Feu­er­wehr -Traum­job oder Alb­traum? Eine reflek­tier­te Repor­ta­ge

Steffen Neubert vor einem Löschfahrzeug der Feuerwehr Halle

Wenn du zur Feu­er­wehr willst, wäre es gut, wenn du dei­nen eige­nen Ego­is­mus in den Griff bekommst - rät Stef­fen Neu­bert allen, die mit  die­sem klas­si­schen Traum­be­ruf  lieb­äu­geln. Der Hal­len­ser Berufs­feu­er­wehr­mann spricht über sei­nen All­tag bei Not­fall­ein­sät­zen, über andau­ern­de Per­so­nal­not, Unter­be­zah­lung und Über­stun­den sowie über sei­ne Wahr­neh­mung von wach­sen­der sozia­ler Not in Hal­le. Du fährst ... wei­ter­le­sen

Soja­zucht im hei­mi­schen Klein­gar­ten

Im Früh­jahr 2018 ging das Pro­jekt "1000 Gär­ten - das Soja-Expe­­ri­­ment" der Uni­ver­si­tät Hohen­heim und der Frei­bur­ger Tai­fun Tofu GmbH in sei­ne drit­te Run­de. Ziel des Pro­jekts ist es, neue Soja­sor­ten zu züch­ten, die an das Kli­ma in Deutsch­land ange­passt sind und sich für die Tofu-Her­stel­­lung eig­nen. Bis­her wach­sen hie­si­ge Soja­boh­nen vor allem in war­men ... wei­ter­le­sen

Gemein­sam gegen Deja vù's - Ers­tes Tref­fen von 'auf­ste­hen' in Hal­le

Die Pas­si­vi­tät über­win­den, etwas gegen Alters­ar­mut, Lob­by­is­mus, die Kriegs­ge­fahr, die Bil­dungs­ka­ta­stro­phe, den Kli­ma­wan­del, den Rechts­ruck oder das selt­sa­me Deja vù Gefühl zu tun, das einen ver­meint­lich mal in den zwan­zi­ger oder wahl­wei­se in den acht­zi­ger Jah­ren Ost auf­wa­chen lässt.. Es waren ganz ähn­li­che Moti­ve, die von den Teil­neh­men­den an die­sem ers­ten Ken­nen­lern­abend von auf­ste­hen in ... wei­ter­le­sen

Mehr GRÜN im Medi­zi­ner­vier­tel

Treff der BI Medizinerviertel

Das so genann­te „Medi­zi­ner­vier­tel“ bie­tet zen­trums­na­hen bezahl­ba­ren Wohn­raum, hat aber kaum Bäu­me und Grün­flä­chen. Eine Bür­ger­initia­ti­ve will das ändern. Anfang Okto­ber wird es nach sie­ben schon dämm­rig in der Frie­sen­stra­ße. Das Ate­lier „Fiese8“ ist hell erleuch­tet und die Tür ist weit offen. Neun Men­schen der BI sit­zen im Rund, und in der der Mit­te lie­gen ... wei­ter­le­sen

Auto­bahn A 143 - Ist der Drops gelutscht?

Im Rah­men der Tour de Natur gab es am ver­gan­ge­nen Mon­tag eine Podi­ums­dis­kus­si­on zum geplan­ten Wei­ter­bau der Auto­bahn A 143 in der Aula der Trotha­er Saa­le­schu­le. Im Vor­feld hat­te der Ver­an­stal­ter BI Saa­le­tal rei­hen­wei­se Absa­gen von Befür­wor­tern des Auto­bahn­baus erhal­ten. IHK und Ober­bür­ger­meis­ter woll­ten sich nicht zu einem lau­fen­den Gerichts­ver­fah­ren äußern. Par­tei­en und Ver­wal­tun­gen begrün­de­ten ... wei­ter­le­sen

Tour de Natur - Ein­la­dung zum Mitra­deln

Die Tour de Natur kommt wie­der in unse­re Regi­on und the­ma­ti­siert aktu­el­le Ent­wick­lun­gen um den geplan­ten Wei­ter­bau der Auto­bahn A 143. Wie immer sind Inter­es­sen­ten ein­ge­la­den, ein­zel­ne Etap­pen mit­zu­ra­deln. Die 9. Etap­pe star­tet am Mon­tag, dem 30.7. um 9.00 Uhr in Röb­lin­gen am See, vor der Fest­scheu­ne, Pfarr­str. 5a. 10.30 Uhr: Info­stopp am Solar­kraft­werk Köll­me ... wei­ter­le­sen

