Agrar­wen­de los­tre­ten!

Seit 2011 fin­det jähr­lich par­al­lel zum Auf­takt der Grü­nen Woche in Ber­lin eine gro­ße Demons­tra­ti­on statt, orga­ni­siert vom Bünd­nis Wir haben es satt! Eige­ne Kon­gres­se, diver­se regio­na­le Demons­tra­tio­nen und ein Fes­ti­val auf einem Bau­ern­hof unter­füt­tern die For­de­run­gen des Bünd­nis­ses: für eine bäuerlich-ökologisch(er)e Land­wirt­schaft, artgerecht(er)e Tier­hal­tung und Kli­ma­ge­rech­tig­keit. Gegen Gen­tech­nik auf den Fel­dern und in den Stäl­len, gegen Gly­pho­sat-Wirt­schaft, Dum­ping­prei­se und Land­raub!

"The Rona" (Coro­na) ver­hin­dert in die­sem Jahr die bun­des­wei­te Anrei­se zur Groß­de­mons­tra­ti­on. Doch eine gar nicht mal klei­ne und hoch dis­zi­pli­nier­te Demons­tra­ti­on Bran­den­bur­ger Land­wir­te und Ber­li­ner Akti­ver wird auch dies­mal am 16. Janu­ar den Pro­test auf die Stra­ße, vor Minis­te­ri­en und das Kanz­ler­amt tra­gen. Alle ande­ren kön­nen mit der Akti­on Fuß­ab­druck den Pro­test unter­stüt­zen.

Details der Akti­on und die Funk­ti­on zum Hoch­la­den der Fotos gibt es auf

https://www.wir-haben-es-satt.de/mitmachen/fussabdruck/

Noch beque­mer geht es auf der Akti­ons­sei­te des BUND, der ver­spricht, alle ein­ge­sand­ten Fotos am 16. Janu­ar vor den Minis­te­ri­en und dem Kanz­ler­amt aus­zu­le­gen.

https://www.bund.net/massentierhaltung/nutztierhaltung/wir-haben-es-satt/

Kommentar verfassen