Kinder spielen ECOGON

Unter­stüt­zung für ECOGON, ein inno­va­ti­ves Natur­bil­dungs­spiel

ECOGON ist ein inno­va­ti­ves Natur­bil­dungs­spiel, das Kin­dern, Jugend­li­chen und Erwach­se­nen spie­le­ri­sch Wis­sen und Ver­ständ­nis über Umwelt und Natur ver­mit­telt.

Wenn in der Schule von Öko­sys­te­men und Nah­rungs­ket­ten gespro­chen wird, kann dies häu­fig in tro­ckene Theo­rie abdrif­ten. Erlebt jedoch ein Schü­ler beim Spie­len, wie ein schö­ner Schmet­ter­ling ver­schwin­det, weil ein Her­bi­zid die Brenn­nes­sel, seine Nah­rungs­grund­lage, ver­nich­tet hat, bleibt dies viel bes­ser im Gedächt­nis.

Das Mit­ein­an­der spie­lend erler­nen

Diese Methode nennt sich Edu­tain­ment, ein Kof­fer­wort aus Edu­ca­tion (Bil­dung) und Enter­tain­ment (Unter­hal­tung), und wird bei ECOGON direkt ange­wandt.
Anders als bei klas­si­schen Gesell­schafts­spie­len steht hier nicht der Kampf son­dern das Mit­ein­an­der im Vor­der­grund. So kre­ierst du zusam­men mit dei­nen Mit­spie­lern ein ein­zig­ar­ti­ges Geflecht aus Bio­to­pen und ver­schie­de­nen Lebe­we­sen, die ein­an­der zum Über­le­ben brau­chen. Jeder Spie­ler über­nimmt dabei die Rolle der Natur­kräfte und ent­schei­det selbst, wel­che Pflan­zen und Tiere in sei­nem Öko­sys­tem leben sol­len.

Dabei musst du im Team gegen ver­schie­dene Umwelt­ein­flüsse spie­len, die euer Öko­sys­tem immer wie­der ver­än­dern und beein­träch­ti­gen. Ohne das geschickte Anle­gen der Kar­ten am rich­ti­gen Ort wer­den eure Lebe­we­sen nicht auf Dauer im Spiel blei­ben kön­nen.
Neben dem koope­ra­ti­ven Ansatz habt ihr hier ein Spiel, wel­ches immer wie­der neue Her­aus­for­de­run­gen und Situa­tio­nen bereit hält und nie lang­wei­lig wird. Das Beste dabei ist jedoch das Ver­an­schau­li­chen der Zusam­men­hänge in einem Öko­sys­tem. Zudem ler­nen die Spie­ler die hei­mi­schen Arten und ihre Bedürf­nisse ganz neben­bei ken­nen.
Das cle­vere Gesell­schafts­spiel ist nicht nur für den Pri­vat­ge­brauch geeig­net, son­dern soll als Lehr­mit­tel die Bil­dungs­land­schaft von Mor­gen nach­hal­tig berei­chern.

Crawd­fun­ding statt kom­mer­zi­el­lem Ver­lag

Da ich das Spiel­sys­tem nicht ein­fach an einen gro­ßen Ver­lag abge­ben möchte, benö­tige ich finan­zi­elle Mit­tel, um das Spiel zu pro­du­zie­ren. Dies ver­su­che ich über Crowd­fun­ding zu errei­chen.

Micha Rei­mer
Stu­dent Natur­schutz und Land­schafts­pla­nung in Bern­burg an der Hoch­schule Anhalt

zum Crowd­fun­ding:  https://www.ecocrowd.de/en/projects/20843-ECOGON—Spielerisch-Natur-verstehen

mehr Infos:

https://ecogon.wordpress.com/
https://www.face­book.com/EcogonTheGame
falls Twit­ter vor­han­den: https://twitter.com/Ecogon_Gaiagame

Kommentar verfassen

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.