"Die Uhr steht Fünf nach Zwölf" - Brand­brief aus der Club­kul­tur an die Lan­des­re­gie­rung Sachsen-Anhalt

Kul­tur­ver­an­stal­ter aus der Club­sze­ne Sach­­sen-Anhalts haben in einem Brand­brief an die Lan­des­re­gie­rung die kurz­fris­ti­ge Rück­nah­me der Erlaub­nis zur Wie­der­eröff­nung kri­ti­siert. Die Schlie­ßung ver­hin­de­re kei­ne Infek­tio­nen, son­dern för­de­re „ille­ga­le Spre­a­­ding-Events, die nicht nach­zu­ver­fol­gen sind.“, heißt es in dem Schrei­ben, das 24 Unter­zeich­ne­te auf­weist, unter ande­rem die Stu­den­ten­clubs Turm, Bau­ern­club, die Tanz­clubs Palet­te, Charles Bron­son und Drush­ba ... wei­ter­le­sen

Was ist Gesund­heit? Gedan­ken zum umfas­sen­den Wohlergehen

Das bio­me­di­zi­ni­sche Modell beschreibt Gesund­heit (lat.sanitas) als Abwe­sen­heit von Krank­heit (lat. insa­ni­tas). Gesund­heit ist so gese­hen ein wün­schens­wer­ter Normalzustand.Wenn du gesund bist, bist du nor­mal. Bist du krank, bist du unnor­mal. Wit­zig, dass das eng­li­sche Gegen­satz­paar sane – insa­ne, des­sen Wur­zeln aus dem Latei­ni­schen kom­men, heu­te vor allem auf die psy­chi­sche Gesund­heit anspie­len. Insa­ne bedeu­tet ... wei­ter­le­sen

Schö­ne bun­te Wasserstoff-Welt

Die aktu­el­le „Far­ben­leh­re“ für das eigent­lich farb­lo­se Was­­ser­­stoff-Gas reicht in Deutsch­land und Euro­pa von grün über grau und blau bis tür­kis. GRÜNER WASSERSTOFF wird mit­tels erneu­er­ba­rer Ener­gien gewon­nen und ist somit frei von CO2-Emis­­si­o­­nen. In Ele­k­­tro­­ly­­se-Anla­­gen (Elek­tro­ly­seu­ren) wird mit rege­ne­ra­tiv erzeug­tem Strom Was­ser in sei­ne Bestand­tei­le Was­ser­stoff und Sauer­stoff zer­legt. Im Ide­al­fall wird dezen­tral erzeug­ter ... wei­ter­le­sen

Alle Macht den digi­ta­len Märkten?

Hat sich die Digi­ta­li­sie­rung längst ver­selbst­stän­digt und dik­tiert unse­rer Wirt­schaft, Poli­tik und Gesell­schaft ihre Bedin­gun­gen anstatt umge­kehrt? Wie demo­kra­tisch und sozi­al gerecht kann digi­ta­le Wirt­schaft sein und was wäre für die­ses immer uto­pi­scher schei­nen­de Ziel zu tun? Um die­se Fra­gen und mög­li­che Ant­wor­ten zu dis­ku­tie­ren, lud die Lan­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung am 19. Febru­ar zu ... wei­ter­le­sen

Com­mons: Ist das Ende des Kapi­ta­lis­mus in Sicht?

Silke Helfrich bei ihrer Buchvorstellung am 15. Mai in Halle

Am 15. Mai war Sil­ke Helfrich auf Ein­la­dung der Hein­­rich-Böll-Sti­f­­tung im Lite­ra­tur­haus in der Bern­bur­ger Stra­ße zu Gast, um das gemein­sam mit David Bol­lier geschrie­be­ne  Buch „Frei, fair und leben­dig – Die Macht der Com­mons“ vor­zu­stel­len. Der Saal des Lite­ra­tur­hau­ses war längst voll und es kamen immer noch Zuhörer/innen. Das The­ma Com­mons hat Zug­kraft. Es ... wei­ter­le­sen

