Wol­len wir dar­auf wirk­lich ver­zich­ten? Heil­prak­ti­ker­be­ruf auf dem Prüf­stand

Heil­prak­ti­ker decken als nicht­ärzt­li­che Säu­le des Gesund­heits­we­sens ein brei­tes Spek­trum an Behand­lun­gen und The­ra­pi­en ab. Zu den gefrag­tes­ten zäh­len Aku­punk­tur, Homöo­pa­thie, Osteo­pa­thie und vie­le For­men der Psy­cho­the­ra­pie. Doch die­ser Reich­tum an Wis­sen und Metho­den der so genann­ten Kom­ple­men­tär­me­di­zin ist gefähr­det. Die Bun­des­re­gie­rung lässt die Abschaf­fung des Heil­prak­ti­ker­be­ru­fes prü­fen. Robert Ist­van (Name von der Redak­ti­on geän­dert) ... wei­ter­le­sen

Anders Wirt­schaf­ten jetzt! Auf­ruf des Netz­werk Öko­no­mi­scher Wan­del (NOW)

Wir – Men­schen, die seit lan­gem in unter­schied­li­chen alter­na­ti­v­öko­no­mi­schen Bewe­gun­gen aktiv sind: zu Com­mons, Soli­da­ri­scher Öko­no­mie, Degrowth, Gemein­­wohl-Öko­­­no­­mie, Tau­sch­lo­gik­frei­heit, kol­la­bo­ra­ti­ver und kokrea­ti­ver Öko­no­mie – haben uns im Netz­werk Öko­no­mi­scher Wan­del zusam­men­ge­schlos­sen, um in Viel­falt zu ver­tre­ten, was uns eint: eine zukunfts­fä­hi­ge Alter­na­ti­ve zur gegen­wär­ti­gen Wirt­schafts­ord­nung. Auch wenn sich unse­re Per­spek­ti­ven und Vor­schlä­ge im Detail unter­schei­den, ... wei­ter­le­sen

AHA for­dert Stopp für Depo­nie in Ammen­dorf

Der Arbeits­kreis Hal­le­sche Auen­wäl­der zu Hal­le (Saa­le) e.V.  (AHA) zeigt sich besorgt über Plä­ne der Fir­ma Papen­burg, eine Bau­schutt­de­po­nie in Hal­­le-Ammen­dorf zu errich­ten. Der Umwelt­ver­band kri­ti­sier­te man­geln­de Trans­pa­renz und feh­len­de Bür­ger­be­tei­li­gung. Es bestehe die dau­er­haf­te Gefahr, dass Schad­stof­fe in den Unter­grund und somit auch in das Grund­was­ser gelan­gen kön­nen, so der AHA in einer Pres­se­er­klä­rung. ... wei­ter­le­sen

Das Sys­tem Bil­lig­milch jetzt über­win­den

Alle reden zu Recht über das geschei­ter­te Sys­tem Bil­lig­fleisch, der Milch­sek­tor steht vor den­sel­ben Her­aus­for­de­run­gen. „Die aktu­el­le Dis­kus­si­on um das Sys­tem Bil­lig­fleisch, den Umbau der Tier­hal­tung sowie die Ver­ant­wor­tung in der gesam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te, ist abso­lut über­fäl­lig und not­wen­dig“, so Eli­sa­beth Wai­zen­eg­ger, Milch­spre­che­rin im Bun­des­vor­stand der Arbeits­ge­mein­schaft bäu­er­li­che Land­wirt­schaft (AbL) und Milch­bäue­rin im All­gäu. Ins­be­son­de­re für ... wei­ter­le­sen

Temp­ler­som­mer 2020 fin­det statt

Lan­ge war es unklar, ob es in die­sem Jahr einen Temp­ler­som­mer geben wird. Doch nun steht es fest: Auch im Jahr 2020 fin­den in Wet­tin bemer­kens­wer­te Kon­zer­te statt. Auf­füh­rungs­ort wird anstatt der Temp­ler­ka­pel­le in Mücheln die Niko­lai­kir­che in Wet­tin sein. Musi­ka­lisch reicht das Spek­trum von Alter Musik über Folk oder Jazz bis hin zu Lati­­no-Rhyth­­men. ... wei­ter­le­sen

Bunt­flä­chen statt Grün­flä­chen: Darf der "Bebel" ein Bie­nen­pa­ra­dies wer­den?

