„Mut­los, zu wenig, zu lang­sam“ - Bau­ern kri­ti­sie­ren Özde­mirs Agrarpolitik

Am heu­ti­gen 8. Dezem­ber 2022 ist Bun­des­land­wirt­schafts­mi­nis­ter Cem Özde­mir ein Jahr im Amt. Die bis­he­ri­ge Bilanz des Minis­ters ist aus Sicht der Arbeits­ge­mein­schaft bäu­er­li­che Land­wirt­schaft (AbL) e.V. ernüch­ternd.  „Mut­los, zu wenig, zu lang­sam, zu vie­le Zuge­ständ­nis­se gegen­über der Agrar­in­dus­trie und der Bau­ern­ver­bands­spit­ze“, so fasst AbL-Bun­­­des­­ge­­schäfts­­­füh­­rer Georg Jan­ßen das ers­te Jahr Agrar­po­li­tik des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ernäh­rung ... wei­ter­le­sen

Ber­lin: 27000 Men­schen, 150 Trak­to­ren und die zehn­te Demo - Wir haben es satt !

Es ist sind ver­gleichs­wei­se nur weni­ge Men­schen, die sich all­jähr­lich am Bran­den­bur­ger Tor zu Beginn der grü­nen Woche zum Pro­test ver­sam­meln. Wäh­rend sich eine Woche lang 400 000 Besu­cher der grü­nen Woche durch die Ange­bo­te kos­ten, lei­den Bau­ern wei­ter an den nied­ri­gen Prei­sen, Tie­re an den schlech­ten Bedin­gun­gen im Stall und Tie­re in der Natur ... wei­ter­le­sen

Ber­lin: 18.000 Men­schen demons­trier­ten für Agrarwende

Wir haben es satt - Demo 2017 für eine nachhaltige Agrarwende

Par­al­lel zur Grü­nen Woche demons­trier­ten im Ber­li­ner Regie­rungs­vier­tel erneut weit mehr als zehn­tau­send Men­schen für eine Agrar­wen­de zu einer umwelt­ver­träg­li­chen Land­wirt­schaft. Ein Zug von 130 Trak­to­ren aus ganz Deutsch­land führ­te die 'Wir haben es satt' - Demo an, die sich in die­sem Jahr unter dem Mot­to „Agrar­kon­zer­ne, Fin­ger weg von unse­rem Essen!“ Gehör ver­schaff­te. Zuvor ... wei­ter­le­sen

Umwelt­wis­sen­schaft­ler: EU-Maß­nah­men gegen Arten­schwund kaum wirksam

"Gree­ning" nennt sich ein Instru­ment, mit dem die EU den Arten­schwund in der Agrar­land­schaft stop­pen will. Wis­sen­schaft­ler aus Deutsch­land, Öster­reich und Frank­reich haben die Wirk­sam­keit die­ses Instru­ments unter­sucht - mit ernüch­tern­dem Ergeb­nis: Die Steu­er­gel­der wer­den bis­lang kaum wirk­sam ein­ge­setzt. Par­al­lel zu ihrer Kri­tik zei­gen die Umwelt­for­scher Mög­lich­kei­ten der Ver­bes­se­rung auf. Die Bestän­de der Feld­ler­che sind im ... wei­ter­le­sen