Film­abend: alpha­bet - Angst oder Lie­be

Die Ver­ant­wort­li­chen in Poli­tik und Wirt­schaft, die die gegen­wär­ti­gen Kri­sen mit­aus­ge­löst haben und ihnen bis heu­te kaum etwas ent­ge­gen­zu­set­zen ver­moch­ten, wur­den an den bes­ten Schu­len und Uni­ver­si­tä­ten aus­ge­bil­det. Der Man­gel an trag­fä­hi­gen Alter­na­ti­v­i­de­en ist Doku­men­tar­fil­mer Erwin Wagen­ho­fer zufol­ge dar­auf zurück zu füh­ren, dass die Gren­zen unse­res Den­kens schon in der Schu­le zu eng gesteckt wer­den. ... wei­ter­le­sen

Ein Film sucht nach Ant­wor­ten: „Der Schein trügt - Eine Expe­di­ti­on in die Rät­sel des Gel­des“

In der GLO­BA­­LE-Rei­he am 13. April war er end­lich zu sehen, der Film, der uns über das rät­sel­haf­te, zwie­lich­ti­ge Wesen des Gel­des auf­klä­ren will und dazu sehr fun­dier­te Ken­ner und Kri­ti­ker unse­res Umgangs mit dem Geld befragt hat. Nun kann und soll der Film hier nicht nach­er­zählt wer­den, auch fin­den sich aus­führ­li­che Dar­stel­lun­gen des Inhal­tes ... wei­ter­le­sen

„Two Spi­rits“ in der Glo­ba­le (in Hal­le)

Bild zum Film Two Spirits

Two Spi­rits ist eine Bezeich­nung für Ange­hö­ri­ge indi­ge­ner Völ­ker Ame­ri­kas, die sich nicht ihrem bio­lo­gi­schen Geschlecht zuge­hö­rig füh­len, son­dern dem jeweils ande­ren. Two-spi­­rit-peop­­le, für die jedes Volk oder jeder Stamm sein eige­nes Wort hat(te), waren Men­schen mit einer beson­de­ren Stel­lung im sozia­len Gefü­ge der jewei­li­gen Grup­pe, weil sie mit der Gabe der Ein­sicht in das ... wei­ter­le­sen

Nach­hal­ti­ger Fleisch­kon­sum statt Mas­sen­tier­hal­tung

Grü­­nen- Poli­ti­ke­rIn­nen luden zur Film­vor­füh­rung und Dis­kus­si­on ein. „Nie wie­der Fleisch?“ So pro­vo­kant nann­te sich die Ver­an­stal­tung und so her­aus­for­dernd ging der Abend los. Zu einer Film­vor­füh­rung und anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on hat­te die Grü­­nen-Lan­d­­tags­­frak­­ti­on im Rah­men ihrer „Som­mer­tour“ ins Pusch­ki­no ein­ge­la­den. Zunächst wur­de der Film „Nie wie­der Fleisch?“ in dem klei­nen Kel­ler­ge­wöl­be des Kinos gezeigt. Die gut ... wei­ter­le­sen