Femi­nis­ti­scher Kampf­tag in Hal­le am 8. März 2021

8. März 2021: Zum feministischen Kampftag kamen rund 650 Demonstrierende zusammen

Am 8. März mach­te ein femi­nis­ti­sches Bünd­nis aus Hal­le auf die Dis­kri­mi­nie­rung von Frau­en, inter-, nicht-binä­­re, trans* und a_gen­­der-Per­­so­­nen auf­merk­sam. Mit Musik und einer Auf­takt­re­de wur­de der femi­nis­ti­sche Pro­test mit cir­ca 650 Teil­neh­men­den auf dem Hall­markt eröff­net. Dann fuhr die Fahr­rad­de­mons­tra­ti­on über die Hoch­stra­ße nach Hal­­le-Neu­­stadt, um am soge­nann­ten „Frau­en­brun­nen“ (Hal­te­stel­le „Zen­trum Neu­stadt“) für eine ... wei­ter­le­sen

Nach Golf­platz wei­te­re 1,8 ha Ver­sie­ge­lung? AHA for­dert Bau­stopp am Hufeisensee

Der Arbeits­kreis Hal­le­sche Auen­wäl­der (AHA) pro­tes­tiert ener­gisch gegen die wei­te­ren Aus­bau­plä­ne am Huf­ei­sen­see und for­dert den zusam­men­hän­gen­den Schutz des Natur- und Land­schafts­rau­mes Rei­de / Huf­ei­sen­see. Dass die Ver­ant­wort­li­chen in Poli­tik und Ver­wal­tung der Stadt Hal­le (Saa­le) nach der "bereits skan­da­lö­sen Errich­tung des Golf­plat­zes" die wei­te­re Ent­wick­lung des Huf­ei­sen­sees und sei­nes Umfel­des nur noch nach dem ... wei­ter­le­sen

Kli­ma­schutz statt Auto­schmutz: Neue Demo gegen Auto­bahn A143

Demonstration am 12.12.2020 gegen den Bau der A143

Am 12.Dezember 2020 tra­fen sich Hal­les Umwelt­ak­ti­vis­ten ver­schie­de­ner Grup­pie­run­gen zu einer ange­mel­de­ten Demo gegen die Fort­füh­rung der Bau­ar­bei­ten der Auto­bahn A143. In Beglei­tung von Poli­zei und Ord­nungs­amt (wegen Über­wa­chung der Coro­na­auf­la­gen) fuh­ren cir­ca 100 meist jun­ge Men­schen per Fahr­rad nach Salz­mün­de. Im Gepäck hat­ten sie einen Weih­nachts­baum (im Las­ten­fahr­rad eines Stadt­ab­ge­ord­ne­ten der Frak­ti­on Bünd­nis 90 ... wei­ter­le­sen

„Herbst in Halle“

Aus Anlass des 30-jäh­­ri­­gen Jubi­lä­um vom Wen­­de-Ende liegt die­ser Tage ein Band mit Fotos und Pro­to­kol­len aus dem revo­lu­tio­nä­ren Herbst und Win­ter 1989/90 in Hal­le aus. Die­se Doku­men­te nut­zen sich nicht ab – im Gegen­teil. Das Erstau­nen dar­über wächst mit dem his­to­ri­schen Abstand. Denn viel zu sehr haben wir uns an die Flos­keln von der ... wei­ter­le­sen

Kli­ma­st­reik in Hal­le am 25.09.2020

Demo zum Klimastreik in Halle

Eigent­lich ist alles gesagt. Die wis­sen­schaft­li­chen Bele­ge lie­gen auf dem Tisch, Kli­ma­kon­fe­ren­zen sind abge­hal­ten und Kli­ma­zie­le beschlos­sen wor­den, aber noch immer steigt der Koh­­len­­di­oxid-Gehalt in der Atmo­sphä­re wei­ter. Ver­schie­de­ne Mess­punk­te auf der gan­zen Welt bele­gen das. Am Frei­tag (25.09.) rief des­we­gen Fri­days for Future einen wei­te­ren glo­ba­len Kli­ma­st­reik­tag aus. In Hal­le waren etwa 500 Men­schen dabei. ... wei­ter­le­sen

Kli­ma­camp Ost auf dem Hall­markt – Moment­auf­nah­me und Gespräch

Klimacamp Ost auf dem Hallmarkt

Seit dem 15. August befin­det sich auf dem gewöhn­lich lee­ren Platz unter­halb der Markt­kir­che das Kli­ma­camp der Orts­grup­pe Hal­le von Fri­days for Future (FFF). Mit dem Camp, einer neu­en Pro­test­form, so wird mir gesagt, wol­le man den For­de­run­gen der Bewe­gung Nach­druck ver­lei­hen. Am Ort Am war­men Nach­mit­tag des 4. Sep­tem­ber bin ich mit Ole, einem ... wei­ter­le­sen

