Neue Print­aus­ga­be 'Hal­le­sche Stö­rung' erschie­nen

Unser aktu­el­les Herbst- und Win­ter­heft liegt aus und war­tet auf inter­es­sier­te Leser­schaft. Vor dem Hin­ter­grund des 30-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums des Wen­de­herbs­tes steht dies­mal das The­ma Basis­de­mo­kra­tie im Zen­trum.
Vie­len Dank für Eure Spen­den, die unser Print­ma­ga­zin ermög­li­chen. Wer ein Basis­abo oder Soli­abo abschließt, bekommt das Heft nach Hau­se gelie­fert und eine Spen­den­be­schei­ni­gung dazu.  

 

Lie­be Lese­rin­nen und Leser,

Der Herbst brach­te uns einen schreck­li­chen Tag, der auch das Geden­ken an die Auf­bruchs­zeit vor 30 Jah­ren über­schat­te­te. Damals wie heu­te taten sich inmit­ten der indi­vi­du­el­len Frei­heit Abgrün­de auf, die uns schmerz­haft deut­lich mit den dun­kels­ten Aspek­ten unse­rer Geschich­te kon­fron­tie­ren.

Unse­re Zivil­ge­sell­schaft wird durch Ter­ror und Gewalt her­aus­ge­for­dert. Ver­ba­le Auf­rüs­tung, Total­über­wa­chung oder Ein­schrän­kung der Mei­nungs­frei­heit kön­nen aber kei­ne geeig­ne­ten Ant­wor­ten dar­auf sein, denn sie füh­ren zu wei­te­rer Eska­la­ti­on. Das fried­li­che und demo­kra­ti­sche Zusam­men­le­ben ist ein fra­gi­ler Schatz, den wir hüten soll­ten.

Die neue Aus­ga­be der Hal­le­schen Stö­rung steht ganz im Zei­chen einer akti­ven demo­kra­ti­schen Basis, gebil­det durch Bür­ge­rin­nen und Bür­gern, die sich kom­mu­nal bis über­re­gio­nal ein­mi­schen. Zu Wort kom­men unter ande­rem zwei beru­fe­ne Dele­gier­te des ers­ten gesamt­deut­schen Bür­ger­ra­tes, ein kom­pe­ten­ter und hart­nä­cki­ger Nut­zer der Bür­ger­sprech­stun­de im Stadt­rat, eine soli­da­ri­sche Basis-gewerk­schaft, eine Leh­re­rin, die das kom­men­de Volks­be­geh­ren gegen Leh­rer­man­gel unter­stützt und ein Akti­vist einer inter­ven­tio­nis­ti­schen Umwelt­schutz­be­we­gung.

Titel­fo­to: Axel Raidt

 






 

 

Kommentar verfassen