Kein Kreis­ver­kehr mehr am Bebel­platz

Die Give­box am Bebel­platz ist nach mehr als vier Jah­ren Hoch­be­trieb seit län­ge­rem wie­der ver­schwun­den. Die Tausch­re­ga­le waren weit mehr als ein Umsonst-Gra­b­­bel­­korb. Ein Nach­ruf Es war Pfings­ten 2014, als ich mit mei­ner Fami­lie von einem Aus­lands­ur­laub zurück­kam und wir von einem bun­ten Tausch­fest Fest uns vor der Haus­tür begrüßt wur­den. Jun­ge Men­schen mon­tier­ten bei ... wei­ter­le­sen

Neu­start in der Saa­le­aue – Besuch in der Acker­bür­ge­rei

Wo bei Röp­zig die Wei­ße Els­ter in die Saa­le fließt, liegt jede Men­ge frucht­ba­res Schwemm­land – idea­le Bedin­gun­gen für Gemü­se­bau, Wei­de­hal­tung oder Bie­nen­zucht. Andrej Karst hat eine Men­ge vor mit sei­nen Flä­chen, die hier in den Saa­le­au­en vor Hal­les süd­li­chem Stadt­rand lie­gen. Ein klei­ner Bag­ger steht im Gelän­de und hin­ter Haus und Hof leuch­tet das ... wei­ter­le­sen

For­schung, Sinn­su­che, Kul­tur, Arbeit. Inter­view mit Chris Jar­rett

Am Pfingst­sams­tag fin­det in Ber­lin eine ganz­tä­gi­ge Künst­ler­kon­fe­renz für Gegen­kul­tur statt. Geplant ist unter ande­rem die öffent­li­che Dis­kus­si­on und Ver­ab­schie­dung eines Mani­fes­tes. Zu den Gäs­ten und Mit­wir­ken­den gehö­ren der Lie­der­ma­cher Kon­stan­tin Wecker, der Autor Erich Hackl, der Schau­spie­ler Rolf Becker oder der Pia­nist Chris Jar­rett. In einem Inter­view mit der Hal­le­schen Stö­rung spricht Jar­rett über ... wei­ter­le­sen

"Es tun sich immer wie­der Türen auf" - Tag des offe­nen Gar­tens am Gal­gen­berg

„Der Fun­ke springt über wenn an hier mit­ten­drin steht unter alten Bäu­men“, sagt Elke Böh­ning. Freund­lich spricht sie die neu­gie­ri­gen Besu­cher an, die zahl­reich zum Tag des offe­nen Gar­tens in das Are­al am Gal­gen­berg gekom­men sind. Sie fla­nie­ren durchs Gelän­de, pro­bie­ren Kuchen, ent­de­cken die Bie­nen­stö­cke oder unter­schrei­ben gegen die geplan­te Nord­tan­gen­te bei der BI „Hal­les ... wei­ter­le­sen

'Lass brum­men' - Unter­schrif­ten für ein Insek­ten­schutz­pro­gramm

Eine neue Akti­on des B.U.N.D. erin­nert die Bun­des­re­gie­rung die­ser Tage an ihren Koali­ti­ons­ver­trag. Dar­in hat sie sich zu wirk­sa­men Maß­nah­men für den Schutz der Insek­ten ver­pflich­tet. Doch bis jetzt steht die­ser nur im Form von „Eck­punk­ten“ auf dem Papier. Der Appell ver­langt nun Nägel mit Köp­fen – mit kon­kre­ten For­de­run­gen. In vie­len Metro­po­len sam­meln der­zeit ... wei­ter­le­sen

Mehr Open, Mehr Demo­kra­tie

Für Cars­ten Burk­hardt gehö­ren freie Soft­ware, Daten und Sys­te­me zu den Grund­rech­ten. Der Hal­le­sche IT-Unter­­neh­­mer und Linux-Exper­­te  enga­giert sich seit über 20 Jah­ren für Open Source. Die "Hal­le­sche Stö­rung" sprach mit ihm. Foto: Cars­ten Burck­hardt (re.) auf dem Linux Pre­sen­ta­ti­on Day 2018   Herr Burk­hart, Die Umset­zung der digi­ta­len Agen­da des Lan­des Sach­­sen-Anhalt lässt aus ... wei­ter­le­sen

