Thea­ter: Ein Mann – ein Stück

Jonas Schütte in seinem Zimmertheater

„Romeo vs. Julia – Lie­be auf Able­ben" an der hal­le­schen Volks­büh­ne (Zim­mer­thea­ter)  Shake­speares „Romeo und Julia“ ist kein Stück, dass durch ein klei­nes Figu­ren­en­sem­ble auf­fällt: Aus­gangs­punkt der Hand­lung ist schließ­lich der Zwist zwei­er Vero­ne­ser Fami­li­en mit all ihren Ange­hö­ri­gen, Nahe­ste­hen­den usw. – den Capu­lets (Julia) und den Mon­ta­gues (Romeo). In „Romeo vs. Julia“ bringt Solo­dar­stel­ler ... wei­ter­le­sen

Gesam­mel­te "Haus­geis­ter" - Kunst im Lite­ra­tur­haus

Seit dem 1. März­wo­chen­en­de ist die neue Kunst­aus­stel­lung im Lite­ra­tur­haus Hal­le eröff­net. Unter dem Titel „Haus­geis­ter – Künst­ler sam­meln Kunst “ sind cir­ca 140 Wer­ke unter­schied­lichs­ter Inten­tio­nen, Tech­ni­ken und Epo­chen zu sehen, die aus den Pri­vat­haus­hal­ten der Mit­glie­der der Aka­de­mie der Küns­te Sach­­sen-Anhalt stam­men. Durch das kol­lek­ti­ve Zusam­men­tra­gen ent­stand eine ein­zig­ar­ti­ge Zusam­men­stel­lung von Kunst­wer­ken – ... wei­ter­le­sen

Frei­es Thea­ter: „Und am Anfang war Sex. Oder war­um wir auf­be­geh­ren“

"Am Anfang war Sex" im WuK Halle

Mit „#5 neu begin­nen“ star­te­te das WuK am Holz­platz in das Jahr 2019, ab dem 11. Janu­ar gab es die haus­ei­ge­ne Pro­duk­ti­on „Und am Anfang war Sex. Oder war­um wir auf­be­geh­ren“ zu sehen. Die Tex­te stam­men vom Ensem­ble, das The­ma ist dem Titel zu ent­neh­men, Regie führ­te Tom Wol­ter. Am Abend des 22. Febru­ar war ... wei­ter­le­sen

Neue Stu­dio­ga­le­rie ist eröff­net

Gut 100 kunst­in­ter­es­sier­te Besu­che­rin­nen und Besu­cher kamen am 10. Novem­ber zur Eröff­nung der neu­en Stu­dio­ga­le­rie im Stadt­zen­trum. In urba­ner Lof­tath­mo­sphä­re prä­sen­tier­te Initia­tor Lutz Boll­dorf Wer­ke von acht Künst­le­rin­nen und Künst­lern aus Hal­le. Die­se ers­te Aus­stel­lung mit Male­rei und Plas­tik nennt er schlicht Test­lauf. Ganz so viel Beschei­den­heit ist gar nicht nötig, denn bereits die­se Aus­wahl ... wei­ter­le­sen

Demo­kra­tie ermög­li­chen - Inter­view mit Wer­ner Küp­pers im OMNIBUS

Geset­ze sel­ber auf den Weg brin­gen anstatt sie von Regie­run­gen und Lob­by­is­ten sich vor­set­zen zu las­sen? Seit 17 Jah­ren ist Wer­ner Küp­pers für die­se Visi­on mit dem OMNIBUS für Direk­te Demo­kra­tie in Deutsch­land unter­wegs. Beim letz­ten Stopp in Hal­le rede­ten wir mit ihm.   Herr Küp­pers, wie kann der OMNIBUS zu Ihnen und wie kamen ... wei­ter­le­sen

Ver­schwin­den­de Ver­mächt­nis­se. Inter­na­tio­na­le Kunst in den natur­wis­sen­schaft­li­chen Samm­lun­gen der MLU

Über­lie­fer­te Bil­der von Natur ste­hen heu­te im Wider­spruch zu Arten­ster­ben, Ent­wal­dung und Kli­ma­wan­del. Haben Ein­grif­fe in die Land­nut­zung, öko­lo­gi­sche Beein­träch­ti­gun­gen und die Aus­rot­tung von Arten seit­her eine neue, gestör­te Natur­ge­schich­te geschaf­fen? Die Aus­stel­lung "Ver­schwin­den­de Ver­mächt­nis­se: Die Welt als Wald" prä­sen­tiert künst­le­ri­sche Wer­ke, die einem roman­ti­schen Bild von unbe­rühr­ter Natur wider­spre­chen. 14 Instal­la­tio­nen, Foto­gra­fi­en, Skulp­tu­ren und ... wei­ter­le­sen

