Für eine Zei­ten­wen­de der Huma­ni­tät – im Ange­sicht von Krieg und Krise

Meh­re­re tau­send Friedensaktivist*innen aus der gesam­ten Bun­des­re­pu­blik ver­sam­mel­ten sich am 2. Juli am Bebel­platz in Ber­lin. Bei einer Kund­ge­bung und anschlie­ßen­den Demons­tra­ti­on ans Bran­den­bur­ger Tor for­der­ten sie den Stopp des 100-Mil­­li­ar­­den-Auf­­­rüs­­tungs­­­pro­­gramms, diplo­ma­ti­sche Frie­dens­ver­hand­lun­gen sowie eine Umwid­mung der beschlos­se­nen Kre­di­te für eine nach­hal­ti­ge Zukunft. Den Angriffs­krieg Russ­lands ver­ur­teil­ten ein­hel­lig alle Redner*innen. „Hun­dert­tau­send Mil­lio­nen – nicht für ... wei­ter­le­sen

Bünd­nis „Zivi­le Zeitenwende“ruft zu Groß­de­mo in Ber­lin auf

Ein brei­tes poli­ti­sches und zivil­ge­sell­schaft­li­ches Bünd­nis ruft für Sams­tag , den 2. Juli in Ber­lin zu einer bun­des­wei­ten Demons­tra­ti­on auf. Unter dem Mot­to „Wir zah­len nicht für eure Krie­ge! 100 Mil­li­ar­den für eine demo­kra­ti­sche, zivi­le und sozia­le Zei­ten­wen­de“ wen­det sich der Auf­ruf gegen das Auf­rüs­tungs­pa­ket der Bun­des­re­gie­rung und for­dert die Umwid­mung die­ses beschlos­se­nen Son­der­ver­mö­gens für ... wei­ter­le­sen

Nach Aus­lie­fe­rungs­be­schluss gegen Assan­ge: Künst­ler pla­nen Soli-Aus­stel­lung in Leipzig

Lan­ge vor dem bri­ti­schen Aus­lie­fe­rungs­be­schluss gegen  Juli­an Assan­ge orga­ni­sier­ten sich welt­weit hun­der­te Künst­le­rin­nen und Künst­ler, um mit Wer­ken ihre Soli­da­ri­tät mit den vom Tode bedroh­ten inhaf­tier­ten Whist­leb­lower und Jour­na­lis­ten zu bekun­den. Mit dabei u.a. Ai Wei­wei, Ban­sky, Dani­el Rich­ter, Bri­an Eno, Elfrie­de Jeli­nek, Ingo Schul­ze, Ken Loach, Oli­ver Stone, Manu Chao. Die Hal­le­sche Künst­le­rin Julia Rück­ert ... wei­ter­le­sen

OMNIBUS hat freie Plät­ze im Som­mer und Herbst

Der OMNIBUS für Direk­te Demo­kra­tie bie­tet Men­schen in jeder Lebens­pha­se freie Mit­fahr­plät­ze an. Die Fahrt geht ab Juli über Flens­burg, Kas­sel, Baden-Wür­t­­te­m­­berg, Bay­ern und die Schweiz nach Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len. Alle drei Tage wech­selt der OMNIBUS die Stadt, um an zen­tra­len Plät­zen für die Idee der Direk­ten Demo­kra­tie zu wer­ben. Das Ange­bot ist beson­ders für jun­ge Men­schen, ... wei­ter­le­sen

ABSTIMMUNG21 hat die Ergeb­nis­se ausgezählt

Die ers­te selbst­or­ga­ni­sier­te bun­des­wei­te Volks­ab­stim­mung mit mehr als 350.000 ange­mel­de­ten Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern ist aus­ge­zählt. Akti­vis­ten des Bünd­nis­ses ABSTIMMUNG21 gaben Anfang Novem­ber die Ergeb­nis­se öffent­lich­keits­wirk­sam am Ran­de der Ber­li­ner Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen bekannt. Nach­dem im Früh­jahr durch ein basis­de­mo­kra­ti­sches Aus­wahl­ver­fah­ren die vier Abstim­mungs­fra­gen bestimmt wor­den waren,gaben im Ver­lauf des Som­mers dann hun­dert­tau­sen­de Men­schen ihre Stim­men zu den ... wei­ter­le­sen

Mehr als 750 Men­schen aktiv beim HALLIANZ Spendenlauf

Der 10. HALLIANZ Spen­den­lauf „Fit für Viel­falt“ ist trotz der Pan­­de­­mie-Situa­­ti­on mit tol­len Ergeb­nis­sen zu Ende gegan­gen: mehr als 750 enga­gier­te Teilnehmer*innen und die rekord­ver­däch­ti­ge Anzahl von 17 Mas­kott­chen sind in die­sem Jahr für den 10. HALLIANZ Spen­den­lauf gestar­tet. Zudem wur­den mehr als 13 Mara­­thon-Teams der Viel­falt gezählt. Dabei betä­tig­ten sich die Teilnehmer*innen nicht nur ... wei­ter­le­sen

