Rosa Schot­ter am "Gesta­de der Romantik"

Wer der­zeit einen Spa­zier­gang am Saa­le­ufer macht, erlebt eine far­ben­fro­he Über­ra­schung. Wei­te Tei­le des Ufer­be­reichs der Peiß­nit­zin­sel sind mit rosa Por­phyr­schot­ter bedeckt. Mit 100 % Flut­hil­fe­gel­dern wer­den von der Stadt Böschun­gen befes­tigt. Erst als die Stein­schüt­tun­gen etwa 15 Meter in das Natur­schutz­ge­biet „Nord­spit­ze der Peiß­nitz“ hin­ein reich­ten, reg­te sich Pro­test. Bota­­nik-Pro­­­fes­­sor Hel­ge Bru­el­hei­de frag­te bei ... wei­ter­le­sen

„Quar­tett“ im WUK Thea­ter Quartier

Müller.Quartett (mit Nachspiel)Premiere am 16.10.2021 in Halle (Saale)

Am 16. Okto­ber hat­te im WUK Thea­ter Quar­tier „Müller.Quartett“ (mit Nach­spiel) Pre­mie­re. Hei­ner Mül­lers Stück "Quar­tett" ent­stand 1980 nach dem Skan­dal­ro­man „Gefähr­li­che Lieb­schaf­ten“ (de Laclos) aus dem Jah­re 1782. 1982 wur­de es in Bochum urauf­ge­führt und erleb­te seit­dem vie­le Insze­nie­run­gen. Das freie Ensem­ble p&s  tritt mit der Ankün­di­gung an, Mül­ler zu spie­len und Mül­ler nicht ... wei­ter­le­sen

Appell an die Ampel-Koali­tio­nä­re: Redet über Demokratiepolitik!

Ins­ge­samt 14 zivil­ge­sell­schaft­li­che Orga­ni­sa­tio­nen haben sich in einem gemein­sa­men Appell an die drei Koal­ti­ons­par­tei­en gewandt und gefor­dert, gesprä­che über die der­zei­ti­ge Demo­kra­tie­po­li­tik in der Bun­des­re­pu­blik zu füh­ren. SPD, Bünd­nis 90/Die Grü­nen und FDP wur­den auf­ge­for­dert, in ihren Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen Demo­kra­tie­po­li­tik als eige­nes The­ma, bei­spiels­wei­se in einer eige­nen Arbeits­grup­pe,  zu behan­deln, anstatt  die damit zusam­men­hän­gen­den The­men ver­teilt ... wei­ter­le­sen

Wohn­vi­si­on wird wahr: Soli­da­ri­sches Wohn­pro­jekt in der Innen­stadt von Halle

Mit einer Visi­on fing es an – nun wird’s kon­kret: Hal­les nörd­li­che Innen­stadt bekommt ein soli­da­ri­sches Wohn­pro­jekt, in Best­la­ge am Ran­de des Mühl­weg­vier­tels. Erst­mals über­gab die HWG einer Bürger*innengenossenschaft leer­ste­hen­de Häu­ser für den selbst­ver­wal­te­ten Aus­bau und eine anschlie­ßen­de Nut­zung. Die HWG betont aus­drück­lich, dass es sich um ein bei­spiel­ge­ben­des Modell für ähn­li­che Initia­ti­ven han­delt. Zwi­schen ... wei­ter­le­sen

Mehr als 750 Men­schen aktiv beim HALLIANZ Spendenlauf

Der 10. HALLIANZ Spen­den­lauf „Fit für Viel­falt“ ist trotz der Pan­­de­­mie-Situa­­ti­on mit tol­len Ergeb­nis­sen zu Ende gegan­gen: mehr als 750 enga­gier­te Teilnehmer*innen und die rekord­ver­däch­ti­ge Anzahl von 17 Mas­kott­chen sind in die­sem Jahr für den 10. HALLIANZ Spen­den­lauf gestar­tet. Zudem wur­den mehr als 13 Mara­­thon-Teams der Viel­falt gezählt. Dabei betä­tig­ten sich die Teilnehmer*innen nicht nur ... wei­ter­le­sen

"5G-Wahn(sinn)" im Gespräch

Die Ärz­tin Moni­ka Krout und der Phy­si­ker Klaus Buch­ner haben zusam­men das Buch "5G-Wahn(sinn)" geschrie­ben. The­men sind nicht nur die Gesund­heits­ge­fah­ren des Mobil­funks und die viel zu hohen Grenz­wer­te, son­dern auch strah­lungs­ar­me Alter­na­ti­ven dazu. Etwa zwei Pro­zent der deut­schen Bevöl­ke­rung gel­ten als elek­tro­sen­si­bel. Aber auch an Tie­ren und Pflan­zen zei­gen sich immer öfter Schä­di­gun­gen. Das Dilem­ma ... wei­ter­le­sen

