Kurz vor dem Abriss: Gra­fit­ti-Para­dies im Sport-Paradies

Das was mal Ost­deutsch­lands größ­tes Indoor-Spor­t­­zen­­trum wer­den soll­te, war­tet nun auf den Abriss­bag­ger. Gigan­ti­sche Res­sour­cen und pri­va­te sowie öffent­li­che Gel­der wer­den wie­der ver­nich­tet, weil ein Inves­tor kei­nen Kre­dit mehr bekam. Das Requi­em auf die­sen Irr­sinn ist far­ben­froh und das ein­zig Hoff­nungs­vol­le an die­ser Schildbürger*innenstory wie sie nur die­se Stadt kann.             ... wei­ter­le­sen

Gigan­to­ma­nie am Böll­ber­ger Weg: Plä­ne zum Pro­jekt "Saa­le­gar­ten" lie­gen zur Dis­kus­si­on aus

Bebau­ungs­plan Nr. 208 „Wohn- und Geschäfts­quar­tier, Böll­ber­ger Weg". Das Bild stammt aus dem Ent­wurf des Archi­tek­tur­bü­ros Däsch­ler Archi­tek­ten und Inge­nieu­re. Eigent­lich ist hier die Stadt schon fast zu Ende, wenigs­tens macht sie eine Pau­se. West­lich des Böll­ber­ger Weges erstre­cken sich die Saa­le­aue mit den Auen­wald­res­ten an den Pul­ver­wei­den, der Raben­in­sel und wei­ter die offe­ne Aue ... wei­ter­le­sen