Soci­al Bots sind gekom­men, um zu blei­ben

Die Hein­­rich-Böll-Stif­­tung Sach­­sen-Anhalts hat­te zu einer Podi­ums­dis­kus­si­on über "Soci­al Bots als Her­aus­for­de­rung für die demo­kra­ti­sche Mei­nungs­bil­dung" ein­ge­la­den. Dr. Micha­el Kolk­mann von der Uni Hal­le mode­rier­te, es dis­ku­tier­ten der Grü­­nen-Abge­­or­d­­ne­­te Sebas­ti­an Strie­gel und Jus­tus Klaus, Akti­vist im Ber­li­ner Peng.-Kollektiv. Die Bots­watch-Grün­­de­­rin Tabea Wil­ke ließ sich ent­schul­di­gen, sie hät­te etwas fal­sches geges­sen. Auch den ande­ren Dis­ku­tan­ten im ... wei­ter­le­sen

Hanf­ver­band demons­trier­te für Lega­li­sie­rung

Am Sams­tag, den 06. Mai 2017 fand in Hal­le (Saa­le) der 1. Glo­bal Mari­jua­na March statt. Trotz anfäng­lich durch­wach­se­nem Wet­ter sam­mel­te sich bis zum Demons­­­tra­­ti­ons-Start eine gro­ße Men­schen­trau­be auf dem Uni­ver­si­täts­platz. Um für ein Ende des unsin­ni­gen und schäd­li­chen Hanf­ver­bots zu demons­trie­ren, zogen die begeis­ter­ten Lega­­li­­sie­­rungs-Bedür­f­wor­­te­­rin­­nen und -Befür­wor­ter unter dem Mot­to "Lega­li­sie­rung macht Sinn!" durch ... wei­ter­le­sen

BND Gesetz pas­siert Bun­des­tag: Inter­net­kon­trol­le und Tele­fon­über­wa­chung jetzt legal

Die BND Zentrale in Berlin

Der deut­sche Bun­des­tag hat die Novel­le des BND-Gese­t­zes mit den Stim­men der regie­ren­den schwarz-roten Koali­ti­on beschlos­sen. Geheim­dienst­li­che Prak­ti­ken im Inland, wie sie von der Behör­de bis­lang ille­gal ange­wen­det wur­den, sind durch die neu­en Rege­lun­gen nun auch für den deut­schen Aus­lands­nach­rich­ten­dienst erlaubt. Unter ande­rem dür­fen jetzt Tele­­fon- und Inter­net­ver­bin­dun­gen über­wacht wer­den. Schar­fe Kri­tik übte nicht nur ... wei­ter­le­sen

Vor­trag von Hans-Joa­chim Maaz: Die Gefahr der Spal­tung des Lan­des - Psy­cho­dy­na­mik von Pro­test und Gegen­pro­test

Eine außer­par­la­men­ta­ri­sche Pro­test­be­we­gung und die Flücht­lings­po­li­tik spal­ten das Land. Geg­ne­ri­sche Posi­tio­nen - Pro­test und Gegen­pro­test - über­de­cken tief­rei­chen­de gesell­schaft­li­che Pro­ble­me. Die Hef­tig­keit der Affek­te signa­li­siert Angst vor grund­le­gen­den Ver­än­de­run­gen der poli­ti­schen, öko­no­mi­schen und sozia­len Struk­tu­ren in Deutsch­land, in Euro­pa und der gan­zen Welt. Wir ste­hen vor der Wahl wach­sen­der natio­na­ler Gewalt und glo­ba­ler krie­ge­ri­scher Kon­flik­te ... wei­ter­le­sen

Schwei­gen im (Blätter)walde - Ver­schla­fen wir den Wan­del der Zeit?

