Wofür steht die neue Par­tei 'Demo­kra­tie in Bewe­gung?'

Neben den Bür­ger­kan­di­da­ten, die Par­tei­en gänz­lich ableh­nen, tritt in Sach­­sen-Anhalt noch eine wei­te­re basis­de­mo­kra­ti­sche Bewe­gung bei den Bun­des­tags­wah­len an – die Par­tei 'Demo­kra­tie in Bewe­gung' (DiB). Wäh­rend die Bür­ger­kan­di­da­tIn­nen aus­schließ­lich über die Erst­stim­me zu wäh­len sind, kann DiB in acht Bun­des­län­dern, dar­un­ter auch Sach­­sen-Anhalt, über die Zweit­stim­me gewählt wer­den. Die­se neue Par­tei ver­steht sich als ... wei­ter­le­sen

Poli­tik ohne Par­tei­en: Als Bür­ge­rIn direkt in den Bun­des­tag (Bür­ger­kan­di­da­ten)

Lob­by­is­mus, Basis­fer­ne, Kor­rup­ti­on und Frak­ti­ons­zwän­ge sind bekann­te und zuneh­mend gefähr­li­che Hin­ke­fü­ße des bestehen­den Par­tei­en­sys­tems. Eine bun­des­wei­te BI will enga­gier­te Men­schen ohne Par­tei­buch in den Bun­des­tag brin­gen. Wel­che Chan­ce bie­tet eine direk­te Bür­ger­de­mo­kra­tie mit Bür­ger­kan­di­da­ten für den Par­la­men­ta­ris­mus? Die Poli­to­lo­gin Dr. Tan­ja Täub­ner (TT) sprach mit Susan­ne Hol­bein (SH) und Almuth Stre­low (AS) vom "Bür­ger­ko­mi­tee Kas­sel". ... wei­ter­le­sen