Wer fer­tigt unse­re Klei­dung? Fashion Revo­lu­ti­on Week in Halle

„Mit unse­ren täg­li­chen Kauf­ent­schei­dun­gen, die wir tref­fen, neh­men wir Ein­fluss auf das Leben von Men­schen am ande­ren Ende der Welt.“ Mit die­sen Wor­ten eröff­ne­te Hal­les gut geklei­de­ter OB Bernd Wie­gand am 23. April die zwei­te 'Fashion Revo­lu­ti­on Week' in Hal­le auf dem Uni­cam­pus. Neben Infor­ma­ti­on konn­ten Besu­cher der Eröff­nungs­fei­er einer Fai­ren Moden­schau bei­woh­nen, T-Shirts oder ... wei­ter­le­sen

Im Trotha­er Wäld­chen wird "gerin­gelt"

In Hal­­le-Tro­­tha gibt es jen­seits der S-Bahn-Hal­­te­stel­­le „Wohn­­stadt-Nord“ das soge­nann­te „Wäld­chen“, gele­gen zwi­schen Karl-Ernst-Weg, Ver­län­ger­ter Mötz­li­cher Stra­ße und der Stra­ße Am Hang. Das Gelän­de gehört der Deut­schen Bahn und die Bäu­me dort wer­den seit eini­gen Tagen „gerin­gelt“, d. h. die Rin­de wird bis auf einen klei­nen Steg ring­för­mig zer­stört, was ein lang­sa­mes Abster­ben der Bäu­me zur ... wei­ter­le­sen

Neue Ideen braucht das Land - Gedan­ken zur Idee eines Bedin­gungs­lo­sen Grundeinkommens

Bit­te Lesen, Ver­in­ner­li­chen, Durch­den­ken und Tei­len! Der Count­down läuft! Seit eini­gen Wochen samm­le ich ihn mei­nem Laden Unterstützungs-Unterschriften für das Bündnis Bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men, damit die Initia­ti­ve in Sach­­sen- Anhalt auf den Wahl­zet­tel für die Bun­des­tags­wahl im Sep­tem­ber 2017 gesetzt wird. 2000 Unter­schrif­ten sind bis Ende Juni nötig, um eine ent­spre­chen­de Zulas­sung zu bekom­men. Am 1. ... wei­ter­le­sen

FAIR in Hal­le: Der WELT­LA­DEN­tag am 9. Mai

Weltladen Halle

Fair (engl. anstän­dig, gerecht, part­ner­schaft­lich) zu sein und zu han­deln, gilt den meis­ten von uns als mora­li­sches Gebot, jeman­den als unfair zu bezeich­nen, ist fast eine Beschimp­fung. In Ver­an­stal­tun­gen und Aktio­nen rund um den WELT­LA­DEN­tag am 9. Mai geht es dar­um, wie FAIR wir sind, wenn wir EINKAUFEN … Seit 20 Jah­ren fin­det am zwei­ten Sonn­abend ... wei­ter­le­sen

Ede­ka um vier­tel nach zehn. Wie mich TTIP zum euro­päi­schen Wut-Citoy­en machte

Eigent­lich hat­te ich ja geschafft, das The­ma TTIP und CETA erfolg­reich zu ver­drän­gen. Zu viel zu tun, Kind & Kegel, eh alles schlimm gera­de, Frei­han­del hin oder her. Bis mein Nach­bar und beruf­li­cher Part­ner mich mit sei­ner Sach­kennt­nis über­rasch­te, mich auf­klär­te, mir mit kla­ren Wor­ten ent­schei­den­de Hin­wei­se gab und mich außer dem mit dem Vor­ha­ben ... wei­ter­le­sen

Nach­hal­ti­ge Lebensstile

Das For­schungs­pro­jekt GLAMURS beschäf­tigt sich mit nach­hal­ti­gen Lebens­sti­len Das Wort Nach­hal­tig­keit ist in aller Mun­de. Längst wird unter dem Begriff Nach­hal­tig­keit – der ursprüng­lich aus der Forst­wirt­schaft stammt – mehr ver­stan­den, als die Bewirt­schaf­tungs­me­tho­den eines Wal­des an sei­ne natür­li­che Rege­ne­ra­ti­ons­fä­hig­keit anzu­pas­sen. Nichts­des­to­trotz las­sen sich im forst­wirt­schaft­li­chen Nach­hal­tig­keits­be­griff, der von Hans Carl von Car­lo­witz Anfang des 18. Jahr­hun­derts geprägt wur­de, die Wur­zeln der heu­ti­gen Nach­hal­tig­keits­de­bat­te erken­nen. Wäh­rend sich ... wei­ter­le­sen