Som­mer­thea­ter: "Blü­hen­de Rand­schaf­ten * Stahl“ von LUNATIKS (Ber­lin) im WUK Theaterquartier

Blühende Randschaften * Stahl LUNATIKS Berlin

Seit dem 1. Juli bereits läuft der WUK-Som­­mer unter dem Titel „sehr komi­sche Zei­ten“. Pre­mie­re hat­te dort zum Bei­spiel „A Mid­sum­mer Night’s Dream“ als Hör­spiel (Stu­die­ren­den­thea­ter der MLU). In Zusam­men­ar­beit mit dem Pusch­ki­no zeigt das WUK-Som­­mer­­ki­­no neue Fil­me wie z. B. den Schlin­­gen­­sief-Film „In das Schwei­gen hin­ein­schrei­en“ (28.08.). Am 21. und 22. August war die ... wei­ter­le­sen

Ein Abend bei der Offe­nen Büh­ne: Frau und Herr Ego in frei­er Fahrt

Hans-Hennig Schmidt liest bei der Offenen Bühne am 7. August 2020

Am 7. August fand ein wei­te­rer Abend der Offe­nen Büh­ne der Volks­büh­ne am Kau­len­berg statt. 14 Per­so­nen teil­ten sich im Gra­ben der Moritz­burg den (zu) lan­gen Abend (20:30 Uhr  – ca. 23:30 Uhr). Über­ra­schen­der­wei­se waren es mehr Frau­en als Män­ner. An einen glü­hen­den Frei­tag­nach­mit­tag schloss sich ein süd­lich schmei­cheln­der Som­mer­abend an, der Him­mel war wol­ken­los, ... wei­ter­le­sen

Das Buch ist tot? Es lebe das Buch!

Buchhandlung in den Franckeschen Stiftungen am Franckeplatz 5

Am 17. Febru­ar 2020 öff­ne­te am Frack­platz die Buch­hand­lung in den Francke­schen Stif­tun­gen ihre Tür für das Lese­pu­bli­kum der Stadt. Nach der Schlie­ßung der Wai­sen­haus­buch­hand­lung Ende 2019 wird die lan­ge Tra­di­ti­on der Buch­hand­lung in den Stif­tun­gen unter neu­em Namen von Buch­händ­ler Nils Wag­ner fort­ge­setzt. Die hal­le­sche stö­rung hat mit ihm gespro­chen. Seit 322 Jah­ren darf ... wei­ter­le­sen

Nach dem Frei­tag ist vor dem Freitag

Am 10. Juli demons­trier­te die Fri­­days-for-Future-Bewe­­gung  in Hal­le mit cir­ca 300 Teil­neh­men­den in der Inn­nen­stadt von Hal­le. Die Rou­te führ­te über den Glaucha­er Platz zum Han­se­ring mit Leip­zi­ger Turm und ende­te am Stein­tor. Mit dabei waren Umwelt­ver­bän­de wie NABU und BUND, extinc­tion rebel­li­on, Bünd­nis 90 / Die Grü­nen, Die Lin­ke, sci­en­tists for future sowie vie­le Men­schen ... wei­ter­le­sen

Die Gru­be Karl-Ernst

Bereits im Mit­tel­al­ter wur­de in Hal­les Umge­bung Braun­koh­le abge­baut. Für das Jahr 1382 ist eine Gru­be bei Lies­kau doku­men­tiert. Um 1800 ent­wi­ckel­te sich der Berg­bau beson­ders in Hal­les Nor­den. Aus den win­ter­li­chen "Bau­ern­gru­ben" in fami­liä­rer Regie ent­wi­ckel­ten sich klei­ne ganz­jäh­rig betrie­be­ne Gru­ben mit weni­gen Beschäf­tig­ten im Tief­bau. Neben ört­li­chen Fabri­ken, Braue­rei­en, Schnaps­bren­ne­rei­en, Sali­nen und Hand­werks­be­trie­ben ... wei­ter­le­sen

Wie wei­ter mit dem geplan­ten Land­schafts­schutz­ge­biet "See­be­ner Ber­ge und Feldflur"?

Im Janu­ar 2020 brach­te die Frak­ti­on BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Hal­les Stadt­rat einen Beschluss­an­trag zum geplan­ten Land­schafts­schutz­ge­biet "See­be­ner Ber­ge und Feld­flur" ein. Die Unte­re Natur­schutz­be­hör­de soll­te beauf­tragt wer­den, ent­spre­chend des Vor­schla­ges in der 1. Teil­fort­schrei­bung des Land­schafts­rah­men­pla­nes von 2013, die erfor­der­li­chen Schrit­te zur Fest­set­zung des geplan­ten Land­schafts­schutz­ge­bie­tes ein­zu­lei­ten. Der Antrag der Grü­nen wur­de in die ... wei­ter­le­sen