Veranstaltungen/ Kalen­der

FEBRUAR 2019

Städ­te-Cup Febru­ar des Deut­schen Quiz-Ver­eins

3. Febru­ar 2019
19:00 / 21:00

Das Spie­le­haus der Francke­schen Stif­tun­gen und der Deut­sche Quiz-Ver­ein e. V. laden ein zur Febru­ar-Aus­ga­be des Städ­te-Cups. 100 Fra­gen sind in 60 Minu­ten schrift­lich und allei­ne zu beant­wor­ten. Die Fra­gen sind bis auf weni­ge Aus­nah­men offen und ohne Ant­wort­mög­lich­kei­ten zur Aus­wahl gestellt. Die 100 Fra­gen ver­tei­len sich hier­bei auf je zehn Fra­gen aus den The­men­ge­bie­ten Geschich­te, Poli­tik und Wirt­schaft, Kunst und Kul­tur, Lite­ra­tur und Medi­en, Musik, Film und Fern­se­hen, Life­style und Tech­nik, Sport und Spie­le, Welt und Natur und Wis­sen­schaft. Am Sonn­tag, dem 3. Febru­ar um 19.00 Uhr im Spie­le­haus der Francke­schen Stif­tun­gen, Francke­platz 1, 06110 Hal­le. (3,- € Kopier­kos­ten für Nicht-Mit­glie­der)

Infor­ma­ti­ons­ter­min zum Trotha­er Wäld­chen

4. Febru­ar 2019
10:00 / 12:00

Die Deut­sche Bahn AG und städ­ti­sche Ange­stell­te laden zu einem Infor­ma­ti­ons-Spa­zier­gang zur Umge­stal­tung des Trotha­er Wäld­chens ein: am Mon­tag, dem 4. Febru­ar, ab 10.00 Uhr im Karl-Ernst-Weg, nahe Bahn­über­gang.

Podi­ums­dis­kus­si­on "Schu­le von mor­gen"

6. Febru­ar 2019
18:00 / 21:00

Deut­scher Saal der Francke­schen Stif­tun­gen

Ein­ge­lei­tet wird die Ver­an­stal­tung durch eine Key­note aus Pra­xis und Wis­sen­schaft, an wel­che die Podi­ums­dis­kus­si­on anschließt. Im Anschluss besteht die Mög­lich­keit mit den Diskutant*innen und wei­te­ren Akteur*innen auf dem Markt der Mög­lich­kei­ten in einen Aus­tausch zu tre­ten.
Die Ver­an­stal­tung rich­tet sich an Schulleiter*innen, (Lehramts)studierende, Schüler*innen sowie an Vertreter*innen aus Poli­tik, Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und der Zivil­ge­sell­schaft. Die Teil­nah­me an der Ver­an­stal­tung ist kos­ten­frei.

Wir freu­en uns auf Impuls­vor­trä­ge von:
- Dr. h.c. Peter Dasch­ner, ehem. Lan­des­schul­rat und Direk­tor des Lan­des­in­sti­tuts für Leh­rer­bil­dung und Schul­ent­wick­lung, Ham­burg
- Prof. Dr. Die­ter Schwar­zen­au, Koor­di­na­tor des Stu­di­en­gan­ges Mensch-Tech­nik-Inter­ak­ti­on an der HS Mag­de­burg-Sten­dal

Auf dem Podi­um dis­ku­tie­ren:
- Dr. Gabrie­le The­ren, Minis­te­ri­um für Arbeit, Sozia­les und Inte­gra­ti­on des Lan­des Sach­sen-Anhalt
- Ange­la Papen­burg, AK-Vor­sit­zen­de SCHULEWIRTSCHAFT und Geschäfts­füh­re­rin der GP Gün­ter Papen­burg Unter­neh­mens­grup­pe
- Eili­ka von Anhalt, Geschäfts­füh­re­rin Bureau Anhalt und Mit­be­grün­de­rin der maker@school-Bewegung
- Man­dy Rauch­fuß, Schul­lei­te­rin der Gemein­schafts­schu­le Hein­rich-Hei­ne - Hal­le
- Maria Bau­nack, Refe­ren­tin der Geschäfts­füh­rung Qui­noa Bil­dung für her­vor­ra­gen­de Lebens­per­spek­ti­ven gGmbH
- Dr. h.c. Peter Dasch­ner, ehem. Lan­des­schul­rat und Direk­tor des Lan­des­in­sti­tuts für Leh­rer­bil­dung und Schul­ent­wick­lung, Ham­burg
- Wil­li Lich­ten­berg, Refe­rats­lei­ter „Digi­ta­le Bil­dung“, Minis­te­ri­um für Bil­dung des Lan­des Sach­sen-Anhalt

Bit­te die Anmel­dung nicht ver­ges­sen!
https://www.eventbrite.de/e/podiumsdiskussion-schule-von-morgen-was-brauchen-wir-fur-s-leben-tickets-53636172235