TTIP-Demo am 10. Oktober in Berlin

In Ber­lin demons­trier­ten am 10. Okto­ber zwi­schen 100.000 (offi­zi­ell ) und 250 000 ( vom Ver­an­stal­ter gezähl­te) Men­schen gegen die Poli­tik der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land. Mit dabei auch NABU - Mit­glied Stef­fen Neu­bert aus Hal­le, der sich als Mul­ti-Akti­vist der­zeit ernst­haf­te Sor­gen macht. Ein per­sön­li­cher Kom­men­tar.

wei­ter­le­sen

Nie­mand braucht einen Lam­pen­put­zer­la­den

Nach den dem ver­ein­bar­ten Akti­ons­kon­sens von Block­u­py offen und mas­siv wider­spre­chen­den Gewalt­ak­tio­nen am Mor­gen des 18. März gibt es Gesprächs- und Erklä­rungs­be­darf. In einer Pres­se­mit­tei­lung von Block­u­py vom 21.3. heißt es dazu: „Block­u­py kün­dig­te an, die Erfah­run­gen und Gescheh­nis­se des 18. März sorg­fäl­tig aus­zu­wer­ten und Kon­se­quen­zen für zukünf­ti­ge Aktio­nen in der Bewe­gung zu bera­ten. Dabei ... wei­ter­le­sen

18/03-Ich nehm mir frei!

Blo­ck­u­­py-Par­­ty in der „Gol­de­nen Rose“ Am 18. März 2015 will die Euro­päi­sche Zen­tral­bank (EZB) in Frank­furt am Main ihr neu­es Haupt­quar­tier fei­er­lich eröff­nen. Es gibt nichts zu fei­ern an Spar­po­li­tik und Ver­ar­mung! Tau­sen­de von wider­stän­di­gen Men­schen aus ganz Euro­pa wer­den daher die Stra­ßen rund um den Euro­to­wer blo­ckie­ren und die Par­ty über­neh­men! Da sich noch nicht alle frei ... wei­ter­le­sen

Bericht von der Anti-TTIP-Demons­tra­ti­on in Ber­lin am 17. Janu­ar 2015

Wir haben es satt - Demo am 17.01.2015 in Berlin

Wie viel Demos brau­chen wir noch? Am 17.1.2015 tra­fen sich 12 Hal­len­ser am Haupt­bahn­hof, um nach Ber­lin zu fah­ren. Nie­man­den kann­te ich und am Abend muss­te ich noch zum Nacht­dienst. War­um also ent­schied ich mich, mit einem Papp­schild in der Hand in die Haupt­stadt zu zie­hen? Wäh­rend der Zug­fahrt lern­te ich 11 sehr net­te Hal­len­ser ... wei­ter­le­sen

Ede­ka um vier­tel nach zehn

Wie mich TTIP zum euro­päi­schen Wut-Citoy­en mach­te Eigent­lich hat­te ich ja geschafft, das The­ma TTIP und CETA erfolg­reich zu ver­drän­gen. Zu viel zu tun, Kind & Kegel, eh alles schlimm gera­de, Frei­han­del hin oder her. Bis mein Nach­bar und beruf­li­cher Part­ner mich mit sei­ner Sach­kennt­nis über­rasch­te, mich auf­klär­te, mir mit kla­ren Wor­ten ent­schei­den­de Hin­wei­se gab ... wei­ter­le­sen

Hal­le­scher Akti­ons­tag gegen TTIP

Am Sams­tag, 13.September war Ska Kel­ler, die Vize­che­fin der Grü­­nen-Frak­­ti­on im EU-Par­la­­ment, deren Büro sich in Hal­le befin­det, zu Gast. Um 10.00 Uhr besuch­te sie den Buch­la­den Jaco­bi und Mül­ler, der sei­ne Lese­rin­nen und Leser zu einer Dis­kus­si­on über das geplan­te Frei­han­dels­ab­kom­men zwi­schen der Euro­päi­schen Uni­on und den USA (TTIP) ein­ge­la­den hat­te. Mit einer Schau­fens­ter­ak­ti­on woll­ten die ... wei­ter­le­sen