenhalle.de/

Die Gemein­wohlöko­no­mie: Wie unse­re Wirt­schaft ethi­scher wer­den kann

30. Mai 2018
18:15 / 20:00

Vor­trag mit Chris­ti­an Fel­ber
Ring­vor­le­sung Audi­max Hör­saal XXIII


Es gibt eine Alter­na­ti­ve zu Kapi­ta­lis­mus und Plan­wirt­schaft. Die Gemein­wohl-Öko­no­mie baut nicht auf Gewinn­stre­ben und Kon­kur­renz, son­dern auf Gemein­wohl-Stre­ben und Koope­ra­ti­on – den­sel­ben huma­nen Grund­wer­ten, die unse­re zwi­schen­mensch­li­chen Bezie­hun­gen gelin­gen las­sen. Gewinn ist nur noch Mit­tel, nicht mehr Zweck der unter­neh­me­ri­schen Tätig­keit. In der Gemein­wohl-Öko­no­mie stim­men die Wer­te unse­rer All­tags­be­zie­hun­gen mit den Wer­ten der Wirt­schaft über­ein.

 

Chris­ti­an Fel­ber, ist inter­na­tio­nal gefrag­ter Refe­rent zu Wirt­schafts-, Gesell­schafts- und Poli­ti­kal­ter­na­ti­ven, viel­fa­cher Buch­au­tor und frei­er Tän­zer. Der 1972 gebo­re­ne Salz­bur­ger stu­dier­te Spa­nisch, Psy­cho­lo­gie, Sozio­lo­gie und Poli­tik­wis­sen­schaft in Madrid und Wien, wo er heu­te lebt. Zahl­rei­che Buch­ver­öf­fent­li­chun­gen und regel­mä­ßi­ge Kom­men­ta­re in deutsch­spra­chi­gen und inter­na­tio­na­len Medi­en.

Sein Buch „Geld. Die neu­en Spiel­re­geln“ wur­de als Wirt­schafts­buch des Jah­res 2014 aus­ge­zeich­net, die „Gemein­wohl-Öko­no­mie“ 2017 mit dem ZEIT-Wis­sen Preis.