DRUCKSCHRIFT - Eine Zei­tung für ein lebens­wer­te­res Karls­ru­he

„Glo­bal den­ken, lokal han­deln" - unter die­sem Leit­spruch erscheint in unse­rer Part­ner­stadt Karls­ru­he eine Zei­tung - her­aus­ge­ge­ben von einem gemein­nüt­zi­gen Ver­ein und einem ehren­amt­li­chen Redak­ti­ons­kol­lek­tiv. Unser Part­ner­pro­jekt stellt sich vor. Die Per­spek­ti­ve von unten, die Sicht der Beweg­ten und Bewe­gen­den mit ihren Wün­schen, Bedürf­nis­sen, Initia­ti­ven und Visio­nen – kurz: Das Sum­men und Brum­men der Stadt ... wei­ter­le­sen

Soci­al Bots sind gekom­men, um zu blei­ben

Die Hein­­rich-Böll-Stif­­tung Sach­­sen-Anhalts hat­te zu einer Podi­ums­dis­kus­si­on über "Soci­al Bots als Her­aus­for­de­rung für die demo­kra­ti­sche Mei­nungs­bil­dung" ein­ge­la­den. Dr. Micha­el Kolk­mann von der Uni Hal­le mode­rier­te, es dis­ku­tier­ten der Grü­­nen-Abge­­or­d­­ne­­te Sebas­ti­an Strie­gel und Jus­tus Klaus, Akti­vist im Ber­li­ner Peng.-Kollektiv. Die Bots­watch-Grün­­de­­rin Tabea Wil­ke ließ sich ent­schul­di­gen, sie hät­te etwas fal­sches geges­sen. Auch den ande­ren Dis­ku­tan­ten im ... wei­ter­le­sen

Polen – Der Nach­bar von rechts?

Katho­li­zis­mus und Kon­ser­va­tis­mus schei­nen in Polen eng bei­ein­an­der zu lie­gen. Über 90 Pro­zent der Bevöl­ke­rung gehö­ren dem katho­li­schen Glau­ben an. Er gilt als inof­fi­zi­el­le Staats­re­li­gi­on -und das nicht erst, seit dem die Kir­che der PiS-Par­­tei 2015 zum Wahl­sieg ver­hol­fen hat. In fast jeder gro­ßen Stadt sind gan­ze Stra­ßen­zü­ge und Plät­ze Papst Johan­nes Paul II. gewid­met. ... wei­ter­le­sen

Angst ver­sus Grund­recht: Ist Ham­burg mit der Vor­be­rei­tung der G20-Pro­tes­te über­for­dert?

„Ham­burg macht sich bereit für den G20 Gip­fel im Juli – ein diplo­ma­ti­sches Groß­ereig­nis, das auch eini­gen Pro­test erwar­ten lässt. Poli­tik und Poli­zei müs­sen die Sicher­heit der Teil­neh­me­rIn­nen garan­tie­ren, Ein­schrän­kun­gen für die Bevöl­ke­rung mini­mie­ren und den Gip­fel­geg­ne­rIn­nen Raum für Pro­test geben“. Mit die­sen ein­lei­ten­den Wor­ten begann Anfang Mai eine öffent­li­chen Ver­an­stal­tung im Kör­ber-Forum. Im Rah­men ... wei­ter­le­sen

Pol­ni­sche Film­rei­he in Hal­le

Szene aus "Wesele / The Wedding" von A. Wajda

Zum drit­ten mal fin­det in Hal­le in die­sem Früh­jahr eine Rei­he mit pol­ni­schen Fil­men im Pusch­ki­no statt. Gestar­tet wird am 3. Mai mit "Wese­le" / "The Wed­ding" (19729 von Andrzej Waj­da. Lui­sa Klat­te hat als an der Kon­zep­ti­on der Rei­he mit­ge­wirkt.   STÖ: Was ist der Anlass für eine expli­zit pol­ni­sche Film­rei­he in Hal­le? Orga­ni­siert ... wei­ter­le­sen

Tour de Natur 2017 lädt ein

Vom 29. Juli bis zum 12. August 2017 radelt die belieb­te Umwelt­tour zwei Wochen lang durch den Süd­wes­ten der Repu­blik. Vom Drei­län­der­eck bei Basel geht es nach Mul­hou­se in Frank­reich, wei­ter nach Frei­burg, Offen­burg, Karls­ru­he, Hei­del­berg und Mann­heim. The­ma­ti­sche Schwer­punk­te sind Atom­kraft, Rad­ver­kehr und Frie­dens­po­li­tik. Die AKWs Fes­sen­heim und Phil­ipps­burg lie­gen direkt an der Stre­cke, ... wei­ter­le­sen

Ret­tung des Wes­tens durch CETA? Gedan­ken nach der Zustim­mung im EU-Par­la­ment