WUK Thea­ter am Holz­platz: „ZEIT“ mit der Kul­tur­ree­de­rei Hal­le

Premiere des Tückes "ZEI" im WUK Halle

Man­drosch­ke ist tot, es lebe das WUK Seit der Schlie­ßung des Thea­ters Man­drosch­ke im Som­mer 2016 waren vie­le Pro­duk­tio­nen der frei­en Thea­ter­sze­ne in Hal­le obdach­los. Hal­len­se­rin­nen und Hal­len­ser waren am 27. Mai 2018 Zeu­gIn­nen der unge­bro­che­nen Spiel­freu­de der Frei­en – unter dem Mot­to „Büh­ne sucht Bret­ter, Stüh­le vor­han­den“ bespiel­ten sie die Stadt. Der lan­ge und ... wei­ter­le­sen

Aus­stel­lung "HAUSGEISTER - Künst­ler sam­meln Kunst " noch bis Sonn­tag in Naum­burg

Künstler/innen pro­du­zie­ren nicht nur selbst Wer­ke, sie besit­zen, sam­meln, bewah­ren Wer­ke ande­rer Künst­ler. Die Aka­de­mie der Küns­te Sach­­sen-Anhalt ver­sam­melt Künst­ler und der Kunst nahe ste­hen­de Per­so­nen im gemein­sa­men Inter­es­se an zeit­ge­nös­si­scher Kunst. Alle besit­zen ihre eige­nen „Haus­geis­ter“. Mit der Gabe die­ser Arbei­ten in die Aus­stel­lung wird eine wie auch immer begrün­de­te Wert­schät­zung öffent­lich gemacht. Sam­meln ... wei­ter­le­sen

Ein­fach schö­nes Thea­ter

Georg Büchner: "Leonce und Lena": König Peter vom Königreich Popo hält eine Rede

Das freie Thea­ter varo­mo­di spielt Büch­ners Lust­spiel „Leon­ce und Lena“ bis Ende August im Volks­park.  Eine gelun­ge­ne Insze­nie­rung von Anna Sie­g­­mund-Schul­t­­ze zum Abschluss unse­rer Som­­mer­­the­a­­ter-Serie. Schwie­ri­ges Lust­spiel „Leon­ce und Lena“ (1836)  ist kein ein­fa­ches Stück. Für den Leser nicht und für die Büh­ne auch nicht. Ers­te­rer mag das Werk aus der Hand legen, weil die ... wei­ter­le­sen

WuK-Som­mer­thea­ter: Paa­re in Zei­ten der Hys­te­rie

Szene aus Paare in Zeiten der Hysterie" im WuK-Sommertheater 2018

Das Mann und Frau sich nicht ver­ste­hen (kön­nen?) ist ein All­ge­mein­platz, der in Lite­ra­tur und Kunst ver­han­delt wird, seit es Lite­ra­tur und Kunst gibt. Nun ist er im Som­mer­thea­ter auf dem Holz­platz ange­kom­men. „Pfän­ners Frei­heit“ ist der Titel des Som­mer­thea­ters der Werk­stät­ten und Kul­tur am Holz­platz (WuK). Es begann am 1. und endet am 18. ... wei­ter­le­sen

Som­mer­thea­ter: Bit­te bit­te, gib mir eine ande­re Gestalt

SCHAUSTELLE mit Metamorphosen nach Ovid

In die­sem Som­mer wird die Ober­burg auf dem Gie­bichen­stein wie­der vom Frei­en Thea­ter SCHAUSTELLE bespielt. Die „Meta­mor­pho­sen“ des gro­ßen römi­schen Dich­ters lie­fern den Spiel-Stoff und den Spiel-Raum für gro­ßes Thea­ter mit Shake­spear­schem Anspruch. Regie führ­te Sil­vio Beck. Gran­dio­ses Thea­ter an gran­dio­sem Ort Es gibt kei­nen schö­ne­ren Ort an einem hal­le­schen Abend die­ses end­lo­sen und dür­ren ... wei­ter­le­sen

Apron Som­mer­thea­ter im Moritz­burg­gra­ben

„Sarg zu –  Augen auf“ heißt die neue Thea­ter­pro­duk­ti­on von Apron, dem – so liest man auf der Web­site – ältes­ten Frei­en Thea­ter Hal­les. Seit vie­len Jah­ren bie­tet die Thea­ter­grup­pe den Hal­len­sern Som­mer­thea­ter im Burg­gra­ben an. Stun­de der Wahr­hei­ten Ein Fami­li­en­va­ter ist gestor­ben und die Ange­hö­ri­gen ver­sam­meln sich zur Trau­er­fei­er. Wie oft, wenn sich Fami­li­en ... wei­ter­le­sen