Wel­cher Kom­pos­tie­rungs­typ passt zu mir?

Der Ein­ar­bei­ter braucht kei­nen Kom­pos­ter, weil er die Abfäl­le auf frei­en Beet­flä­chen aus­brei­tet, sie dort anrot­ten lässt und in den Boden ein­ar­bei­tet. Der Mie­ten­bau­er schich­tet die Abfäl­le zu einer frei ste­hen­den Mie­te auf und setzt sie mehr­fach um, inklu­si­ve Wan­der­mie­te und End­los­mie­te. Der offe­ne Kom­pos­tie­rer schwört auf sei­nen Lat­ten­kom­pos­ter, weil er der Kom­post­mie­te einen fes­ten, ... wei­ter­le­sen

Hybrid ohne Hybris

Der Wei­ßen­fel­ser Autor Erhart Eller ist nicht nur ein belieb­ter Ver­fas­ser von Roma­nen, Erzäh­lun­gen und Hör­spie­len mit star­ken loka­len Bezü­gen. Auch in sei­ner bzw. ihrer pri­va­ten Mobi­li­tät geht sei­ne Fami­lie neue Wege. D. S.: Hal­lo Erhart, wie kam es dazu? E. E.: Seit reich­li­chen vier Jah­ren sind wir, also mei­ne Frau und ich, Besit­zer eines ... wei­ter­le­sen

Die Solar­an­la­ge und das Stadt­kli­ma

Die Stadt Hal­le und die Gemein­de Sen­ne­witz wol­len auf dem Gelän­de einer alten Asche­spül­hal­de nörd­lich von Hal­­le-Tro­­tha ein rie­si­ges Solar­kraft­werk errich­ten. Fünf Tra­fo­sta­tio­nen, 145 Wech­sel­rich­ter und 38 280 Solar­mo­du­le sol­len eine Flä­che von 22,7 Hekt­ar ein­neh­men. Der ursprüng­li­che Flä­chen­nut­zungs­plan beschei­nig­te der Flä­che eine „sehr hohe kli­­ma­­tisch-/ luft­hy­gie­ni­sche Aus­gleichs­funk­ti­on für den angren­zen­den Stadt­teil Tro­tha“. Doch der ... wei­ter­le­sen

Soci­al Bots sind gekom­men, um zu blei­ben

Die Hein­­rich-Böll-Stif­­tung Sach­­sen-Anhalts hat­te zu einer Podi­ums­dis­kus­si­on über "Soci­al Bots als Her­aus­for­de­rung für die demo­kra­ti­sche Mei­nungs­bil­dung" ein­ge­la­den. Dr. Micha­el Kolk­mann von der Uni Hal­le mode­rier­te, es dis­ku­tier­ten der Grü­­nen-Abge­­or­d­­ne­­te Sebas­ti­an Strie­gel und Jus­tus Klaus, Akti­vist im Ber­li­ner Peng.-Kollektiv. Die Bots­watch-Grün­­de­­rin Tabea Wil­ke ließ sich ent­schul­di­gen, sie hät­te etwas fal­sches geges­sen. Auch den ande­ren Dis­ku­tan­ten im ... wei­ter­le­sen

Drei Häm­mer für den Her­ren und Gna­de für Rene­ga­ten

"Gna­de ist das bedin­gungs­lo­se Grund­ein­kom­men für die See­le." Die­ser Satz blieb bei mir "hän­gen", als Anfang April in der Luther­stadt Wit­ten­berg eine neue Antho­lo­gie vor­ge­stellt wur­de: "sola scrip­tu­ra 2017 - Lyrik und Pro­sa im Schreib­wett­be­werb zum Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um". Im Aus­schrei­bungs­text war nach „Luthers Leis­tung als Pro­vo­ka­ti­on für die Leis­tungs­ge­sell­schaft“ gefragt wor­den. Des­halb grif­fen vor allem Kin­der ... wei­ter­le­sen

Die eLa­tri­ne kommt - Plumps­klos zu Kraft­wer­ken!

Als der bri­ti­sche Päd­ago­ge H. P. Ben­net­to 1990 in der Fach­zeit­schrift Bio­tech­no­lo­gy Edu­ca­ti­on sei­ne Schul­ex­pe­ri­men­te mit mikro­bi­el­len Brenn­stoff­zel­len vor­stell­te, setz­te er damit eine Ent­wick­lung in Gang, die bis heu­te ihre Dyna­mik ent­fal­tet. Brenn­stoff­zel­len keh­ren die Elek­tro­ly­se um und erzeu­gen Strom aus einem kon­ti­nu­ier­lich zuge­führ­ten Brenn­stoff und einem Oxi­da­ti­ons­mit­tel. Dass die­ser Brenn­stoff auch von leben­den Orga­nis­men ... wei­ter­le­sen

Wann ist ein Moor ein Moor?