Ver­an­stal­ter:
Rock Your Life! Hal­le
Teach First Deutsch­land
Kom­pe­tenz­zen­trum Sozia­le Inno­va­ti­on Sach­sen-Anhalt
OpenLab.Net Hal­le

Film­abend: Zapa­tis­tas - Chro­nik einer Rebel­li­on

7. Febru­ar 2019
18:30 / 21:00

Wer sind die­se Zapatist*innen eigent­lich und was wol­len sie? Inwie­fern hat ihr poli­ti­scher Kampf die poli­ti­sche Land­schaft Mexi­kos ver­än­dert? Wie steht es heut­zu­ta­ge um die Rech­te indi­ge­ner Men­schen in Mexi­ko?
Die­se und vie­le wei­te­re Fra­gen beant­wor­tet der knapp zwei­stün­di­ge Film "Zapa­tis­tas - Chro­nik einer Rebel­li­on", wel­cher von einem kur­zen Input-Vor­trag abge­run­det wird..
Der Ein­tritt ist frei. Die Ver­an­stal­tung fin­det im stu­den­tisch selbst­ver­wal­te­ten Raum in der Adam-Kuck­hoff-Stra­ße 34a statt.

Demo für das Kli­ma #Fri­days­For­Fu­ture­Hal­le

8. Febru­ar 2019
11:00 / 13:00

ab 11 Uhr auf dem Markt­platz

Saat­gut- & Pflan­zen­tausch im Luchs­ki­no

11. Febru­ar 2019
19:15 / 20:00

Wir tau­schen wie­der: Saat­gut und auch (Zimmer-)Pflanzen, dies­mal im Luchs Kino Hal­le und vor einer Ver­an­stal­tung der Hein­rich-Böll-Stif­tung Sach­sen-Anhalt. Wer etwas abge­ben kann, bringt etwas mit. Und wer etwas möch­te, nimmt etwas mit nach Hau­se.

Saat­gut­tausch­bör­se in Hal­le – Beglei­tend zum Doku­men­tar­film Unser Saat­gut – Wir ern­ten, was wir säen fin­det eine kos­ten­lo­se Tausch­bör­se für Saat­gut statt. Wir tau­schen im Café­be­reich des Luchs.Kino und freu­en uns ab 20 Uhr auf den Film­be­such.

Schon immer ver­meh­ren Men­schen welt­weit ihr eige­nes Saat­gut. Im Zuge der moder­nen Pflan­zen­züch­tung, die vor allem der indus­tri­el­len Land­wirt­schaft dient, gehen alte und nach­bau­fä­hi­ge Gemü­se­sor­ten zuguns­ten von Hybrid-Züch­tun­gen in rasan­tem Tem­po ver­lo­ren.

Auch die Lebens­räu­me vie­ler Wild­bie­nen, Schmet­ter­lin­ge und ande­rer nütz­li­cher Insek­ten gehen zuneh­mend ver­lo­ren. Dabei sind Insek­ten für die Bestäu­bung im Obst- und Gemü­se­bau – und damit für unse­re Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on - enorm wich­tig. Es ist also in unse­rem Sin­ne die Sor­ten­viel­falt und die natür­li­che Bio­di­ver­si­tät auf lan­ge Sicht zu erhal­ten.

Die Tausch­bör­se lädt alle, die sel­ber Saat­gut ver­meh­ren oder abge­ben möch­ten, zum tau­schen ein. Auch Neueinsteiger*innen, die (noch) nichts zum Tau­schen anbie­ten kön­nen, sind herz­lich will­kom­men, da es erfah­rungs­ge­mäß von eini­gen Sor­ten reich­lich Saat­gut gibt.

Tüt­chen für Saat­gut kön­nen gern mit­ge­bracht oder vor Ort selbst gefal­tet wer­den.

Film­rei­he GLOBALE: Unser Saat­gut – Wir ern­ten, was wir säen

11. Febru­ar 2019
20:00 / 22:00

Saat­gut ist heu­te eben­so gefähr­det wie der Eis­bär. Mehr als 90 Pro­zent aller Saat­gut­sor­ten sind bereits ver­schwun­den. Bio­tech-Kon­zer­ne wie Syn­gen­ta und Bayer/Monsanto kon­trol­lie­ren mit gen­tech­nisch ver­än­der­ten Pflan­zen längst den glo­ba­len Saat­gut­markt.

Doch es kämp­fen Men­schen auf der gan­zen Welt wie David gegen Goli­ath für den Erhalt der kost­ba­ren Saat­gut­viel­falt. Ein­falls­reich und mit krea­ti­ven Bil­dern macht die Doku „Unser Saat­gut – Wir ern­ten, was wir säen“ (94 min, eng­lisch mit dt. UT) die Zuschauer*innen zu mün­di­gen Essern.

Anschlie­ßen­des Film­ge­spräch mit Jus­ti­ne Fischer (Bio­land Hof Jee­bel - Bio­gar­ten­ver­sand Salz­we­del) und Dani­el Häf­ke (Soli­da­ri­sche Gärt­ne­rei Lands­berg "Klei­ne Feld­wirt­schaft") über Bio-Saat­gut, eige­ne Hand­lungs­spiel­räu­me und glo­ba­le Ver­ant­wor­tung..

