Boxen statt Debat­te? Zum Anschlag auf das Sozio­kul­tur­zen­trum Dorn­ro­sa e.V.

In der Nacht zum 11. Mai war­fen Aktivist:innen Farb­beu­tel und besprüh­ten den Ein­gang des Frau­en­zen­trums Wei­ber­wirt­schaft / Dorn­ro­sa e.V. Der Anschlag ist kei­ne harm­lo­se Mei­nungs­äu­ße­rung, er ist ein Feh­de­hand­schuh und offen­sicht­lich die Andro­hung von Gewalt gegen einen Ort, der u.a. auch als Safe­Space für alle Frau­en wirkt. Eine Stel­lung­nah­me. Der Vor­wurf 'Trans­feind­lich­keit' ist nicht neu ... wei­ter­le­sen

Wir brau­chen eine star­ke Frau­en­be­we­gung. Geeint sind wir stark!

Solan­ge noch Ungleich­heit von Frau­en und Mäd­chen in der Welt herrscht, kämp­fen wir. Dar­um ste­hen wir hier. Für eine gleich­be­rech­tig­te Welt – in der alle Men­schen: egal wel­ches Geschlecht, wel­che Her­kunft, wel­che Schicht oder Klas­se – kämp­fen wir: für Uni­ver­sa­lis­mus. Alle Men­schen sind gleich. War­um sind Frau­en und Mäd­chen ‚unglei­cher’?  Wofür kämp­fen wir noch immer: Wir ... wei­ter­le­sen

Selbst­be­stimm­tes Leben dank Fahr­rad – nur mit Verkehrsregeln

Radschulung mit Migrantinnen

Am Mitt­woch, dem 21. Sep­tem­ber 2016, führ­te der ADFC Hal­­le-Saa­­le­­kreis ein Verkehrssicherheits­training für Flücht­lings­frau­en durch. Die­je­ni­gen Frau­en, die sich als sicher genug auf dem Fahr­rad erwie­sen, beka­men vom DaMi­­gra-Ver­­ein ein Fahr­rad und damit ein Stück zusätz­li­che Frei­heit und Selb­stän­dig­keit geschenkt. Zuvor hat­te die Migran­­tin­­nen-Orga­­ni­­sa­­ti­on DaMi­gra e. V. über meh­re­re Wochen mit ca. 15 Teil­neh­me­rin­nen ein ... wei­ter­le­sen

Nach Süden nach Süden... Aus dem Leben einer See­manns­frau in der DDR

Die MS Nienburg 1977 im Hafen von Cardenas ( Kuba )

Es war Anfang Janu­ar 1977 als ich - eine unbe­deu­ten­de DDR-Bür­­ge­­rin - eine Urlaubs­rei­se über den Atlan­tik in west­li­che Gefil­de antre­ten durf­te. Von Kon­ti­nent zu Kon­ti­nent in Zei­ten des kal­ten Krie­ges - wie war das mög­lich?  Die Welt­po­li­tik inter­es­sier­te mich damals nur sekun­där. Ich war stol­ze DDR-Bür­­ge­­rin und ein­fach glück­lich dar­über, mein Dasein auch mal ... wei­ter­le­sen

Zukunfts­wei­send und bewe­gend: Welt­kon­fe­renz der Basisfrauen

Weltfrauenkonferenz in Kathmandu

Vom 13. bis zum 18. März fand in der nepa­le­si­schen Haupt­stadt Kath­man­du die zwei­te Welt­kon­fe­renz der Basis­frau­en statt. Auch aus Hal­le waren drei Frau­en nach Nepal gereist, um teil­zu­neh­men oder bei der Vor­be­rei­tung zu hel­fen. Ande­re blie­ben hier und ver­folg­ten die Kon­fe­renz per Video. Moni­ka Hein­rich für die „hal­le­sche stö­rung“: „Welt­um­span­nend – zukunfts­wei­send – bewe­gend“, ... wei­ter­le­sen

Tan­zen für Frau­en­rech­te auf dem Marktplatz

One Billion Rising 2015 in Halle

Bevor mor­gen, am Rosen­mon­tag, die bestell­te Jecken­f­röh­lich­keit durch Hal­les Stra­ßen tobt und Ber­ge von Papier­schnip­seln hin­ter­lässt, dazu Fun­ken­ma­rie­chen ihre über­kur­zen Uni­form­röck­chen beim Tan­zen auf dem Hal­le­schen Markt­platz mehr als lüf­ten, wur­de ges­tern eben­dort für Frau­en­ge­rech­tig­keit getanzt, denn Hal­le gehör­te zu den knapp 200 Städ­ten in Deutsch­land, in denen zum „One Bil­li­on Rising for Jus­ti­ce“ Aktio­nen ... wei­ter­le­sen