Spiel­ball der Mäch­te - Ver­ges­se­ne Jesi­den

Die kur­di­sche Volks­grup­pe der Jesi­den wur­de 2014 Opfer eines Geno­zids durch den IS. Die Foto­gra­fin und TV Jour­na­lis­tin Annet­te Strei­cher besuch­te  Über­le­ben­de der Ter­ror­herr­schaft in ihren Camps und beglei­te­te eini­ge von ihnen bei einem reli­giö­sen Ritu­al der Erneue­rung. Aus Anlass ihrer Aus­stel­lung in Hal­le sprach sie mit uns.   Wie kam es zu die­sem Pro­jekt ... wei­ter­le­sen

Das Para­dies an der Ecke

Das Para­dies liegt so nahe! Einen gan­zen Som­mer­mo­nat lang ver­wan­delt sich der Kunst­ki­osk am Reil­eck in ein Para­dies. Die Vor­über­ge­hen­den kön­nen an des­sen Wer­den und Ent­ste­hen aktiv mit­tun. Aus­ge­hend von einer eher unwirt­li­chen Leer­stel­le, einer Wüs­te, sind alle Gäs­te auf­ge­for­dert, den Ort zu bele­ben, zu einem Para­dies zu machen. Außer dem sind alle ein­ge­la­den, die­ses ... wei­ter­le­sen

Im frei­en Fall

Die Grä­ben der deut­schen Demo-Gegen­­­de­­mo-Gegen­­wart ver­lau­fen unter ande­rem auch zwi­schen ant­ago­nis­ti­schen Turn­schuh­klas­sen. Wäh­rend der »pre­kä­re Mob« von rechts nur abge­tre­te­ne Model­le und Bil­lig­ko­pi­en trägt, leuch­tet an den Füßen des Gegen­pro­tes­tes durch­aus auch mal eine »Limi­ted Edi­ti­on« für 170 Euro auf. So jeden­falls beob­ach­tet und bewer­tet es ein Puber­tie­ren­der, der mit sei­ner links­li­be­ra­len Fami­lie im Clinch ... wei­ter­le­sen

Crossing the Book - Zwei Begeg­nun­gen

Die Bookcrossing-Szene ist regional und international vernetztu

Zwei Begeg­nun­gen auf dem Markt - an der alteng­li­schen Tele­fon­zel­le in rot. Die­se ist mehr als ein nost­al­gi­sches Schmuck­stück, denn sie ist voll mit Büchern zum Mit­neh­men oder Tau­schen. Jean kommt oft hier­her, wie auch zu den ande­ren Bücher­tausch­plät­zen in Hal­le. Als „Book­crosse­rin“ gehört das Tei­len von Lite­ra­tur zu ihrem All­tag. „Ich habe schon immer ... wei­ter­le­sen

Dif­fa­mie­rung und Auf­be­geh­ren: Der Maler Erwin Hahs

Dem Maler und Gra­fi­ker Erwin Hahs (1887–1970) gelang schon als Stu­dent der Auf­stieg in die künst­le­ri­sche Avant­gar­de der Ber­li­ner Kunst­me­tro­po­le; er arbei­te­te u. a. mit Wal­ter Gro­pi­us und Georg Kol­be zusam­men. 1919 folg­te er einem Ruf an die Kunst­schu­le Burg Gie­bichen­stein in Hal­le (Saa­le). Mit Vehe­menz kon­zen­trier­te er sich auf sei­ne Auf­ga­be als Leh­rer und ... wei­ter­le­sen

Ave­ni­das y flo­res – Hal­les Lite­ra­tur­haus eröff­ne­te mit einem groß­ar­ti­gen Lese­ma­ra­thon

Das Eröff­nungs­fes­ti­val des Lite­ra­tur­hau­ses Hal­le am ers­ten März­wo­chen­en­de war ein Glanz­licht im Kul­tur­le­ben die­ser Stadt. Das umfang­rei­che, viel­schich­ti­ge und hoch­klas­si­ge Pro­gramm wur­de von einem in Scha­ren erschei­nen­den Publi­kum dank­bar ange­nom­men – zur Freu­de der Initia­to­ren und der anwe­sen­den Autorin­nen und Autoren. Schon der offi­zi­el­le Fest­akt am Frei­tag abend bot Über­ra­schen­des. Da ver­fiel der Hal­le­sche OB ... wei­ter­le­sen