Jugend­En­ga­ge­ment­Preis Sach­sen-Anhalt: Bewer­bung noch bis 16. März mög­lich

Noch bis Mit­te März sind alle jun­gen Enga­gier­ten im Alter von 14 – 27 Jah­ren auf­ge­ru­fen, beim lan­des­wei­ten Jugend­En­ga­ge­ment­Preis (JEP) mit­zu­ma­chen. „frei­stil – Jugend enga­giert in Sach­­sen-Anhalt“ zeich­net akti­ve Schüler*innen, stu­den­ti­sche Initia­ti­ven, Jugend­grup­pen, Ver­ei­ne und jun­ge Ein­zel­per­so­nen aus, die sich in beson­de­rer Wei­se gesell­schaft­lich enga­gie­ren. Auf die ins­ge­samt zehn Preisträger*innen war­tet ein Preis­geld in Höhe ... wei­ter­le­sen

"After Work" - Buch­vor­stel­lung und Dis­kus­si­on mit Tobi Ross­wog

Eine Welt ohne Lohn­ar­beit ist für vie­le nicht vor­stell­bar. Aber ist sie wirk­lich alter­na­tiv­los? Der Com­­mons-Akti­vist Tobi Ross­wog sagt in sei­nem Buch »After Work« der Arbeit, wie wir sie heu­te als Lohn­ar­beit ken­nen, den Kampf an und wirbt für einen Para­dig­men­wech­sel. Denn auf Lohn­ar­beit zu ver­zich­ten heißt nicht, sich auf die fau­le Haut zu legen. ... wei­ter­le­sen

Ver­schwin­den­de Ver­mächt­nis­se. Inter­na­tio­na­le Kunst in den natur­wis­sen­schaft­li­chen Samm­lun­gen der MLU

Über­lie­fer­te Bil­der von Natur ste­hen heu­te im Wider­spruch zu Arten­ster­ben, Ent­wal­dung und Kli­ma­wan­del. Haben Ein­grif­fe in die Land­nut­zung, öko­lo­gi­sche Beein­träch­ti­gun­gen und die Aus­rot­tung von Arten seit­her eine neue, gestör­te Natur­ge­schich­te geschaf­fen? Die Aus­stel­lung "Ver­schwin­den­de Ver­mächt­nis­se: Die Welt als Wald" prä­sen­tiert künst­le­ri­sche Wer­ke, die einem roman­ti­schen Bild von unbe­rühr­ter Natur wider­spre­chen. 14 Instal­la­tio­nen, Foto­gra­fi­en, Skulp­tu­ren und ... wei­ter­le­sen

Emball>age. Zeit­al­ter der Ver­pa­ckung

Kein Mate­ri­al­spek­trum in der Geschich­te mensch­li­cher Mate­ri­al­ent­wick­lung ist so viel­sei­tig, so man­nig­fal­tig und damit – in gewis­ser Wei­­se- unschein­bar, wie die Plas­ten. VORTRAG - Frei­tag 14. JUNI - Neu­werk 11, Hal­le   19:00 Uhr Beglei­tend zur Aus­stel­lung 'Alles fließt', in der Nadi­ne Adam ihre Arbeit „Emball>age. Zeit­al­ter der Ver­pa­ckung“ von 2015 - ein ein beid­sei­ti­ger 48'teiliger ... wei­ter­le­sen

Demo in Leip­zig: Eska­la­ti­on zwi­schen Atom­mäch­ten stop­pen, Welt­krieg ver­hin­dern!

Nach dem Rake­ten­an­griff drei­er NATO-Staa­­ten auf Syri­en gab es unter ande­rem in Ber­lin, Tübin­gen und Schwe­rin spon­ta­ne Frie­dens­mär­sche und - kund­ge­bun­gen von Men­schen, die die geziel­te Eska­la­ti­ons­po­li­tik im Nahen Osten nicht hin­neh­men möch­ten. Am Mon­tag, dem 16.4. fin­det auch in Leip­zig eine Frie­dens­kund­ge­bung auf dem Wil­helm-Leu­­sch­­ner-Platz statt. Auf­ge­ru­fen hat die Redak­ti­on der alter­na­ti­ven Bürger*innenzeitung "Der ... wei­ter­le­sen

An Krie­ge gewöh­nen? Nie­mals! Auf­ruf zum Oster­marsch 2018 in Sach­sen-Anhalt

Wie­der roll­ten Pan­zer durch Deutsch­land in Rich­tung Osten und das Volk jubel­te. Mit deut­schen und US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Natio­nal­fähn­chen geflaggt durch Bay­ern und die Lau­sitz, ihr Ziel: Polen, das Bal­ti­kum und Süd­ost­eu­ro­pa. Auf­ruf zum Oster­marsch 2018 „Enhan­ced For­ward Pre­sence“ (Erhöh­te Anwe­sen­heit wei­ter vor­ne) und „Atlan­tic Resol­ve“ (Atlan­ti­sche Ent­schlos­sen­heit) sind die aggres­si­ven Bezeich­nun­gen für die neben­ein­an­der von der ... wei­ter­le­sen