Das EU-Par­la­­ment in Stras­bourg hat unter beglei­ten­den Pro­tes­ten in die­ser Woche dem CETA-Abkom­­men zwi­schen der EU und Kana­da zuge­stimmt. Für ein Ja votier­ten 408 Abge­ord­ne­te vor­wie­gend aus dem kon­ser­va­ti­ven, libe­ra­len und sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Lager. Die 254 Gegen­stim­men wur­den aus dem lin­ken und grü­nen sowie aus dem rech­ten Spek­trum abge­ge­ben. 33 Par­la­men­ta­ri­er ent­hiel­ten sich. Mit der Bestä­ti­gung ... wei­ter­le­sen

CETA nimmt par­la­men­ta­ri­sche Hür­de in Stras­bourg

Der Han­dels­aus­schuss des Euro­pa­par­la­ments hat einer vor­läu­fi­gen  Anwen­dung und Rati­fi­zie­rung des CETA-Frei­han­­del­s­a­b­­kom­­mens  zuge­stimmt. Damit ist eine par­la­men­ta­ri­sche Hür­de auf euro­päi­scher Ebe­ne vor der CETA-Abstim­­mung im EU-Par­la­­ment Mit­te Febru­ar genom­men. Eine vor­läu­fi­ge Anwen­dung von CETA ist in Stras­bourg kaum noch zu zu ver­hin­dern. “Christ­de­mo­kra­ten, vie­le Sozi­al­de­mo­kra­ten und Libe­ra­le haben sich über die brei­ten Bür­ger­pro­tes­te gegen CETA ... wei­ter­le­sen

Daten­ana­ly­se in chi­ne­si­schen Zen­sur-Struk­tu­ren

Schon Kai­ser Qin ließ im drit­ten Jahr­hun­dert v. Chr. miss­lie­bi­ge kon­fu­zia­ni­sche Tex­te ver­bren­nen. Mit dem Auf­kom­men des Inter­nets und der sozia­len Medi­en kön­nen nun mehr als 1,3 Mil­li­ar­den Chi­ne­sen ihre ganz indi­vi­du­el­len Ansich­ten ver­öf­fent­li­chen, was erheb­lich schwe­rer zu kon­trol­lie­ren ist. Als Reak­ti­on dar­auf hat die Zen­tral­re­gie­rung mas­si­ve Zen­­sur- und Mani­pu­la­ti­ons­struk­tu­ren geschaf­fen. Vor­ge­schal­tet sind hun­dert­tau­sen­de ech­ter ... wei­ter­le­sen

Welt­meis­ter­schaf­ten im Nebel­ker­zen-Breit­wurf

Die Mel­dun­gen und Kom­men­ta­re zur Hacking-Affä­­re um den desi­gnier­ten US-Prä­­si­­den­­ten Trump über­schla­gen sich und die Ver­wir­rung steigt. Wovon könn­te die Debat­te eigent­lich ablen­ken, fragt der Kom­men­tar von Frank-Uwe Neis.   Schon vor den US Wah­len wur­den Gerüch­te gestreut, dass rus­si­sche Hacker die Wah­len zu Guns­ten von Donald Trump mani­pu­lie­ren wol­len. Dies war wohl zum dama­li­gen ... wei­ter­le­sen

„Seid bereit!“ – „Nie­mals bereit!“ Das Bekennt­nis zum Frie­den als Gebot der Stun­de

Mit der unmiss­ver­ständ­li­chen Ver­si­che­rung des bri­ti­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ters Micha­el Fal­lon in die­ser Woche, wonach Groß­bri­tan­ni­en bis 2018 für einen Krieg mit Russ­land gerüs­tet sei, haben die Kriegs­rhe­to­ri­ken der gegen­sei­ti­gen Abschre­ckung einen neu­en trau­ri­gen Höhe­punkt erreicht. Par­al­lel dazu ver­setzt die Nato eine bereits im Osten an Russ­lands Gren­zen sta­tio­nier­te mul­ti­na­tio­na­le Armee von 300.000 Sol­da­ten in Alarm­be­reit­schaft. "Bereit ... wei­ter­le­sen

Trump ist Prä­si­dent - und kein Plan D? Ein Kom­men­tar.

Donald Trump ist US Präsident

Ach Du Sch...! Schock und Ent­set­zen über­all.. Irgend­wie konn­te ich mir ein Grin­sen nicht ver­knei­fen und war weni­ger scho­ckiert: Jedes Land bekommt den Prä­si­den­ten, den es ver­dient. Sicher, das hat welt­weit dann doch grö­ße­re Aus­wir­kun­gen als eine Prä­si­den­ten­wahl in Alba­ni­en. Trotz­dem wird die Welt nicht unter­ge­hen, viel­leicht sogar weni­ger Krieg erle­ben (die Hoff­nung stirbt zuletzt…) ... wei­ter­le­sen