Neu­es Print­heft erschienen

Der Som­mer 2021 ist über­schat­tet vom Fort­dau­ern der Coro­­na-Kri­­se, von Hiobs­bot­schaf­ten des Welt­kli­ma­ra­tes und von poli­ti­schen Kri­sen in Euro­pa und der Welt. In unse­rer neu­en Aus­ga­be blei­ben wir wie gewohnt in der Regi­on.  Wir wid­men uns dem akti­vis­ti­schen Wider­stand gegen den Aus­bau der Auto­bahn A14 in der Alt­mark. Wider­stand hat vie­le For­men, eine davon ist der ... wei­ter­le­sen

par­ti­ci­pant obser­ver - Foto­gra­fien von LENI SINCLAIR im Literaturhaus

Als die 18-jäh­­ri­­ge Mag­da­le­na Arndt im Jahr 1958 die DDR von Mag­de­burg aus in Rich­tung Wes­ten­ver­ließ, nahm sie ihre Klein­bild­ka­me­ra Mar­ke Zeiss Taxo­na mit auf die Rei­se, die sie als Aus­wan­de­rin bis in die USA führ­te. Noch mit ihrer ers­ten Foto­ka­me­ra wur­de Mag­da­le­na Arndt als Leni Sin­c­lair zur Bild­chro­nis­tin der 'Roa­ring Six­tees'. Als expe­ri­men­tel­le Künst­le­rin, ... wei­ter­le­sen

"Die Zeit zu han­deln ist jetzt" - War­um Wider­spruch gegen Flug­lärm nicht umsonst ist

Durch den geplan­ten Flug­ha­fen­aus­bau bei Schkeu­ditz dro­hen der Regi­on wei­te­re Umwelt- und Gesund­heits­schä­den. Bereits jetzt mini­miert der Flug­lärm über Hal­le die Lebens­qua­li­tät der hier Leben­den. Wenn ver­ant­wor­tungs­lo­se Behör­den und Kom­mu­nal­ver­wal­tun­gen sich wei­ter weg­du­cken, weil mal wie­der mal Arbeits­plät­ze in Aus­sicht gestellt wer­den, ist es Zeit für die Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner zu wider­spre­chen. Fre­de­rick König aus ... wei­ter­le­sen

Ver­mück­te Mensch­heits­ge­schich­te – aller­feins­tes Som­mer­thea­ter im WUK Thea­ter Quar­tier am Holzplatz

Schaustelle HALLE mit "Die Geschichte der Menschheit"

Die Schau­stel­le Hal­le hat nach den Ovid­schen  Meta­mor­pho­sen und dem Grund­ge­setz nun end­lich "Die Geschich­te der Mensch­heit (leicht gekürzt)" aufs Korn genom­men. Kurz, bün­dig und scho­nungs­los erfah­ren wir, was uns zu Men­schen mach­te. Ohne Gna­de hält Frau Evo­lu­ti­on uns dabei ihren Spie­gel vor (wir sind näm­lich dabei, sie und uns abzu­schaf­fen). Wir ler­nen, wie der ... wei­ter­le­sen

AHA for­dert Nacht­flug­ver­bot und Stopp der Flug­ha­fen­er­wei­te­rung Leipzig-Halle

Der Arbeits­kreis Hal­le­sche Auen­wäl­der zu Hal­le (Saa­le) e.V. hält die Aus­bau­plä­ne des Flug­ha­fens Hal­­le-Lei­p­­zig für unver­ant­wort­lich. Sie sei­en gegen die hier leben­de Bevöl­ke­rung gerich­tet sowie schäd­lich für Umwelt, Natur, Land­schaft und Kli­ma in eienm sehr gro­ßen Ein­zugs­ge­biet. Geplant und geneh­migt sei­en Inves­ti­tio­nen von 500 Mil­lio­nen Euro, einer Erhö­hung der Flug­zeug­stell­plät­ze und der jähr­li­chen Starts sowie ... wei­ter­le­sen

Zeit­bom­be Teut­schen­thal: Gefähr­li­cher Müll vor den Toren Halles

Den meis­ten Hallenser*innen ist ent­gan­gen, dass in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft der Stadt seit vie­len Jah­ren Gift­müll ent­sorgt wird. Bis­her sind es vor allem hoch­ge­fähr­li­che Che­mie­ab­fäl­le, die hier unter die Erde ver­bracht wer­den, wo sie mög­lichst für immer ver­schwin­den sol­len. Nun ist auch die Rede von der Ein­la­ge­rung von Stof­fen aus rück­ge­bau­ten Atom­kraft­wer­ken. Gigan­ti­sche Müll­strö­me flie­ßen nach ... wei­ter­le­sen