Frei­es Thea­ter: „Und am Anfang war Sex. Oder war­um wir auf­be­geh­ren“

"Am Anfang war Sex" im WuK Halle

Mit „#5 neu begin­nen“ star­te­te das WuK am Holz­platz in das Jahr 2019, ab dem 11. Janu­ar gab es die haus­ei­ge­ne Pro­duk­ti­on „Und am Anfang war Sex. Oder war­um wir auf­be­geh­ren“ zu sehen. Die Tex­te stam­men vom Ensem­ble, das The­ma ist dem Titel zu ent­neh­men, Regie führ­te Tom Wol­ter. Am Abend des 22. Febru­ar war ... wei­ter­le­sen

Ein­fach schö­nes Thea­ter

Georg Büchner: "Leonce und Lena": König Peter vom Königreich Popo hält eine Rede

Das freie Thea­ter varo­mo­di spielt Büch­ners Lust­spiel „Leon­ce und Lena“ bis Ende August im Volks­park.  Eine gelun­ge­ne Insze­nie­rung von Anna Sie­g­­mund-Schul­t­­ze zum Abschluss unse­rer Som­­mer­­the­a­­ter-Serie. Schwie­ri­ges Lust­spiel „Leon­ce und Lena“ (1836)  ist kein ein­fa­ches Stück. Für den Leser nicht und für die Büh­ne auch nicht. Ers­te­rer mag das Werk aus der Hand legen, weil die ... wei­ter­le­sen

WuK-Som­mer­thea­ter: Paa­re in Zei­ten der Hys­te­rie

Szene aus Paare in Zeiten der Hysterie" im WuK-Sommertheater 2018

Das Mann und Frau sich nicht ver­ste­hen (kön­nen?) ist ein All­ge­mein­platz, der in Lite­ra­tur und Kunst ver­han­delt wird, seit es Lite­ra­tur und Kunst gibt. Nun ist er im Som­mer­thea­ter auf dem Holz­platz ange­kom­men. „Pfän­ners Frei­heit“ ist der Titel des Som­mer­thea­ters der Werk­stät­ten und Kul­tur am Holz­platz (WuK). Es begann am 1. und endet am 18. ... wei­ter­le­sen

Spie­len auf hohem Niveau

Die Stadt weiß es seit dem Tag der Frei­en Thea­ter in Hal­le am 27. Mai: Die Sze­ne ist leben­dig und kurz­wei­lig. Etli­che der Pro­duk­tio­nen sind lei­der flüch­tig: Weil der Som­mer­thea­ter­som­mer zu Ende geht, weil die För­de­rung für die Pro­duk­ti­on nur für weni­ge Auf­füh­run­gen gereicht hat oder weil es eben kei­ne fes­ten Bret­ter gibt oder … ... wei­ter­le­sen