Dif­fa­mie­rung und Auf­be­geh­ren: Der Maler Erwin Hahs

Dem Maler und Gra­fi­ker Erwin Hahs (1887–1970) gelang schon als Stu­dent der Auf­stieg in die künst­le­ri­sche Avant­gar­de der Ber­li­ner Kunst­me­tro­po­le; er arbei­te­te u. a. mit Wal­ter Gro­pi­us und Georg Kol­be zusam­men. 1919 folg­te er einem Ruf an die Kunst­schu­le Burg Gie­bichen­stein in Hal­le (Saa­le). Mit Vehe­menz kon­zen­trier­te er sich auf sei­ne Auf­ga­be als Leh­rer und ... wei­ter­le­sen

Stoppt den Krieg! Soli­da­ri­sche Frie­dens­de­mo für Afrin und Roja­va in Leip­zig und Hal­le

Zwei Mona­te nach dem krie­ge­ri­schen Ein­marsch tür­ki­scher Trup­pen in Nord­sy­ri­en ist die kur­di­sche Metro­po­le Afrin besetzt. Hun­der­te Zivi­lis­ten wur­den getö­tet und die Infra­struk­tur schwer beschä­digt. Nun droht ein lan­ger Gue­ril­la­krieg, der auch nach West­eu­ro­pa getra­gen wer­den könn­te. Ent­ge­gen der Ansa­gen von Ex-Außen­­mi­­nis­­ter Sig­mar Gabri­el (SPD) gab es auch nach Beginn der Inva­si­on wei­te­re deut­sche Waf­fen­lie­fe­run­gen ... wei­ter­le­sen

Bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men - Aus­stel­lung und Kino­film im Puschkin­haus

Was wür­den Sie tun, wenn für Ihren Lebens­un­ter­halt gesorgt wäre? Nach der Bun­des­tags­wahl ist es in Hal­le etwas ruhi­ger um das Bedin­gungs­lo­se Grund­ein­kom­men gewor­den. Doch nun gibt es die Chan­ce, sich ein­ge­hend mit dem The­ma aus­ein­an­der­zu­set­zen. Zunächst lädt ein Bünd­nis aus ver­schie­de­nen Initia­ti­ven und Par­tei­en, die das Bedin­gungs­lo­se Grund­ein­kom­men dis­ku­tie­ren bzw. bereits in ihr Pro­gramm ... wei­ter­le­sen

Frie­den geht!

Vom 21. Mai bis zum 2. Juni 2018 wer­den Friedensaktivist*innen mit einem über­re­gio­na­len Staf­fel­lauf gegen die deut­sche Rüs­­tungs­­ex­­port-Poli­­tik demons­trie­ren. Start des Frie­dens­lau­fes ist der Rüs­tungs­stand­ort Obern­dorf am Neckar in Baden-Wür­t­­te­m­­berg, bekannt als Kon­zern­sitz des Waf­fen­pro­du­zen­ten Heckler&Koch. Wei­te­re Sta­tio­nen sind unter ande­rem Jena, Hal­le und Wit­ten­berg. Ziel­ort ist das Regie­rungs­vier­tel in Ber­lin. Der Frie­dens­kreis Hal­le e.V. ... wei­ter­le­sen

Fünf Jah­re 'Hal­le­sche Stö­rung': Open Talk, Par­ty, Lesung, LiveMusik,Bilder & mehr

Im Herbst 2012 wur­de als Ergeb­nis der "Hel­den­ta­ge" in Hal­le ein alter­na­ti­ves Zei­tungs­pro­jekt aus der Tau­fe geho­ben. Der redak­tio­nel­le Fokus zielt auf die The­men Nach­hal­tig­keit, Umwelt­schutz, Sozi­al-öko­­­lo­gi­­scher Wan­del, Post­wachs­tum, Glo­ba­le Gerech­tig­keit, Demo­kra­tie, bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment, Kunst und Kul­tur.  Aus Anlass des 5-jäh­­ri­gen Bestehens unse­res Medi­en­pro­jek­tes laden wir zu einer musi­ka­li­schen und bebil­der­ten Lesung mit dem Autor, ... wei­ter­le­sen

Küns­te am Ran­de der Welt | Trans­phy­si­ka­li­scher Vor­trag

Am 10. Novem­ber 2017 lädt die Aka­de­mie der Küns­te Sach­­sen-Anhalt zu einer Vor­­­trags-Per­­for­­mance des Lüne­bur­ger Künst­lers And­res Peschka geo­po­et ein. Ort des Gesche­hens ist das Lite­ra­tur­haus Hal­le in der bern­bur­ger Stra­ße. Beginn ist 18 Uhr. Andre­as Peschka per­formt seit sei­nem Stu­di­um an der Kunst­aka­de­mie Müns­ter, schon dort Examen und Meis­ter­schü­ler (bei Timm Ulrichs, 1983) durch ... wei­ter­le­sen