PIRATEN in Sach­sen-Anhalt unter­stüt­zen ABSTIMMUNG 21

Die PIRATEN in Sach­­sen-Anhalt unter­stüt­zen das Pro­jekt ABSTIMMUNG 21, bei dem erst­mals eine bun­des­wei­te Volks­ab­stim­mung  orga­ni­siert wird. Der­zeit lau­fen über Kam­pa­gnen­platt­for­men wie Open­pe­ti­ti­on oder Change.org noch die The­men­vo­tings in Form von Online-Peti­­ti­o­­nen. Im Sep­tem­ber kurz vor der Bun­des­tags­wahl sol­len dann die vier stärks­ten The­men zur Abstim­mung kom­men. "Die­ses wich­ti­ge Pilot­pro­jekt - die ers­te bun­des­wei­te Volks­ab­stim­mung - ... wei­ter­le­sen

Frei­heit und Ver­trau­en in unsi­che­ren Zei­ten: Was bedeu­ten uns die Grundrechte?

Wie sehr sind wir bereit, im Zuge der Coro­­na-Pan­­de­­mie auf unse­re Grund­rech­te zuguns­ten von Gemein­wohl­zie­len zu ver­zich­ten? Und wovon hängt unser Ver­trau­en in die Poli­tik in Kri­sen­zei­ten ab? Die Non-pro­­­fit Orga­ni­sa­ti­on WIR MACHEN DAS ging die­sen Fra­gen gemein­sam mit der Uni Bie­le­feld in einer sozio­lo­gi­schen Stu­die nach. Wir spra­chen mit der Pro­jekt­lei­te­rin Uta Rüchel über ... wei­ter­le­sen

Was tun mit den Mil­li­ar­den für den Koh­le­aus­stieg? Bür­ger­be­tei­li­gung zum Struk­tur­wan­del gestartet

Sach­­sen-Anhalt bekommt zur Abfe­de­rung für den Koh­le­aus­stieg 4,8 Mil­li­ar­den Euro aus dem Bun­des­haus­halt – eine statt­li­che Sum­me, mit der sich viel Sinn­vol­les für eine nach­hal­ti­ge Zukunft auf den Weg brin­gen lässt. Um Ideen zu sam­meln, spricht die Lan­des­re­gie­rung mit den Men­schen in den betrof­fe­nen Regio­nen – per Video­kon­fe­renz. Ein ers­ter Schritt auf dem not­wen­di­gen Weg ... wei­ter­le­sen

„Wenn wir 'Rea­lis­ten' gewe­sen wären, wären wir nie­mals in der Oppo­si­ti­on gelandet.“

Mar­tin Klähn gehör­te zum Kreis der Erst­un­ter­zeich­nen­den des Auf­rufs 'Für unser Land' , mit dem 1989 die Bür­ger­be­we­gung NEUES FORUM ent­stand. Der Ex-Bau­­in­­ge­­nieur lei­tet heu­te einen Bil­dungs­trä­ger und ist Mit­glied bei attac, Grü­ne Liga, För­der­kreis Jüdi­sches Gemein­de­zen­trum Schwe­rin und der Have­­mann-Gesel­l­­schaft. Wir spra­chen mit ihm über die Zeit vor 30 Jah­ren und über die Zeit ... wei­ter­le­sen

Anhö­rung mit Susan­ne Wiest zum Kri­sen-Grund­ein­kom­men im Bundestag

Am 26. Okto­ber 2020 fand im Peti­ti­ons­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges die Anhö­rung mit der BGE-Akti­­vis­­tin von Susan­ne Wiest statt. Gemein­sam mit Prof. Dr. Neu­mär­ker von der Uni Frei­burg stell­te sie dort das Modell eines Kri­­sen-Grun­d­ein­­kom­­mens vor, das aktu­ell in Zei­ten mil­li­ar­den­schwe­rer "Coro­­na-Maß­­nah­­men" unkom­pli­ziert ver­wirk­licht wer­den könn­te. Denn ver­teil­te man ein­fach sämt­li­che Kri­sen­gel­der ohne Bedin­gun­gen,  käme ... wei­ter­le­sen

Land­tags­wah­len 2021 ohne Klein­par­tei­en? Pira­ten for­dern Ände­rung des Lan­des­wahl­rechts wegen Corona

Im Jahr 2021 fin­den in Sach­­sen-Anhalt und ande­ren Bun­des­län­dern Land­tags­wah­len statt. Klei­ne­re Par­tei­en müs­sen bereits jetzt mit dem Sam­meln von Unter­stüt­zungs­un­ter­schrif­ten begin­nen, um zur Wahl zuge­las­sen zu wer­den. Das ist wegen der Coro­­na-Pan­­de­­mie aktu­ell so gut wie unmög­lich. Die Pira­ten in Sach­­sen-Anhalt, Baden-Wür­t­­te­m­­berg und Rhein­­land-Pfalz for­dern des­halb eine Anpas­sung im jewei­li­gen Land­tags­wahl­recht. Um eine fai­re ... wei­ter­le­sen