Jour­na­lis­mus oder Public Rela­ti­ons? Wer die­ser Tage die "Mit­tel­deut­sche Zei­tung" liest, erfährt gele­gent­lich von einer "Seil­bahn in Schier­ke", um deren Pla­nung es noch Dis­kus­sio­nen gebe. Grü­ne Spaß­brem­sen hät­ten noch letz­te „Infor­ma­ti­ons­lü­cken“, die nun ein drit­tes Gut­ach­ten schlie­ßen sol­le. Damit sol­le geklärt wer­den, ob der Bau mit EU-Umwelt­­­recht ver­ein­bar ist. Der SPD-Abge­­or­d­­ne­­te und Gewerk­schaf­ter Andre­as Stepp­uhn ... wei­ter­le­sen

Ein West­pa­ket aus unse­rer Part­ner­stadt

Seit dem Win­ter 2014 erscheint alle drei Mona­te in Karls­ru­he die DRUCKSCHRIFT. Eine kos­ten­lo­se Zei­tung auf acht Druck­sei­ten, ohne Wer­bung, dafür aber zum Mit­ma­chen - bei der Finan­zie­rung über Abos und Spen­den und bei der Gestal­tung. "Mit der Her­aus­ga­be der DRUCKSCHRIFT möch­ten wir unsicht­ba­re The­men sicht­bar machen, das Sum­men und – vor allem – das ... wei­ter­le­sen

Freie Fahrt für schnel­le Rad­ler?

Seit Anfang des Jah­res 2017 gibt es Bun­des­för­der­mit­tel für den Bau von Rad­schnell­we­gen. Bedin­gun­gen dabei sind, dass sie grund­sätz­lich vier Meter breit sein müs­sen, voll asphal­tiert, kreu­zungs­frei, fuß­gän­ger­frei, fast ohne Stei­gun­gen und min­des­tens fünf Kilo­me­ter lang sind. 70 Mil­lio­nen Euro ste­hen schon mal als Anschub­fi­nan­zie­rung des Bun­des dafür bereit. Im Moment läuft die Anmel­de­frist, in ... wei­ter­le­sen

Wie wei­ter im süd­har­zer Gips­karst?

Bio­sphä­ren­re­ser­va­te wer­den in Deutsch­land zunächst nach Lan­des­recht aus­ge­wie­sen. Ziel war dabei bis­her immer die Aner­ken­nung durch die UNESCO (United Nati­ons Edu­ca­tio­nal, Sci­en­ti­fic and Cul­tu­ral Orga­ni­sa­ti­on) und die Auf­nah­me in das welt­wei­te Netz der Bio­sphä­ren­re­ser­va­te, die mit üppi­gen För­der­mög­lich­kei­ten ver­bun­den ist. Bereits in der DDR gab es zwei Bio­sphä­ren­re­ser­va­te: den Steck­­by-Löd­­de­­rit­­zer Forst und das Ves­ser­tal. Im ... wei­ter­le­sen

Wild­kat­zen bit­te im Wald las­sen!

In den letz­ten Wochen des Win­ters beginnt für die euro­päi­schen Wild­kat­zen die Ranz­zeit. Der Bund für Umwelt und Natur­schutz e.V. (BUND) nutzt dies, um neue Nach­wei­se der sel­te­nen Kat­zen zu fin­den. Die Aus­brei­tung der Wild­kat­zen setzt sich auch in Sach­­sen-Anhalt unge­bremst fort. 118 Wild­kat­zen­in­di­vi­du­en sind bis­her nach­ge­wie­sen, vor allem im Harz. Aber auch Lock­stock-Kon­­tak­­te im ... wei­ter­le­sen

Tour de Natur 2017 lädt ein

Vom 29. Juli bis zum 12. August 2017 radelt die belieb­te Umwelt­tour zwei Wochen lang durch den Süd­wes­ten der Repu­blik. Vom Drei­län­der­eck bei Basel geht es nach Mul­hou­se in Frank­reich, wei­ter nach Frei­burg, Offen­burg, Karls­ru­he, Hei­del­berg und Mann­heim. The­ma­ti­sche Schwer­punk­te sind Atom­kraft, Rad­ver­kehr und Frie­dens­po­li­tik. Die AKWs Fes­sen­heim und Phil­ipps­burg lie­gen direkt an der Stre­cke, ... wei­ter­le­sen