Die Akti­on war mit bun­ten Zet­teln an den Haus­tü­ren der Nach­bar­schaft ange­kün­digt: Ein abge­zir­kel­tes Stück Gras­mo­no­kul­tur auf einer Rasen­flä­che am Bebel­platz wol­len jun­ge Aktivist*innen in ein klei­nes Bie­nen­pa­ra­dies umwan­deln. Die ers­ten Schrit­te sind mitt­ler­wei­le geschafft - nach Unter­bre­chun­gen durch Behör­den. Ende Juni hat­te die Stadt dafür eine Geneh­mi­gung erteilt und sogar Aus­wei­se für eine Grün­flä­chen­pa­ten­schaft ... wei­ter­le­sen

BI Saa­le­tal reicht Beschwer­de gegen A143 - Urteil beim EuGH ein

Wir von der Bür­ger­initia­ti­ve Saa­le­tal haben ver­spro­chen, wei­ter gegen den Bau die­ses Auto­bahn­teil­stücks der A143 zu kämp­fen, und das tun wir auch jetzt. Tat­säch­lich begann das Jahr 2020 für unse­re Sache mit guten Neu­ig­kei­ten: Neue recht­li­che Mög­lich­kei­ten haben sich eröff­net und die ers­ten Schrit­te neh­men Form an. Damit es jetzt aufs Gan­ze gehen kann, braucht ... wei­ter­le­sen

#Auf­ste­hen will mit neu­em Vor­stand neu durch­star­ten

Die Mit­glie­der des Trä­ger­ver­eins der sozia­len Samm­lungs­be­we­gung „Auf­ste­hen“ haben einen neu­en Vor­stand gewählt. Die­ser soll die Bewe­gung mit ihren 150.000 regis­trier­ten Unterstützer*innen nun beim neu­en Anlauf unter­stüt­zen. Zur Wahl für den fünf­köp­fi­gen Vor­stand stan­den neun Kan­di­da­ten. Bereits im ers­ten Wahl­gang setz­te sich das Team um den Pro­jekt­ma­na­ger Sebas­ti­an Fre­se, der seit 2018 inner­halb des Trä­ger­ver­eins ... wei­ter­le­sen

Neue Print­aus­ga­be erschie­nen

Unse­re neue Print­aus­ga­be liegt an vie­len Stel­len in Hal­le aus und kann ab sofort gele­sen wer­den. Vie­len Dank wie immer für Eure Spen­den und Soli-Abos, die uns die Her­aus­ga­be und den Druck ermög­li­chen. Wer uns dau­er­haft unter­stüt­zen möch­te, kann dies mit einem basis- oder Soli­abo tun. Wir bedan­ken uns mit einer steur­lich abzugs­fä­hi­gen Spen­den­be­schei­ni­gung. Lie­be ... wei­ter­le­sen

Hal­le bes­ser machen? Aber immer

Halle besser machen

Hal­le bes­ser machen? Sozia­ler, öko­lo­gi­scher, inno­va­ti­ver, gerech­ter, viel­fäl­ti­ger, gesün­der, chan­cen­rei­cher, inter­na­tio­na­ler, resi­li­en­ter – kurz­um lebens­wer­ter? War­um nicht! Aber wer inter­es­siert sich schon für Ide­en von Bür­ge­rin­nen und Bür­gern? Ant­wort: Die Bür­ger­stif­tung. Digi­ta­le Ide­en­kar­te Am 12. Juni ist eine neue Inter­net­platt­form unter dem Namen hallebessermachen.de online gegan­gen. Die­se steht für ein par­ti­zi­pa­ti­ves Pro­jekt für und mit ... wei­ter­le­sen

„Nüscht wie hin" - in die Alt­mark

Die Alt­mark. Ein Land­strich. Ein gro­ßer Land­strich. Eine rie­si­ge Regi­on. Dünn besie­delt und vor­wie­gend in die Far­be Grün getaucht. Wie­sen, Wald, Äcker, dazwi­schen ein paar Städ­te, vie­le klei­ne Dör­fer. Idyl­li­sches Ambi­en­te. Hoch im Nor­den Sach­­sen-Anhalts gele­gen. Ein Land­strich, bei dem einem ab und an die Meta­pher „Lost Para­dies“ in den Sinn kommt. Die Alt­mark. Eine ... wei­ter­le­sen

Vom Leben als Vollzeitaktivist*innen: Fort­set­zung der Radi­odo­ku über das 'Kant­haus' in Wur­zen

Im Jahr 2017 zog eine Grup­pe kon­sum­kri­ti­scher Akti­vis­ten aus der Foo­d­s­ha­ring-Bewe­gung nach Wur­zen. Mit­ten in der säch­si­schen Klein­stadt grün­de­ten sie ein Haus­pro­jekt, um ihre Ide­en von Wan­del und Nach­hal­tig­keit in die Tat umzu­set­zen: Ret­ten statt Ver­schwen­den, Tei­len statt Haben, Gemein­schaft statt Pri­vat­le­ben. Jörg Wun­der­lich por­trä­tier­te die Grup­pe 2018 in einem Radio­fea­ture für MDR KULTUR. Jetzt, ... wei­ter­le­sen