Apron Som­mer­thea­ter im Moritz­burg­gra­ben

„Sarg zu –  Augen auf“ heißt die neue Thea­ter­pro­duk­ti­on von Apron, dem – so liest man auf der Web­site – ältes­ten Frei­en Thea­ter Hal­les. Seit vie­len Jah­ren bie­tet die Thea­ter­grup­pe den Hal­len­sern Som­mer­thea­ter im Burg­gra­ben an. Stun­de der Wahr­hei­ten Ein Fami­li­en­va­ter ist gestor­ben und die Ange­hö­ri­gen ver­sam­meln sich zur Trau­er­fei­er. Wie oft, wenn sich Fami­li­en ... wei­ter­le­sen

Spie­len auf hohem Niveau

Die Stadt weiß es seit dem Tag der Frei­en Thea­ter in Hal­le am 27. Mai: Die Sze­ne ist leben­dig und kurz­wei­lig. Etli­che der Pro­duk­tio­nen sind lei­der flüch­tig: Weil der Som­mer­thea­ter­som­mer zu Ende geht, weil die För­de­rung für die Pro­duk­ti­on nur für weni­ge Auf­füh­run­gen gereicht hat oder weil es eben kei­ne fes­ten Bret­ter gibt oder … ... wei­ter­le­sen

Capu­ze e.V. for­dert HWG zum Ver­kauf der Hasi-Immo­bi­lie an die Nut­zer auf

Der Capu­ze e.V. kri­ti­siert die HWG für den offen­bar intrans­pa­ren­ten Umgang mit Immo­­bi­­li­en-Ver­­kehrs­wer­t­gut­ach­­ten zum Hasi-Grun­d­­stück in der Hafen­stra­ße. Wie der Betrei­ber­ver­ein des Haus­pro­jek­tes fest­stell­te, igno­rie­re das kom­mu­na­le Unter­neh­men ein unab­hän­gi­ges Gut­ach­ten, das von der Stadt in Auf­trag gege­ben wur­de. Statt des­sen beru­fe sich die HWG bei ihrem Ver­kaufs­an­ge­bot auf ein Exper­ti­se­pa­pier einer von ihr bezahl­ten ... wei­ter­le­sen

Pro­test­auf­ruf für den Erhalt der Hei­de-Pla­ta­nen gestar­tet

Wer in Hal­le spa­zie­ren geht, kann über den süd­lich anmu­ten­den Bestand an statt­li­chen Pla­ta­nen nur stau­nen. Die­se für Hal­les Stadt­bild typi­sche Pracht soll nun an der Hei­de­al­lee einem Stra­ßen­bau­vor­ha­ben wei­chen. Dort sol­len 30 alte Pla­ta­nen der Säge zum Opfer fal­len. Die Unte­re Natur­schutz­be­hör­de ist im Prin­zip dage­gen, darf aber kein Ver­bot der Fäl­lun­gen aus­spre­chen, weil ... wei­ter­le­sen

Aktiv gegen die „Logik der Auf­wer­tung“ - Ein Abend bei „Recht auf Stadt Hal­le“

Ein Abend irgend­wo hin­ter dem ehe­ma­li­gen 'Hotel Mari­tim'. Zwi­schen einer rie­si­gen dunk­len Park­platz­bra­che und Grün­der­zeit­rest­bau­ten liegt der Treff von „Recht auf Stadt Hal­le“. Zum Grün­dungs­tref­fen im Novem­ber, unmit­tel­bar nach einem Vor­trag von And­re Holm an der MLU, kamen 4o Leu­te, berich­tet Flo­ri­an. Heu­te ist die Run­de über­schau­bar und besteht größ­ten­teils aus Stu­die­ren­den. Die Grup­pe ver­steht ... wei­ter­le­sen

Wirr­Warr­Wohn­Ort – Von der Suche nach bezahl­ba­rem Lebens­raum

Die Nach­rich­ten zeu­gen von Kri­sen in allen Räu­men die­ser Erde und wir über­le­gen, wie wir mit die­sem dage­gen sehr klein erschei­nen­den Pro­blem umge­hen. Wir über­ge­hen die­sen Zet­tel mit die­sem heu­ti­gen Datum, las­sen uns davon nicht ein­schüch­tern, har­ren aus und war­ten auf die gericht­li­che Aus­ein­an­der­set­zung, die nach der Räu­mungs­kla­ge ansteht, die uns nun ange­droht wur­de. Wir ... wei­ter­le­sen