ORT: Luchs.kino am Zoo | See­be­ner Stra­ße 172 | Hal­le

Vor­trag: Gewerk­schaft und Femi­nis­mus - zwei Paar Schu­he oder der Beginn einer wun­der­ba­ren Freund­schaft?

16. Febru­ar 2019
18:30 / 22:00

Ein Plä­doy­er für mehr femi­nis­ti­sches (Selbst-)Bewusstsein in gewerk­schaft­li­cher Arbeit und für mehr femi­nis­ti­sche Arbeits­kämp­fe

Beim The­ma Gewerk­schaft und Femi­nis­mus fällt den meis­ten zuerst "Glei­cher Lohn für glei­che Arbeit" ein, und wei­ter ... nicht viel. Scha­de eigent­lich! Femi­nis­mus ist nicht nur Rol­len­kri­tik, Iden­ti­täts­wahl oder Sprach­pro­blem - Gewerk­schaft muss kein mie­fi­ger Män­ner­bund sein. Wir fin­den, bei­des soll­te auf­ein­an­der bezo­gen und kon­se­quent zusam­men gedacht wer­den. Für einen syn­di­ka­lis­ti­schen Femi­nis­mus!

Vor­trag und Dis­kus­si­on mit der AG Femi­nis­ti­sche Kämp­fe der Frei­en Arbeiter*innen Uni­on Dres­den
orga­ni­siert von der FAU Hal­le

Wo: VL-Knei­pe, Lud­wig­stra­ße 37, 06110 Hal­le (Saa­le)
Wann: Sams­tag, 16. Febru­ar, 18:30 Uhr

Gewerk­schaft und Femi­nis­mus – zwei Paar Schu­he oder der Beginn einer wun­der­ba­ren Freund­schaft?

16. Febru­ar 2019
18:30 / 20:30

Ein Plä­doy­er für mehr femi­nis­ti­sches (Selbst-)Bewusstsein in gewerk­schaft­li­cher Arbeit und für mehr femi­nis­ti­sche Arbeits­kämp­fe

Beim The­ma Gewerk­schaft und Femi­nis­mus fällt den meis­ten zuerst “Glei­cher Lohn für glei­che Arbeit” ein, und wei­ter … nicht viel. Scha­de eigent­lich! Femi­nis­mus ist nicht nur Rol­len­kri­tik, Iden­ti­täts­wahl oder Sprach­pro­blem – Gewerk­schaft muss kein mie­fi­ger Män­ner­bund sein. Wir fin­den, bei­des soll­te auf­ein­an­der bezo­gen und kon­se­quent zusam­men gedacht wer­den. Für einen syn­di­ka­lis­ti­schen Femi­nis­mus!

Vor­trag und Dis­kus­si­on mit der AG Femi­nis­ti­sche Kämp­fe der Frei­en Arbeiter*innen Uni­on Dres­den
Wo: VL-Knei­pe – Lud­wig­stra­ße 37

Klei­der­tausch im Licht­haus

20. Febru­ar 2019
16:30 / 18:30

Für die Umwelt - ein­mal im Monat
kannst du dei­ne neu­wer­ti­gen Klei­der und Acces­soires,
also Schu­he, Gür­tel, Taschen, Hand­schu­he, Son­nen­bril­len,
Hüte und und und ... mit­brin­gen. In ent­spann­ter Atmo­sphä­re
wird begut­ach­tet, anpro­biert, bera­ten und getauscht.

Bring bit­te nur gut erhal­te­ne Sachen, die du leich­ten Her­zens
weg­ge­ben kannst und nimm soviel, wie du gebracht hast.
Ein­tritt 6,00 Euro

Vor­trag: Wozu braucht eine Frau* eine Gewerk­schaft?

22. Febru­ar 2019
19:00 / 00:00

Frau­en* wer­den gleich dop­pelt oder drei­fach unter­drückt in der Lohn­ar­beit, in der von uns erwar­te­ten Rol­len in der Fami­lie und in Bezie­hun­gen, wie auch in der sys­te­ma­ti­schen Benach­tei­li­gung auf­grund von Eth­ni­zi­tät und Her­kunft. Wozu braucht eine Frau* dann auch noch eine Gewerk­schaft?!
Ein Blick zurück in die jün­ge­re Geschich­te der Frau­en* in selbst­or­ga­ni­sier­ten Gewerk­schaf­ten, und ein prak­tisch ori­en­tier­ter Blick nach vor­ne.

Vor­trag und Dis­kus­si­on mit Tinet Erga­zi­na
orga­ni­siert von der FAU Hal­le

Wo: Frau­en­zen­trum Wei­ber­wirt­schaft, Karl-Lieb­knecht-Stra­ße 34, 06114 Hal­le (Saa­le)
Wann: Frei­tag, 22. Febru­ar, 19:00 Uhr








if ( !is_page('45') ) { get_sidebar(); }